Wie sich Übergewicht anfühlt

Immer mehr Deutsche sind zu dick. Etwa 16 Prozent gelten sogar als stark übergewichtig (adipös), weltweit hat sich Zahl der fettleibigen Menschen seit 1980 etwa verdoppelt. Damit Ärzte künftig den richtigen Umgang mit übergewichtigen Patienten lernen, integriert die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) ab dem kommenden Sommersemester spezielle Simulatoren in ihren Unterricht: Mithilfe von Adipositas-Anzügen erfahren die Studierenden am eigenen Leib, welche Herausforderungen ein Leben in XXL mit sich bringt.

Beispielsweise diese: Das An- und Ausziehen wird anstrengend, auch Schuhe schnüren – eigentlich ein alltäglicher Vorgang – bereitet mitunter Probleme. Um das nachzuempfinden, verhilft der Adipositas-Simulator den Studierenden zu einer Figur, wie sie Menschen mit einem Body-Mass-Index von 40 haben: Auf Bauch, Rücken und Oberschenkel werden Gewichte angebracht, rund 20 Kilogramm insgesamt. Darüber kommt dann ein voluminöser Ganzkörper-Anzug aus Schaumstoff. Die dritte und letzte Schicht besteht aus normaler Kleidung – natürlich in Übergröße.