Zehnjähriger Schüler in Duisburg getreten und ausgeraubt

In Duisburg wurde ein zehnjähriger Schüler getreten und ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.
In Duisburg wurde ein zehnjähriger Schüler getreten und ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.
Foto: Jens Büttner
Was wir bereits wissen
Ein gerade mal zehnjähriger Junge wurde in Duisburg Opfer eines Raubüberfalls. Als sich der Junge wehrte, trat der Täter auf ihn ein.

Duisburg.. Ein bislang unbekannter Täter hatte es am Mittwoch auf die Schultasche eines gerade mal zehnjährigen Jungen abgesehen. Gegen 13.30 Uhr entriss der Räuber, der zwischen 16 und 17 Jahre alt sein soll, auf der Klosterstraße in der Duisburger Altstadt die Tasche des Jungen. Als der Zehnjährige sich wehrte, trat der Unbekannte auf ihn ein. Der Schüler blieb unverletzt.

Mit der Beute flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Münzstraße. Er soll circa 1,80 Meter groß gewesen sein, hat braune Augen, schwarze Haare und trug ein grünes T-Shirt und eine schwarze Hose.

Frau in Duisburg ausgeraubt

Am Abend wurde außerdem eine Frau auf der Kaiser-Friedrich-Straße ausgeraubt. Ein unbekannter Fahrradfahrer schubste die 26-Jährige gegen 22.45 Uhr zur Seite und entriss ihr dabei das Handy. Anschließend flüchtete der Täter mit der Beute in Richtung Oberhausen. Der Flüchtige hatte eine dunklere Hautfarbe und dunkle Haare. Er trug dunkle Bekleidung und weiße Turnschuhe.

In beiden Fällen nimmt die Polizei Hinweise unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen. (we)