11 000 Bonbons für das kleine Prinzenpaar

Emmerich..  Allmählich steuert die fünfte Jahreszeit ihren Höhepunkten entgegen. Der Sitzungskarneval ist im vollen Gange, und in den Terminkalendern der Prinzengarden reiht sich ein Termin an den nächsten. Auch das Emmericher Kinderprinzenpaar hat derzeit eine Reihe an Terminen zu bewältigen. Zwischendurch nahmen sich Prinz Linus I. und Prinzessin Melina I. jetzt die Zeit, die Stadtwerke Emmerich zu besuchen.

Noch etwas verschlafen, dafür in voller Montur, begegneten die beiden Praester Tollitäten früh morgens Geschäftsführer Udo Jessner, der dem Kinderprinzenpaar eine Un-terstützung für die Session zugesagt hatte. Und beim Anblick dieser Unterstützung waren beide sofort hellwach. Mehrere Säcke Bonbons warteten im Büro des Stadtwerke-Geschäftsführers auf die Übergabe. „Der Karneval hat hier in der Region eine wichtige Bedeutung. Gerne unterstützen die Stadtwerke Emmerich als Energieversorger vor Ort diese Tradition“ stellte Jessner fest. „Und was gibt es dann schöneres als die Jüngsten bei ihren Aktivitäten zu unterstützen“, erklärt er die Motivation für die Spende. 50 Kilo bzw. 11 000 Bonbons stifteten die Stadtwerke. Da passte es gut, dass Linus und Melina ihre Eltern zur Verstärkung mitgebracht hatten, die sich anschließend um den Transport des Wurfmaterials kümmern durften.

Bei so viel Süßem störte es die beiden eingefleischten Schalke-Fans auch nicht, dass die Bonbons in grüß-weißem Papier, den Farben der Stadtwerke, verpackt waren.