Wohnort regelt juristische Zuständigkeit

Der Unfall ereignete sich in Österreich. Trotzdem wurde in Duisburg verhandelt, was aber nur ging, weil beide Beteiligten deutsche Staatsbürger sind.

Denn somit wurde die Vorschrift des Allgemeinen Gerichtsstandes angewendet: Paragraf 13 der Zivilprozessordnung schreibt kurz und bündig vor, dass die örtliche Zuständigkeit in der Regel durch den Wohnort, in diesem Fall also des beklagten Duisburgers, begründet wird.