Zwischen Bossa Nova und Jazz

Facettenreiche Musik zwischen leidenschaftlicher Bossa Nova, zeitgenössischem Jazz und ausdrucksstarker Klangmalerei bietet Yara Linss & Band beim Intermezzo-Konzert am Freitag, 12. Juni, ab 20 Uhr in der Duisserner Lutherkirche an der Martinstraße 39.

Als Tochter einer Brasilianerin und eines Deutschen wurde Yara Linss 1980 in São Paulo geboren. Im Alter von vier Jahren kam sie nach Deutschland. Sie studierte Jazzgesang in Maastricht und an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Mit dem aus Brasilien stammenden Gitarristen und Komponisten João Luis Nogueira hat Linss einen einfühlsamen Partner an ihrer Seite. Erweitert wird das Duo um den Kontrabassisten Andre de Cayres und den Percussionisten Marcio Tubino. Gemeinsam tauchen die vier Musiker ein in die Welt der warmen, weichen, manchmal nicht an Melancholie sparenden Klänge der brasilianischen Heimat der Sängerin.

Der Eintritt beträgt 12, ermäßigt 9 Euro. Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf im Weinhandel Hauschild, Moltkestraße 36, und in der Buchhandlung „1001 Buch“, Oststraße 125.