Zwei Führerscheine nach Unfallflucht in Duissern einkassiert

Gegen 23.10 Uhr am Donnerstagabend krachte es auf der
Gegen 23.10 Uhr am Donnerstagabend krachte es auf der
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Nach einem Unfall mit Blechschaden hat die Polizei zwei Frauen ermittelt, die möglicherweise den Unfall verursacht haben. Doch beide schweigen.

Duisburg.. Zumindest teilweise konnte ein Fall von Unfallflucht von der Polizei fix aufgeklärt werden, der sich am Donnerstag auf der Prinz-Albrecht-Straße in Duissern ereignet hatte. Es war gegen 23.10 Uhr, als die Fahrerin eines Honda mit einem dort geparkten Opel kollidierte

Verletzt wurde bei diesem Zusammenstoß laut Polizei niemand. Die Verursacherin entfernte sich jedoch vom Unfallort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Das alles hatten jedoch aufmerksame Zeugen beobachtet. Sie notierten sich sofort das Kennzeichen des Hondas und alarmierten die Polizei. Sie konnten als Beschreibung nur angeben, dass eine Frau hinterm Steuer saß.

Blutprobe entnommen

Die Polizei fand an der Adresse des Halters den beschädigten Honda vor – und traf in der Wohnung die Halterin (47) und deren Tochter (23) an. Beide kommen laut Polizei als Unfallverursacherin in Frage. Da beide Frauen nichts zum Unfall aussagten, stellten die Beamten kurzerhand die Führerscheine beider Duisburgerinnen sicher. Bei der 47-Jährigen ließen die Beamten zudem eine Blutprobe entnehmen, da ihr Atem nach Alkohol roch.

Am beschädigten Opel entstand ein Schaden von 7000 Euro. Hinweise von weiteren Unfallzeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.