Das aktuelle Wetter Duisburg 16°C
Duisburg

Wie lässt sich der Konflikt in Tibet lösen?

31.03.2008 | 19:25 Uhr

Der Duisburger Asien-Experte Prof. Thomas Heberer nimmt zur Politik Chinas Stellung

Prof. Thomas Heberer ist Experte für Ostasienwissenschaften.

Welche Hintergründe haben die Unruhen in Tibet, und lässt sich dieser Konflikt überhaupt lösen? Mit diesen Fragen wird Prof. Thomas Heberer, China-Experte an der Uni Duisburg-Essen (UDE) und gerade wissenschaftlich in Peking tätig, in diesen Tagen konfrontiert.

Heberer beschäftigt sich seit über drei Jahrzehnten politikwissenschaftlich mit der Tibet-Frage und zählt weltweit zu den wenigen Experten auf diesem Gebiet. Das macht ihn derzeit zu einem überaus gefragten Interviewpartner für deutsche wie ausländische TV-Sender und Tageszeitungen. "Aber auch viele Studierende mailen mich an, weil sie mehr wissen wollen über die Ursachen des Konflikt", sagt Heberer. "Um die zu verstehen, muss man nicht nur sehr weit zurückblicken in die Geschichte, sondern auch die politischen, ökonomischen, kulturellen und sozialen Probleme benennen, die der Vielnationalitätenstaat China hat."

Im Januar dieses Jahres erst hatte Heberer in einem Aufsatz für die Zeitschrift für Chinesisches Recht ausführlich die überaus komplexen Zusammenhänge beleuchtet. "Wenn sich der innerchinesische Nationalitätenkonflikt heute in Tibet am schärfsten äußert, so liegt das daran, dass hier ein Volk mit hohem ethnischen Eigenbewusstsein in einem relativ geschlossenen Siedlungsgebiet lebt und sich kulturell wie historisch als nicht-chinesische Nation versteht", erklärt Heberer. Und so sieht er in nächster Zeit auch keine Lösung des Konflikts. Auch wenn China mit Blick auf die Olympiade scharf kritisiert werde, "wird die internationale Staatengemeinschaft nicht von dem Prinzip abgehen, dass Tibet Teil Chinas ist."



Kommentare
Aus dem Ressort
Als „Dankeschön“ fürs Ehrenamt ein Knöllchen
Park-Posse
Auf dem Bahnhofsvorplatz in Duisburg-Großenbaum ist Parken nur auf eingeschränkt erlaubt. Hans Wirtz (77) pflegt schon lange die dortige Linde und das Beet, das sie umgibt. Damit er die Gartenutensilien nicht weit schleppen muss, parkte er direkt dahinter - und handelte sich nun ein Knöllchen ein.
Giftstoff-Lager auf Logport in Duisburg-Rheinhausen geplant
Wirtschaft
Ein Chemie-Transport-Unternehmen aus Hürth hat bei der Bezirksregierung den Bau eines Logistikzentrums in Rheinhausen beantragt. Dort sollen künftig in drei großen Lagerhallen bis zu 28.000 Tonnen feste und flüssige Giftstoffe ab- und umgefüllt werden. Auch die Lagerung des Gefahrguts ist geplant.
Duisburg will umstrittenes Flüchtlings-Zeltlager vermeiden
Flüchtlinge
In das umstrittene Zeltlager im Duisburg-Walsum sind bislang keine Flüchtlinge eingezogen. Die Stadt will versuchen, die Unterbringung dort „zu vermeiden“. Das Dusiburger Diakoniewerk wirft dem Flüchtlingsrat unterdessen „billigen Populismus“ wegen dessen Protest-Unterschriftaktion vor.
Streit um Baugenehmigung - Kein Holi-Festival in Duisburg
Festival
Es wird am 6. September kein Holi-Festival im Rheinpark Duisburg-Hochfeld geben. Nach dem Hin und Her zwischen Veranstalter und Stadtverwaltung, ob ein Bauantrag für das Farbspektakel nötig sei, hat der Organisator das Festival nun nach Geldern verlegt. Dort soll es am 27. September steigen.
U-Bahn in Duisburg vor dem Aus - Das wären die Folgen
ÖPNV
Die Duisburger Verkehrsgesellschaft befördert jährlich 30 Millionen Fahrgäste, allein auf den U-Bahn- und Straßenbahnlinien. Allerdings könnten in Zukunft diese wichtige Verbindung durch die Tunnel wegfallen, weil der Sanierungsstau immens ist, es keine Rücklagen gibt und die Technik veraltet ist.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Trümmer von Haus Gerdt fallen auf die Rheindeichstraße
Bildgalerie
Abrissarbeiten
Neue Brücke über Vinckekanal in Ruhrort
Bildgalerie
Brückenmontage
Kunstraum Grün
Bildgalerie
Fotostrecke