Das aktuelle Wetter Duisburg 21°C
Dioxin

Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt

04.04.2012 | 21:40 Uhr
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
Erneut sind in Eiern aus NRW erhöhte Dioxin-Werte gemessen worden. Diesmal wurden zwei Betriebe in Duisburg gesperrt.Foto: dapd

Duisburg.  Schon wieder sind in NRW dioxinbelastete Eier aufgefallen: Wie das Verbraucherschutzministerium am Mittwochabend mitteilte, sind erhöhte Dioxin-Werte in Eiern zweier Duisburger Höfe gemessen worden. Beide Betriebe wurden gesperrt. Ein Zusammenhang zum Fall in Ostwestfalen bestehe nicht, heißt es.

Die Sperrung des Eier-Betriebs in Ostwestfalen lag gerade einen Tag zurück , da wird der nächste Dioxin-Fund in NRW publik: Am Abend meldete das NRW-Verbraucherschutzministerium, dass auch in Eiern zweier Direktvermarkter aus Duisburg erhöhte Dioxin-Werte gemessen worden seien. Das Ministerium habe die Stadt am Mittwoch aufgefordert, die Betriebe zu sperren und öffentlich vor den Eiern zu warnen, hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Überschreitungen der Dioxin-Grenzwerte seien bei "amtlichen Routine-Untersuchungen" aufgefallen. Die Ursache der Belastung sei allerdings noch unklar. "Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keinen Zusammenhang zu der Meldung von Dioxin in Eiern bei einem Bio-Hof in Ostwestfalen-Lippe", teilte das Ministerium mit. Die Untersuchungen liefen.

Ein Bio-Betrieb, ein konventioneller

Der eine betroffene Hof ist ein Bio-Betrieb mit 120 Legehennen, der die Eier direkt vermarktet. Die Stempelnummer lautet laut Ministerium 0-DE-0521991. Auch der zweite Hof vermarktet die Eier seiner 150 Legehennen direkt. Sie seien laut Ministerium konventionell erzeugt und trügen keine Stempelnummer. "Zur Warnung der Verbraucherinnen und Verbraucher muss daher der Name veröffentlicht werden", so das Ministerium. Bei dem Betrieb handele es sich um den "AWO Ingenhammshof".

Das NRW-Verbraucherschutzministerium informiert auf seiner Homepage unter anderem über die Stempelnummern der betroffenen Eier. (shu)


Kommentare
07.04.2012
01:30
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von tom009 | #17

wowwwwwwwwwwww
ist schon immer lustig das erst jetzt auffällt das dort etwas nicht in ordnung ist.

komisch was hat das amt eigendlich die anderen jahre gemacht???

und seit wann gibt es dort die autobahnen??????

am besten wir stellen alle sofort das atmen ein.
ist gesünder.
kostet zwar das leben

scheiß egal.

05.04.2012
19:06
Danke für die Warnung vor der nächsten „Gefährdung“
von Corvin1848 | #16

Panikmache? Nein Danke!
Anbauempfehlungen für Kleingärtner werden skandalisiert, bunte Schilder an der Stadtgrenze und rote, grüne und gelbe Aufkleber an Windschutzscheiben „bewahren“ uns vor zu vielem Feinstaubgenuss genau wie das neue Kohlekraftwerk in Walsum. Katalysatoren und Tempo 100 Schilder „schützen“ uns vor zuviel CO2 auf der Autobahn A 40 und A59 im Dauerstau und „stoppen“ die Klimaerwärmung, Tempo 30 Zonen „mindern“ den Schadstoffaustoß (einer der besten Gags)..“ Ökoanbau „fördert“ die Gesundheit (Gruß aus Bienenbüttel), Raucherkneipen gefährden die Nichtraucher, Windkraftanlagen „shreddern“ keine Vögel und „fördern“ das Flugverhalten von Fledermäusen. Solaranlagen erzeugen in Zukunft genügend Energie im sonnendurchfluteten Deutschland. 5 DM- oder BioSprit sind die grüne Lö(o)sung.
Aber die Presse warnt, daß Zwei-Eier (Dotter?) -Betriebe Gifteier produzieren. Duisburg kennt ja sonst keine Gefährdung.
Grüne Glaubensbewegung, Panikmache? Nein Danke!

05.04.2012
13:57
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von justness | #15

@ comptur | #13

Zitat:
"Wir sind für Bildung und lehren Euch wie man Stahl ohne Hitze und Energie erzeugt."

...und wie man aus Sch***** Gold macht!

Der Brüller des Tages...:-(((

05.04.2012
12:23
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #14

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

05.04.2012
11:57
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von comptur | #13

Wenn die Industrie die Ursache der Dioxinverseuchung ist sollte man die Industrie schnellstens abstellen. Wählt uns, die Grünen.Wir sind für Bildung und lehren Euch wie man Stahl ohne Hitze und Energie erzeugt.

05.04.2012
11:41
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #12

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

05.04.2012
11:41
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von tagesschau | #11

Bio-erzeugt und vergiftet!

Typisch.
Die teure Bio-Lüge.

05.04.2012
11:23
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von justness | #10

@ janine17 | #9

Zitat:
"Warum kann ich es mir als normaler Bürger erklären?"

Und warum??

Ich liebe diese "Amateur-Umwelt-Päpste"...:-(

05.04.2012
11:08
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von janine17 | #9

Es gibt für Duisburg eine Dioxinstudie, wobei doch klar wird, dass viele Bodenbereiche innerhalb Duisburgs erhöhte Werte festgestellt wurden.
Es liegt auf der Hand, dass gerade die Stadtteile- Hochfeld, Dellviertel und natürlich auch Meiderich einen erhöhten Dioxinwert haben können.
Die Politik verzerrt natürlich und kann sich natürlich nicht erklären, woher der hohe Gehalt an Dioxin in die Eier gelangen konnte.
Warum kann ich es mir als normaler Bürger erklären?

05.04.2012
11:04
Zwei Eier-Betriebe in Duisburg wegen Dioxin gesperrt
von comptur | #8

Alte Weisheit, wer mißt mißt Mist!
Gebt den Menschen mehr Meßgeräte.

Aus dem Ressort
Anwalt will auch Sauerland und Schaller vor Gericht bringen
Loveparade
Rechtsanwalt Uwe Tegtmeyer kämpft dafür, dass Ex-OB Sauerland und Rainer Schaller beim Loveparade-Prozess doch noch auf der Anklagebank sitzen müssen. Seiner Meinung nach müssen auch die "Chefs" zur Verantwortung gezogen werden. Die ermittelnden Behörden sehen bei ihnen keine juristische Schuld.
Ein Licht am Anfang des Tunnels
A59-Schilderposse
Leser Nobert Oho, Rentner aus Buchholz mit Adlerauge, ist die unterschiedliche Beschilderung am Mercatortunnel der A 59 in Duisburg aufgefallen – je nach Fahrtrichtung. Er fragte bei Straßen.NRW nach und bekam eine aufschlussreiche Antwort, die eine Schilderposse der besonderen Art offenbart.
Polizei verstärkt Schutz jüdischer Einrichtungen in Duisburg
Nahost-Konflikt
Seit Jahren bereits wird die Synagoge in Duisburg rund um die Uhr bewacht. Jetzt hat die Polizei aufgrund der aktuellen Lage ihre Polizeikräfte verstärkt. Dazu beigetragen hat auch ein Schmähanruf im Kindergarten der jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen. Der Staatsschutz ermittelt nun.
Axxis bewegten bei Auftritt auf Loveparade-Gedenkfeier
Loveparade
Die Hard-Rock-Band Axxis war nach ihrem bewegenden Auftritt bei der Loveparade-Gedenkfeier in Duisburg selbst emotional völlig aufgewühlt. Sänger Bernhard Weiß erzählte im Interview mit der WAZ, wie er diese Momente auf der Bühne erlebt hat.
Yoga-Kurs im Botanischen Garten für guten Zweck
WAZ pflanzt Bäume
Unter dem Geweihbaum im Botanischen Garten liegen ein Dutzend Yogamatten. Im Schatten der Äste haben sich die Yogaschüler von Regina Thoede ebenfalls zu einem „Baum“ aufgestellt. Der Erlös wird für die Aktion „WAZ pflanzt Bäume“ gespendet.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos