Einbrüche und Raubüberfälle am Wochenende in Duisburg

Einbrecher versuchen mit allerlei Hilfsmitteln, in Wohnungen zu gelangen.
Einbrecher versuchen mit allerlei Hilfsmitteln, in Wohnungen zu gelangen.
Foto: Ralf Rottmann
Was wir bereits wissen
Quer durchs Stadtgebiet von Duisburg verzeichnete die Polizei am Wochenende insgesamt vier Raubüberfälle sowie einen Einbruch- verübt von drei Frauen.

Messerangriff im Landschaftspark Nord

Duisburg.. Am Freitag und am Sonntag Abend wurden Besucher des Landschaftsparks Nord überfallen. Am Freitag bedrohten zwei Unbekannte gegen 22.15 Uhr einen 20-Jährigen mit einem Messer und erbeuteten ein Handy.

Anscheinend das gleiche Duo beklaute am Sonntag zwei junge Männer (19 und 17 Jahre), denen sie Handy, Schmuck und Bargeld abnahmen. Die Räuber flüchteten zu Fuß. Die beiden sollen etwa 18 bis 20 Jahre alt sein, der eine hatte eine schmale Figur, trug schwarze Jacke, Hose und Käppi. Sein Kumpan war korpulent und hatte sich mit einem hellen Schal maskiert.

Überfall in Rheinhausen

Auf der Schwarzenberger Straße in Rheinhausen wurde Freitag Abend gegen 23.10 Uhr ein 22-Jähriger überfallen. Zwei Männer schlugen auf ihn ein und nahmen ihm sein Portemonnaie ab, damit flüchteten sie Richtung Beethovenstraße. Der Junge Mann kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Ein Täter soll von kräftiger Statur und etwa 35 Jahre alt sein, 1,65 bis 1,75 Meter groß, er trug eine abgenutzte Lederjacke. Der zweite wirkte jugendlich, soll etwa 1,80 Meter groß sein, er hatte dunkle Haare.

Dieb greift zwei junge Männer an

Ein zwanzigjähriger Mann überfiel am Samstag gegen fünf Uhr in Alt-Hamborn auf der Kolpingstraße gleich zwei junge Männer. Er schlug auf die beiden 19-Jährigen ein und forderte sie auf, ihre "Sachen" herauszugeben. Dem kamen die zwei aber nicht nach, da flüchtete der Täter zu Fuß. Er hatte kurze blonde Haare, trug eine schwarze Jacke und soll etwa 20 Jahre alt sein.

Junge Frauen bei Einbruch erwischt

Auf der Tulpenstraße hat die Polizei bereits am Freitag ein junges Einbrechertrio festgenommen. Die 16 und 17 Jahre alten jungen Frauen wollten in einem Mehrfamilienhaus in eine Wohnung einbrechen. Nachbarn hatten die Polizei geholt, nachdem sie auf Geräusche aufmerksam geworden waren.

Mitsamt ihres Einbruchswerkzeugs nahmen die Beamten das Trio mit zur Wache. Da die Teenager einen weiteren Einbruch zugaben und keinen festen Wohnsitz in Duisburg haben, erließ der Amtsrichter Haftbefehle. Ob sie für weitere Einbrüche in Frage kommen, ermittelt das zuständige Kriminalkommissariat.

Zeugenhinweise

Die Polizei nimmt in allen Fällen Hinweise unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen. (we)