Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C
Historische Fotos

Zugefrorener Rhein

08.02.2013 | 17:02 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
22. Januar 1963: Der Rhein war auf 80 Kilometern, zwischen Emmerich und Köln, zugefroren. Düsseldorfer nutzten das Naturereignis, um auf dem Fluss spazieren zu gehen.  Unsere Galerie zeigt Fotos aus Duisburg, Düsseldorf, Emmerich und Wesel.
22. Januar 1963: Der Rhein war auf 80 Kilometern, zwischen Emmerich und Köln, zugefroren. Düsseldorfer nutzten das Naturereignis, um auf dem Fluss spazieren zu gehen. Unsere Galerie zeigt Fotos aus Duisburg, Düsseldorf, Emmerich und Wesel.Foto: dpa

Im Winter 1962/63 fror der Rhein zwischen Düsseldorf, Duisburg und Emmerich das letzte Mal zu.

Heute halten Industriebetriebe und Kraftwerke am Rhein das Flusswasser warm. Zumindest so warm, dass sich auf dem Rhein trotz Dauerfrosts keine geschlossene Eisdecke mehr bilden kann. Im 19. Jahrhundert fror der Rhein regelmäßig zu. Aber noch im Januar 1962/63 bildete sich zwischen Emmerich und Köln eine dicke Eisschicht auf dem Fluss. Unsere historischen Fotos zeigen den zugefrorenen Rhein in Düsseldorf, Duisburg, Wesel und Emmerich.

Philipp Wahl

Fotostrecken aus dem Ressort
Sturm Niklas in Duisburg
Bildgalerie
Unwetter
Die schönsten Radtouren Duisburgs
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Duisburger Landgericht
Bildgalerie
Sanierung
WAZ-Leser pflanzen neue Bäume
Bildgalerie
Naturschutz
Populärste Fotostrecken
Niklas hält Wehr auf Trab
Bildgalerie
Fotostrecke
Der gefährlichste Wanderweg
Bildgalerie
Abenteuer
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Ausbau der A 52 in Bildern
Bildgalerie
Historische Fotos
Neueste Fotostrecken
Technik des Heljensbadess
Bildgalerie
Fotostrecke
79 Pferde haben neues Zuhause
Bildgalerie
Auktion
Farbenfrohe Modenschau
Bildgalerie
Frühlingsmode
Straßenbau in Arnsberg
Bildgalerie
Großbaustelle
Kommentare


Funktionen
Aus dem Ressort
Ein Duisburger als Feldpostler in Afghanistan
Bundeswehr
Im Berufsalltag arbeitet Manfred van Rickelen als DHL-Paketbote. Im Vorjahr gehörte er zum Team der Feldpost-Filiale im Bundeswehr-Camp in Masar-e...
Freier klaut sein Geld im Bordell zurück und kassiert Prügel
Prozess
Einem 48-Jährigen ging im Bordell das Geld aus. Deshalb klaute er von seiner Gastgeberin sein Geld zurück und wurde anschließend schwer verprügelt.
Abriss von Duisburgs alter Stadtbibliothek verzögert sich
Primark
Die alte Bibliothek in der Duisburger City ist geräumt. Doch der Unternehmer, der dort zügig ein Modehaus errichten wollte, zögert mit dem Abriss.
Rechtsextreme im Duisburger Rat verlieren Fraktionsstatus
Fraktionsgelder
Um Fraktionsstatus zu bekommen, braucht es mindestens drei Ratsmandate, doch ein ehemaliges Pro-NRW-Mitglied will lieber parteilos bleiben.
Forscher spürt mutmaßlichen Kriegsverbrecher in Duisburg auf
NS-Verbrechen
Der österreichische Politologe Walter Manoschek fand in Duisburg den mutmaßlichen NS-Kriegsverbrecher Adolf Storms. Er war nie angeklagt worden.
gallery
7586751
Zugefrorener Rhein
Zugefrorener Rhein
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/zugefrorener-rhein-id7586751.html
2013-02-08 17:02
Duisburg