Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Dioxin

Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt

04.04.2012 | 21:40 Uhr
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
Erneut sind in Eiern aus NRW erhöhte Dioxin-Werte gemessen worden. Diesmal wurden zwei Betriebe in Duisburg gesperrt.Foto: dapd

Duisburg.  Schon wieder sind in NRW dioxinbelastete Eier aufgefallen: Wie das Verbraucherschutzministerium am Mittwochabend mitteilte, sind erhöhte Dioxin-Werte in Eiern zweier Duisburger Höfe gemessen worden. Beide Betriebe wurden gesperrt. Ein Zusammenhang zum Fall in Ostwestfalen bestehe nicht, heißt es.

Die Sperrung des Eier-Betriebs in Ostwestfalen lag gerade einen Tag zurück , da wird der nächste Dioxin-Fund in NRW publik: Am Abend meldete das NRW-Verbraucherschutzministerium, dass auch in Eiern zweier Direktvermarkter aus Duisburg erhöhte Dioxin-Werte gemessen worden seien. Das Ministerium habe die Stadt am Mittwoch aufgefordert, die Betriebe zu sperren und öffentlich vor den Eiern zu warnen, hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Überschreitungen der Dioxin-Grenzwerte seien bei "amtlichen Routine-Untersuchungen" aufgefallen. Die Ursache der Belastung sei allerdings noch unklar. "Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keinen Zusammenhang zu der Meldung von Dioxin in Eiern bei einem Bio-Hof in Ostwestfalen-Lippe", teilte das Ministerium mit. Die Untersuchungen liefen.

Ein Bio-Betrieb, ein konventioneller

Der eine betroffene Hof ist ein Bio-Betrieb mit 120 Legehennen, der die Eier direkt vermarktet. Die Stempelnummer lautet laut Ministerium 0-DE-0521991. Auch der zweite Hof vermarktet die Eier seiner 150 Legehennen direkt. Sie seien laut Ministerium konventionell erzeugt und trügen keine Stempelnummer. "Zur Warnung der Verbraucherinnen und Verbraucher muss daher der Name veröffentlicht werden", so das Ministerium. Bei dem Betrieb handele es sich um den "AWO Ingenhammshof".

Das NRW-Verbraucherschutzministerium informiert auf seiner Homepage unter anderem über die Stempelnummern der betroffenen Eier. (shu)

Kommentare
07.04.2012
01:30
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von tom009 | #17

wowwwwwwwwwwww
ist schon immer lustig das erst jetzt auffällt das dort etwas nicht in ordnung ist.

komisch was hat das amt eigendlich die anderen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburger Regatta-Bahn wird zur Anglermeile
Fishing Masters Show
Die „Fishing Masters Show“ verwandelte Duisburgs Wassersport-Strecke zu einem großen Treff für Petri-Jünger. Profis und Promis warfen die Angel aus.
Busfahrer half Schwerverletztem, als andere nur hinschauten
Unfall
Rolf Schober beobachtete einen Unfall, bei dem ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Er stoppte und half im Gegensatz zu vielen Passanten.
Duisburger Retter wollen Erdbebenopfern in Nepal helfen
Erdbeben
Ein Erkundungsteam der Duisburg Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany ist noch am Samstag in das von einem Erdbeben betroffene Nepal geflogen.
Handy-Abzocke in Duisburg endet in Gruppenschlägerei
Schlägerei
Zu einer Gruppenschlägerei weitete sich auf dem Kometenplatz in Walsum eine Auseinandersetzung aus, die als Handy-Abzocke begonnen hatte.
Die Sonne lachte dezent bei der 33. Duisburger Radwanderung
Radwanderung
Stadtsportbund, Sparkasse und WAZ hatten zu einem Rundkurs über 45 Kilometer eingeladen. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde.
Fotos und Videos
Fast 5000 Radler machen mit
Bildgalerie
Radwanderung
Bus hängt auf Rheindeich fest
Bildgalerie
Unfall
article
6531330
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/zwei-eier-betriebe-in-duisburg-wegen-dioxin-gesperrt-id6531330.html
2012-04-04 21:40
Eier, Dioxin-Skandal, Dioxin, Verbraucherschutz, Verbraucherschutzministerium, Umweltministeium, Warnung, Lebensmittelwarnung
Duisburg