Zweiter Kran soll bis Juni an den Start gehen

Der neue Großkran auf Logport III, dem Containerterminal von Bahn und Duisport in Hohenbudeberg, soll bis spätestens Juni seinen Betrieb aufnehmen. So lautet die Antwort von Duisport auf eine Anfrage der Redaktion. Anwohner fürchten, dass sich mit der Inbetriebnahme der zweiten Kranbrücke die Lärmentwicklung rund um das Gewerbegebiet noch einmal verstärken könnte. Zu den Sonderflächen auf dem Betriebsgelände heißt es in der Antwort von Duisport: „Weitere Betriebsgenehmigungen sind bei der Bezirksregierung Düsseldorf nicht beantragt.“ Diese Aussage schließt aber nicht aus, dass in Zukunft weitere Betriebsgenehmigungen beantragt werden.

Bei Logport III handele es sich um eine „zusammenhängende Sondergebietsfläche „KLV-Terminal“, so Duisport-Sprecherin Mona Berghaus. Die Sondergebietsfläche sei zwölf Hektar groß und erstrecke sich entlang der Bahntrasse zwischen Duisburg und Krefeld.