Wohnungsbrand in Duisburg-Kaßlerfeld geht glimpflich aus

In Duisburg-Kaßlerfeld brannte eine Matratze in einem Mehrfamilienhaus.
In Duisburg-Kaßlerfeld brannte eine Matratze in einem Mehrfamilienhaus.
Foto: A.Burgi/Symbol
Was wir bereits wissen
In einem Mehrfamilienhaus in Kaßlerfeld ist es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Matratzenbrand gekommen. Mieter warf Matratze aus dem Fenster.

Duisburg.. In einem Mehrfamilienhaus an der Kaßlerfelder Straße geriet aus noch ungeklärter Ursache eine Matratze in Brand. Um 6.40 Uhr am Mittwochmorgen ging der Notruf bei der Feuerwehr Duisburg ein. Als die Retter eintrafen, hatte ein Bewohner bereits die brennende Matratze aus dem Fenster der Wohnung im zweiten Obergeschoss geworfen.

In der stark verrauchten Brandwohnung befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch eine Frau und ihr 18 Monate alter Junge, die von einem Trupp mit Atemschutzmasken aus der Wohnung gebracht wurden. Beide wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Alle anderen Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen.

Danach löschten 19 Kräfte der Feuerwehr die restlichen Glutnester in der Wohnung und lüfteten diese anschließend.

Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt. Um 9.08 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. (we)