Zwei Verletzte nach Unfall mit Streifenwagen und Audi in Duisburg

Bei einem Zusammenprall zwischen einem Streifenwagen der Polizei Duisburg und einem Audi wurden zwei Personen verletzt.
Bei einem Zusammenprall zwischen einem Streifenwagen der Polizei Duisburg und einem Audi wurden zwei Personen verletzt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein Streifenwagen prallte in der Duisburger Innenstadt mit einem Audi auf dem Weg zum Einsatz zusammen. Der Audifahrer hatte das Blaulicht und das Einsatzhorn nicht bemerkt. Ein Polizist und der Audifahrer wurden dabei verletzt. Der Sachschaden liegt bei 20.000 Euro.

Duisburg.. Bei einer Einsatzfahrt am Donnerstagmittag gegen 13.40 Uhr prallte ein Streifenwagen auf der Marientor-Kreuzung in der Innenstadt mit einem von rechts kommenden Audi zusammen. Die Polizeibeamten hatten Blaulicht und Einsatzhorn eingeschaltet und waren bei Rot von der Plessingstraße in den Kreuzungsbereich gefahren. Sie wollten in Richtung Marientor den Einsatzort in Neuenkamp erreichen. Ein von der Steinschen Gasse kommender Audifahrer (24) war auf der mittleren Fahrspur in Richtung Heerstraße unterwegs. Da er den von links kommenden Streifenwagen nicht rechtzeitig bemerkte, stießen die beiden Fahrzeuge zusammen.

Polizist und Audifahrer erlitten leichte Verletzungen

Der Audifahrer aus Duisburg und ein 24-jähriger Polizist auf dem Beifahrersitz erlitten leichte Verletzungen. Beide kamen zunächst ins Krankenhaus und durften nach ambulanter Behandlung nach Hause. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt bei rund 20.000 Euro. Die Kreuzung blieb für die Dauer der Unfallaufnahme etwa 90 Minuten gesperrt.