Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Zoo

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung

06.07.2012 | 18:17 Uhr
Funktionen
Zwei bis dreimal täglich zeigen die Delfine am Duisburger Kaiserberg Kunststücke. Das bringt wichtige Bewegung für die Tiere, sagen die einen. Das ist Tierquälerei, sagen die andere.Foto: Friedhelm Geinowski

Duisburg.   Im Gegensatz zur Stadt ist der Duisburger Zoo ist bei Fragen zum Thema Delfin-Haltung auskunftspflichtig. Dies ist das Ergebnis aus den Verhandlungen vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht. Dort zog daraufhin die Hagener Tierschutzorganisation ihre Klage gegen die Stadt zurück.

Nicht die Stadt, sondern der Zoo selbst ist der Ansprechpartner für das Wal- und Delfinschutz-Forum, wenn es Auskünfte über die Delfin-Haltung will. Das ist das Ergebnis der Verhandlung vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht . Jürgen Ortmüller, Geschäftsführer der Hagener Tierschutzorganisation, zog daraufhin die Klage gegen die Stadt zurück, kündigte neue Anträge an den Zoo an.

Zu Beginn klangen die Ausführungen von Richter Norbert Chumchal ziemlich kompliziert: Es ging um die Frage, ob das Umweltinformationsgesetz und das Informationsfreiheitsgesetz anzuwenden ist, wann ein Widerspruch und wann eine Klage der richtige Rechtsweg ist, um natürliche und juristische Personen.

Zoo ist zur Auskunft verpflichtet

Aber am Ende war das Ergebnis gut zu verstehen: Die Stadt hat alles getan, was sie muss, um Ortmüller und dem Wal- und Delfinschutz-Forum Informationen über die Delfin-Haltung zu geben. Eine Vertreterin der Stadt versicherte noch einmal, dass sie alles herausgegeben haben, was sie hatten. Der Richter erklärte, dass die Stadt nicht verpflichtet ist, weitere Informationen aus dem Zoo zu beschaffen. Das hatte das Forum ebenfalls verlangt.

Aber der Zoo selbst ist zur Auskunft verpflichtet, stellte der Richter fest. Er las die Stelle im Umweltinformationsgesetz des Landes vor, erläuterte, dass die Zoo Duisburg AG eine juristische Person privaten Rechts ist, die öffentliche Umweltdienstleistungen erbringt und der Kontrolle der Gemeinde untersteht. Damit ist sie zur Auskunft verpflichtet (UIG NRW §1 Absatz 2 Nr. 2).

Delfinarium sei eine "Geldmaschine"

Richter Chumchal riet Ortmüller, konkret formulierte Anfragen an den Zoo zu stellen. Er erlaubte sich den Kommentar, dass man sich der Diskussion doch stellen solle, „sachlich, von beiden Seiten!“ Ortmüller verabschiedete er mit: „Dann hoffe ich, dass ich Sie nicht wiedersehe!“

Delfinfamilie vereint

Der streitbare Tierschützer sah die Verhandlung als Erfolg: „Wir haben jetzt Klarheit.“ Er hofft auch, sich ohne Gericht mit dem Zoo zu einigen. Seit 2009 kämpft er um Einsicht in die Unterlagen, will vor allem Auskunft über die medizinische Behandlung der Delfine. Er befürchtet, dass die Tiere zu viele Medikamente bekommen. Die vielen Todesfälle – nach seinen Angaben über 60 Delfine seit Bestehen des Delfinariums — seien ein Hinweis darauf. Im Züricher Zoo seien zwei Delfine an einer Antibiotika-Vergiftung gestorben, der Nürnberger Zoo gebe Delfinen Psychopharmaka.

Er wiederholte seinen Vorwurf, ein Delfinarium sei eine „Geldmaschine“, die dem Zoo auf Kosten der Tiere Einnahmen verschaffe. „So intelligente Tiere gehören nicht in Gefangenschaft.“

Katharina Rüth

Kommentare
17.02.2014
17:05
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Aysmicha | #23

Fortsetzung! Von dem was einen Delfin ausmacht und was man ihm klaut!!

Also er kann sich nicht über Echo orientieren, ein Delfin kann in Gefangenschaft keine echte schule bilden und er kann nicht einmal seine höchstgeschwindigkeit ausreizen ca. 60 kmh, manche Meeresbiologen schätzen sogar 50 Knoten! Des heisst, wir nehmen dem Delfin alles, was den Delfin ausmacht, alles! Was oft falsch verstanden wird und wozu es eigentlich eindeutige Forschungsberichte gibt, ist, dass Delfine resegnieren, die geben ihre Persönlichkeit auf, denen ist es egal, was passiert, die verlieren ihren Charakter und machen des, was man von ihnen will! Sie sind gebrochen, würden wir sagen! Genau des Verhalten führt zu derr zutraulichen Art gefangener Delfine, die haben nichts, was die ausmacht, gar nichts! Und es ist immer wieder schade, dass es Leute gibt, die vergleiche zur Zucht von Kühen, Schweinen etc. ansprechen! Wir reden von Wildtieren, nicht von kutivierten Geschöpfen, die unsere hHlfe brauchen!!

1 Antwort
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Aysmicha | #23-1

Kutivierte Tiere, sind Kühe, Ziegen, Schafe, Schweine, Hunde etc.! Die haben wir evolutioniert, wenn man des so sagen kann! Schafe z.b. neigen dazu, dass ihre Wolle wächst und wächst und wächst, man muss sie scheren! Ein Beispiel, es gibt sowas ähnliches zu fast jedem der erwähnten Tiere! Aber es gibt noch einen wichtigeren Punkt! Es wird Sie immer geben! Und bei Wesen wie Wölfen, Affen, und co. sollte eine Nachzucht, wegen den angesprochenen Problemen nicht in einem Zoo passieren! Dann kann man die nämlich nicht mehr auswildern, aber es gibt Möglichkeiten und Ideen, wie z.b. die Küsten aufzucht, bei den Robben hats geklappt! Und allgemein gilt wenn man ein vernünftiges Verständnis für Leben hat, dass Tiere in gefangenschaft keinerlei typisches Benehmen besitzen! Kein Mensch will den ganzen Tag angegafft werden, und bei allem beobachtet werden, Tiere auch nicht, im Wald rennen die weck, ist bestimmt schon dem einen oder anderen aufgefallen! Des Recht auf Privatsphäre gehört allen!

17.02.2014
16:58
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Aysmicha | #22

So Hallo!
Ich hab mich hier mal so durchgelesen und will meine Kollegen, die eine Stimme für die Delfine sind unterstützen! Und des sachlich machen!

Zur biologie der Delfine: Delfine sind soziale, in Familien auch Schulen genannt lebende Säuger ( Indien und andere Länder haben die art Delfin seid knapp einem Jahr als "Nichtmenschliche" Personen deklariert ), die sich über knack Geräusche und dem Echo davon orientieren, wie oben bereits erwähnt, legen Delfine gut und gerne 60-100 km am Tag zurück manche wie schon sehr richtig erwähnt in Ufer Nähe, andere im freien Ozean! Gut des sind jetzt mal so Grundlegende Sachen, die einen Delfin ausmacht, seine Biologie! Was jetzt passiert, wenn die gefangen sind, ist folgendes und ich hoffe ihr lest des und denkt da mal drüber nach! Alles was die Biologie des Säugers ausmacht, ist in Gefangenschaft nicht mehr da! Der Delfin kann sich nicht über Echos orientieren, weil des Echo im Betonbecken wie ein Gummiball hin und her geworfen wird!

10.07.2012
14:42
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #21

Bedauerlicherweise ist, wenn schon der Punkt Aufklärung angesprochen wie, die weiter unten an Herrn Ortmüller gerichtete Frage leider offen geblieben, nämlich die nach einer genauerern Aufschlüsselung der vermuteten 60 verstorbenen Tiere. Konkret gesagt: Namen, Daten zum Haltungszeitraum, Eltern, wenn es sich um Nachzuchten handelt, Herkunft und Todesursachen soweit in Erfahrung zu bringen. Wie gesagt, ich habe all diese Daten, nicht ganz vollständig, für 41 Tiere, ohne dabei den Zoo verklagt haben zu müssen. Ein Link zu einer Seite, auf der sich diese Informationen finden, wäre schon völlig ausreichend. Ich kann für meine leider keinen geben, da meine Daten z.Z. nur in Form einer Excel-Tabelle existieren und zu umfangreich sind, die hier komplett abzutippen - es sei denn, es is gewünscht und die Moderation gestattet mir den Platz.

4 Antworten
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #21-1

Hinzufügen möchte ich noch, dass ich im Rahmen eines anderen Artikels zu diesem Thema um eine kurze Definition von "Nachaltigkeit" gebeten hatte, nachdem Herr Ortmüller dieThese geäußert hatte, die Nachzucht der Delphine sei nicht nachhaltig, wohingegen die aktuellen Zahlen sowohl hier als auch europaweit diese These mAn nicht stützen. Doch auch diese Bitte blieb unbeantwortet.

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von paulschmitz | #21-2

41 oder 60 od 70 oder 50 ?!? das ist ein haufen totes delfin fleisch.
gestorben fuer unsere belustigung!

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #21-3

Es geht nicht um die totale Zahl, es geht um den Beleg derselben. 41 Tiere kann ich mit Quellen belegen, sofern auch eigene Beobachtungen als solche gelten dürfen. Sollte es noch mehr geben, muss Herr Ortmüller doch auch für diese zumindest Hinweise haben, wenn er die Zahl in die Diskussion einbringt. Ist es denn unangemessen, wenn ein Interessierter über diese Hinweise Auskunft wünscht, um seine eigenen Recherchen zu vervollständigen?

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Hotte44 | #21-4

Wie viele wären in der gleichen Zeit in der Freiheit verendet? Woran sind sie denn im Zoo, wenn überhaupt, erkrankt? Oder sind sie an Altersschwäche verendet? Bevor man die große Welle macht, sollte man erst einmal Fakten schaffen.

09.07.2012
22:10
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von paulschmitz | #20

Das Engagement was Herr Ortmüller hier an den Tag legt zum Wohl dieser Tiere und zur allgemeinen Aufklärung ist absolut vorbildlich. Vor einigen Jahren war mir nicht bewusst was hinter de Delfinindustrie eigentlich steckte. Nur durch die Arbeit des Herrn Ortmüller ist mir persönlich erst klar geworden welch ein Scheissdreck da vollbracht wird. Natürlich ist nicht alles auf Taijii zurück zu führen, und jeden Delfinfreund direkt als "Sensationsmacher" zu degradieren. Ich bin kein Öko und kein Umweltfreak, meine Welt ist die langweilige Börse. Jedoch wenn ich 0815 Tierfreund die Hintergründe verstehe und dies auch meinen Kindern künftig weiter geben werde, dann ist das allein auf das Engagement eines Herrn Steuerberaters Ortmüller zurück zu führen.

Umso abscheulicher finde ich es hier von einigen Usern diesen ehrenhaften Menschen mit Zahlen, Berufsbezeichnung etc. zu degradieren. Schämt Ihr Euch eigentlich dafür nicht? Och guck mal Junior....guck mal...der Delfin kann ja lachen! ;)

2 Antworten
Geh besser zum Schmied als zum Schmiedle.
von The-investigative-Journalist | #20-1

Ihre Aussagen kann ich weder verstehen noch nachvollziehen. Wenn ich Herrn Ortmüllers Aktivitäten richtig verfolgt habe, besteht dessen Tun doch vorwiegend darin, Zoos zu verklagen und Andersdenkende mittels Strafandrohungen einzuschüchtern. Hat solches Tun die Lebenssituation von auch nur einem einzigen Delfin verbessert? Kaum! Oder können Sie, Herr paulschmitz, hier auch nur einen einzigen Delfin benennen, dem es seit Bestehen des WDSF besser geht als vorher?.

Weiter schreiben Sie „Nur durch die Arbeit des Herrn Ortmüller ist mir persönlich erst klar geworden welch ein Scheissdreck da vollbracht wird.“ Mal abgesehen von der Wortwahl, lieber Herr paulschmitz, eine einzige Quelle ist keine Quelle. Wenn Sie sich aber ausschließlich auf Herrn Ortmüllers Aussagen berufen und andere Quellen gar nicht erst zulassen, sind Sie möglicherweise nur einseitig informiert - vielleicht sogar falsch. Und darauf bauen Sie?

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von paulschmitz | #20-2

Worüber sprechen wir hier Herr "Journalist"? Fehler bei Satzstellunge, grammatikalische Popo-Klatsche....alles Thema vorbei.

Ein Delfinarium istein "Auslaufmodell" - so der O-Ton vom Zoodirektor aus Münster. Wären aber auch meine Worte ohne diesen Herrn Direktor.

Was ist es denn für Sie? Zeitgemäßes Unterhaltungsprogramm für die Kids?

Ich kann es nicht nachvollziehen. Sie?

09.07.2012
12:35
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von uno88 | #19

Ortmüller macht alles richtig! Es gibt immer Kritik, wenn Personen versuchen, etwas "normales" zu ändern.
Danke Jürgen für deine tolle Arbeit, die meißten dummen Kommentare hier, sind eh nur von den Zoomitarbeitern.

2 Antworten
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von The-investigative-Journalist | #19-1

@ #19
Haben Sie für Ihre Behauptung "die meißten dummen Kommentare hier, sind eh nur von den Zoomitarbeitern" irgendwelche Beweise oder ist das eine weitere Falschmeldung aus Ihren Reihen?

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #19-2

Die Frage, etwas anders formuliert, wollte ich auch stellen. Ganz im Sinne von richtigem Umgang mt Fakten verbitten sich solche Vermtungen ins Blaue, sind für das Anliegen und vor allem für Glaubwürdigkeit derer, die es vertreten, kontraproduktiv.

08.07.2012
19:36
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Hotte44 | #18

Wenn einer noch nicht einmal die richtige Partei verklagen kann und somit Geld verschwendet ...dann gute Nacht. Das Rubrum einer AG ist so einfach. Unglaublich!!!

3 Antworten
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #18-1

Wenn es das Geld des Vereins ist, dann mag er (der Verein) doch damit machen, was er für richtig und zielführend hält. Das ist sein gutes Recht. Bedauerlicher an nicht zielführenden Gerichtsverfahren für individuelle Interessen (denn ich behaupte einmal, von allgemeinem Interesse ist die Frage der Delphinhaltung nun wirklich nicht) finde ich den Aufwand an Steuergeldern. Das ließe sich durch eine kompetente Rechtsberatung vorab sicherlich vermeiden und das ganze würde weniger aktionistisch wirken.

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von The-investigative-Journalist | #18-2

@ # 18-1
Mondschatten, das WDSF ist KEIN Verein. WDSF ist Ortmüller. Es gibt keine Vereinsmitglieder, nur Anhänger.

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #18-3

Dann mag Herr Ortmüller mit seinem Geld machen, was er für richtig und zielführend hält. Der Rest bleib das gleiche.

08.07.2012
16:38
Reißerische Schlagzeilen statt Fakten
von Schneckle | #17

zu #14-1 Ortmüller
Sämtliche Fakten müssen auf den Tisch ... so Ihre Worte. Das schreiben ausgerechnet Sie, der es mit Fakten alles andere als genau nimmt. Ihre bevorzugten Meldungen sind doch eher reißerischer Art, da man damit - in BILD-Zeitung-Manier - mehr Leser an sich binden kann. (Hier eine kleine Sammlung, gefunden auf Ihrer Website: "katastrophale Haltungsbedingungen", "Tiere werden gequält", "unhygienische Becken", "Delfinarium ist die Hölle", "Tiere werden zwangsernährt" und so weiter und so fort).
Sie wollen dem Nürnberger Tiergarten Gelegenheit geben, sich zu rechtfertigen. Ich glaube, dort ist niemand daran interessiert, mit Ihnen zu reden ... Denn Ihr Ziel ist es einzig und allein, den Zoos in Nürnberg und Duisburg zu schaden. Um die dort lebenden Delfine geht es Ihnen ganz sicher nicht. Wissen Ihre Spender eigentlich, dass ihr Geld für Gerichtsverfahren drauf geht (Sie haben ja schon x-mal Strafanzeigen ohne Wirkung gestellt)? Delfinschutz sieht anders aus ...

3 Antworten
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #17-1

Auch wenn ich Schneckles Ausrucksweise nicht ganz unterstütze - nichts für ungut - die Kritik trifft leider zu. Die zitierten Formulierungen wirken sehr reißerisch und wenig sachlich. Natürlich, manche Menschen mag man auf diese Weise für sich gewinnen, wie einige Kommentare hier zeigen. Nur kranken diese an genau den gleichen Sympthomen, mit der Folge, dass sie nicht ernst genommen und als Angriffe verstanden werden. Die Art der Reaktion macher Ihrer Unterstützer, s. #12, kann doch nie und nimmer gewünscht sein, sie schaden der Sache mehr, als sie nutzen, werden aber leider durch diese Art der Rhetorik nur unterstützt.

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von paulschmitz | #17-2

super haltungsbedingungen, tiere werden nicht gequält, saubere becken, tiere springen quietsch fidel durch die luft. und das beste daran - die delfine lachen dabei
auch noch ;D

herrliche sichtweise. in welchem film leben sie?

die realität zu beschreiben, das sind doch keine bild schlagzeilen des herrn ortmuellers!

Soso!!
von Aysmicha | #17-3

Also ich persönlch bin von der Arbeit von Herrn Ortmüller auch überzeugt! Ich find des echt traurig, dass hier solche Kommentare kommen! Gut man diskutiert ja oft und gern und da fällt einem etwas auf! Man hat die Gruppe, die wirklich Hausaufgaben gemacht hat und anständig bei der Sache bleibt und es gibt die Gruppe, die keine Hausaufgaben gemacht hat und weit weck von der grundlegenden Sache schreibt, meist mit persönlichen Angriffen und Vergleichen! Was ihr Ortmüller angreifer schafft, ist lediglich des wsa ihr nicht wollt! Die anderen werden neugierig und recherchieren und finden auch noch was, nämlich viele gut und ordentlich zusammen getragene Fakten! Könnt ihr überprüfen! Drum ist es auch für euch vernünftiger enen klaren Standpunkt zu dem Thema zu haben und eine normale Diskussion zu führen wo nachher wirkliche Fakten ausgetauscht werden! So überzeugt ihr niemand!! Gruss

08.07.2012
16:17
Ja, was denn nun, Herr Ortmüller?
von Schneckle | #16

zu #14-1 Ortmüller
Ja, was denn nun? Eine Auswilderung der Delfine ist nach Ihren heutigen Angaben plötzlich tödlich???? In Ihrem Interview im Echo bieten Sie dagegen eine "Auswilderungshilfe" der Delfine aus Münster (wohlgemerkt: alle sind in einem Delfinarium geboren ...) an. Zitat: "Dabei ist Ortmüller gedanklich schon viel weiter: Er bietet nämlich an, mit seinem Partner – dem ehemaligen Fernsehtrainer von „Flipper, Richard O’Barry aus Miami – für eine Auswilderungsmöglichkeit der münsterschen drei Delfine sorgen zu können." (Quelle: http://www.echo-muenster.de/node/34264) Sie ändern aber ganz schön schnell Ihre Meinung. Aus Hilflosigkeit? Oder kommen Sie mit Googeln nicht schnell genug hinterher, was mit Delfinen möglich ist und was nicht? Denn woanders beziehen Sie Ihre Kenntnisse ja bestimmt nicht her. Ich kann es mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Sie sowohl Experte in Ihrem ausgeübten Beruf (Steuerberater) als auch in einem völlig fremden Metier (Meeresbiologie) sind ...

1 Antwort
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Aysmicha | #16-1

Ich glaub eher, dass da irgendeine Zeitung die eigene Wortwahl genommen hat! Also ich weiss nur von diesen 2 Sachen, des Wild Delfinrium an Küsten und bei Wildfängen, die normale vorgehensweise, hab auch grad nochmal geschaut! Also des in dem Kommentar steht ist glaub ich nicht richtig recherchiert! Und wenn der den Richard kennt, dann hat der doch ne gute Quelle für sein Wissen über Delphine, der O`Barry macht des ja schon ne Weile und wenn die sich kennen, werden die auch garantiert mit einander reden!

08.07.2012
16:05
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #15

Verzeihung, ich erlaube mir einmal, diese Nachrict noch einmal in einen eigenen Post zu schreiben, da sie ja einen neuen Aspekt, der auch im Artikle vorkommt, aufgreift. Die Moderation bitte ich ggf. #14-2 zu löschen.

Im hiesigen Fall würde mich nämlich eine Aufschlüsselung dieser Zahl genannten Zahl von 60 Tieren interessieren. Ich recherchiere ebenfalls schon seit einigen Jahren in diesem Bereich, natürlich ohne Garantie auf Vollständigkeit, was besonders die Zeit vor den 1980er Jahren angeht, komme aber in den vergangenen 47 Jahren Delphinhaltung nur auf 41 Große Tümmler insgesamt, also einschließlich der heute lebenden 9. Und auch einschließlich der nicht allgemein bekannt gegebenen misslungenen Nachzuchten seit 2000, die ich durch eigene Beobachtung ermittelt habe (und auf Anfagen übrigens auch bestätigt bekam).

1 Antwort
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von paulschmitz | #15-1

ist doch echt ein Grund zum feiern wenn es NUR 41 sind ;)

08.07.2012
14:50
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #14

Eine vermeintliche Falschmeldung ist eine Falschmeldung, die sich in wirklichkeit als faktisch Richtig herausstellt. Im Fall der Verwechslung von Zürich und Lipperswill liegt aber eine wirkliche Falschmedlung vor. Deren Berichtigung kann aber doch nur im Interesse aller Beteiligten sein, vor allem weil sie doch den Eindruck erweckt, Herr Ortmüller kenne die Faktenlage nicht und wüsste nicht, wo in Europa denn nun wirklich Delphine gehalten werden, was zur Glaubwürdigkeit eben nicht beiträgt. In diesem Fall scheitn es sich ja, nach seiner Aussage, nur um ein falsches Zitat durch den Redakteuer zu handeln. Vermutlich war ich mit dem Hinweis auf den sachlichen Fehler einfach nur schneller.

Insgesamt sollte es für die Diskussion von allerhöchstem Interesse sein, Fakten vollständig auf den Tisch zu bringen und vor allem Fakten nicht mit Interpretationen derselben zu verwechseln, oder gar Interpretationen ohne die zugehörigen Fakten zu geben.

2 Antworten
Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von WDSF | #14-1

Da bin ich ganz Ihrer Meinung, Herr/Frau Mondschatten. Die Diskussion bezüglich der Haltung der Delfine sollte sachlich geführt werden und sämtliche Fakten müssen auf den Tisch. Wir werden auch dem Nürnberger Tiergarten Gelegenheit geben, zu erklären, wieso die Delfine dort mit Psychopharmaka und Antibiotika behandelt werden. Als Ergänzung weise ich darauf hin, dass wir bei der Analyse der Daten und Fakten auch in Duisburg nicht nur "unsere" (Meeres-)biologen sondern selbstverständlich auch einen Veterinärarzt hinzuziehen werden. Wir verlangen nicht die (vermutlich tödliche) Auswilderung der Delfine, sondern einen offenen Umgang mit den Fakten nach vermutlich über 60 verstorbenen Delfinen alleine in Duisburg. Allerdings sind wir für eine (evtl.mittelfristige) Schließung des Zoo-Delfinariums und für einen sofortigen Stopp der Nachzuchtbemühungen. Die Delfine haben keine Chance, jemals entsprechend ihrer biologischen Grundbedürfnisse in Gefangenschaft gehalten zu werden.

Zoo Duisburg ist auskunftspflichtig zur Delfin-Haltung
von Mondschatten | #14-2

Im hiesigen Fall würde mich allerdings eine Aufschlüsselung dieser Zahl 60 interessieren. Ich recherchiere ebenfalls schon seit einigen Jahren in diesem Bereich, natürlich ohne Garantie auf Vollständigkeit, was besonders die Zeit vor den 1980er Jahren angeht, komme aber in den vergangenen 47 Jahren Delphinhaltung nur auf 41 Große Tümmler insgesamt, also einschließlich der heute lebenden 9. Und auch einschließlich der nicht allgemein bekannt gegebenen misslungenen Nachzuchten seit 2000, die ich durch eigene Beobachtung ermittelt habe (und auf Anfagen übrigens auch bestätigt bekam).

Aus dem Ressort
DVD feiert die Hochphase des MSV
Geschenke-Tipp (18)
Ein Geschenk für Fans: Als die Fußball-Bundesliga startete, übernahm der MSV Duisburg überraschend eine Hauptrolle. Eine DVD erzählt die Geschichte.
A40 und A59 nach Unfällen am Morgen gesperrt
Unfall
Zwei schwere Unfällen haben am Morgen für Staus auf der A40 bei Essen und der A59 bei Duisburg gesorgt. Die Polizei berichtet von mehreren Verletzten.
Duisburgs Stadtkonzern will 42 Mio Euro sparen
Stadtwerke
Verluste beim Strom, Sanierungsstau bei Bus und Bahn: Duisburgs Stadtkonzern DVV will Kosten von 42 Mio € einsparen.
Viele Läden stehen leer: „Die Stadt kann leider wenig tun“
Innenstadtentwicklung
Ein Gespräch mit Citymanagerin Dagmar Bungardt über Leerstände im Wallquartier und Lösungen für die Szene vor dem Kuhtor.
15- und 16-Jähriger sollen Duisburger totgetreten haben
Mordkommission
Der 53-jährige Werner R. aus Bruckhausen starb durch massive Tritte und Schläge gegen den Kopf. Ein 15- und ein 16-Jähriger belasten sich gegenseitig.
Fotos und Videos
Duisburg aus der Luft gesehen
Bildgalerie
Luftbilder
60 Jahre Friedrich-Ebert-Brücke
Bildgalerie
Brücken-Jubiläum