Zwei Raubüberfälle: Täten konnten entkommen

Gleich zwei Raubüberfälle ereigneten sich am Donnerstag auf Duisburger Stadtgebiet. Gegen 13 Uhr riss ein unbekannter Jugendlicher auf der Straße Im Holtkamp in Röttgersbach einem 15-Jährigen das Handy aus der Hand. Mit der Beute flüchtete der Täter zu Fuß über den Emscherwanderweg. Beschreibung: etwa 15 Jahre, 1,60-1,65 m, kräftig gebaut, mittellange schwarze Haare, schwarze Kapuzenjacke, schwarze Jogginghose mit weißen Streifen und schwarze Leinensportschuhe.

Auf dem Gelände eines Autohandels auf der Straße Zur Kupferhütte in Hochfeld bemerkte um 20.20 Uhr der Besitzer (41) eines Audis einen Unbekannten in seinem Auto. Mit einem mobilen Navigationsgerät verließ der Mann das Fahrzeug. Als der 41-Jährige den Dieb ansprach, griff ihn plötzlich ein zweiter Unbekannter an. Ohne Beute flüchteten die Täter zu Fuß. Beide waren etwa 20 Jahre alt und 1,75 m groß. Einer trug eine schwarze Jacke mit rot-weißen Applikationen im Rückenbereich, eine schwarze Jogginghose mit roten Streifen und weiße Turnschuhe mit roten Sohlen. Der andere trug: schwarze Stoffjacke, blaue Jeans und schwarz-weiße Turnschuhen. Hinweise: 0203/2800.