Zugverkehr zwischen Duisburg und Essen zeitweilig lahmgelegt

Störung im Bahnverkehr zwischen Essen und Duisburg.
Störung im Bahnverkehr zwischen Essen und Duisburg.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Nach einem Triebfahrzeugschaden am RE 1 stand der Bahnverkehr zwischen Duisburg und Essen still. Bis in den Abend kam es zu Versptäungen.

Duisburg/Essen.. Ein Schaden an einem Triebfahrzeug eines Regionalexpress' der Linie 1 hat am frühen Mittwochabend den Bahnverkehr zwischen Duisburg und Essen zeitweilig lahmgelegt. Gegen 17.15 Uhr trat der Schaden an der Bahn auf. Durch den Schaden am Triebwerk fiel die Klimaanlage in der Bahn aus, was dazu führte, dass der Lokführer kurz vor dem Essener Hauptbahnhof die Türen öffnete. Da bei geöffneten Türen wiederum die Gefahr bestehe, dass Fahrgäste aus dem Zug steigen und über die Gleise laufen könnten, hatte die Bahn den Zugverkehr vorsorglich gestoppt.

[kein Linktext vorhanden] Auf Nachfrage bestätigte ein Sprecher der Bahn, dass die Lok es wohl noch "aus eigener Kraft in den Essener Bahnhof" geschafft habe. Dennoch dauerte es bis in den Abend, bis die Züge im Ruhrgebiet wieder planmäßig fuhren.