Workshop zum „Räuchern“ am Museum

In der Reihe „Gesichter unserer Stadt“ bietet Petra Reif am Sonntag, 12. Juli, von 13 bis 17 Uhr während des Marina-Marktes im Innenhafen vor dem Kultur- und Stadthistorischen Museum am Johannes-Corputius-Platz einen Workshop zum Thema „Räuchern“ an.

Seit die Menschen das Feuer entdeckt haben, räuchern sie. Es ist das älteste Ritual der Menschheit. Früher wurde vor allem auf dem Land das „Wohnungsräuchern“ alltäglich. In vielen Kulturen ist auch heute noch das „Körper-Abräuchern“ ein bedeutungsvolles Ritual.

Durch das Entzünden von getrocknetem Pflanzenmaterial, das dann auf Kohle oder in einem Räucherstövchen über einer Kerze verglimmt, verraucht das Restwasser in den Pflanzenteilen und setzt aromatischen Rauch mit ätherischen Pflanzenölen frei. Der Rauch wirkt auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene und soll beitragen, zu entspannen und klarer und ruhiger zu denken. Die Teilnahme ist kostenlos.