Zahl der Arbeitslosen steigt leicht

Die Arbeitslosigkeit ist im Duisburger Westen geringfügig um 18 Personen gestiegen. Im Dezember waren somit 5770 Männer und Frauen ohne Arbeit. Laut Arbeitsagentur waren das 56 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Dezember 10,3 Prozent, vor einem Jahr hatte sie 10,2 Prozent betragen. Die Zahlen teilen sich wie folgt auf: 1215 Arbeitslose (Plus zwei Personen) im Rechtskreis SGB III, anteilige Quote: 2,2 Prozent; vor einem Jahr betrug sie 2,3 Prozent. Im Rechtskreis SGB II (Hartz IV): 4555 Männer und Frauen (Plus 16 gegenüber November, Plus 1^4 gegenüber dem Vorjahresmonat), anteilige Quote hier: 8,1 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 7,9 Prozent.

Insgesamt meldeten sich im Duisburger Westen im Monat Dezember 2014 1043 Männer und Frauen neu oder erneut arbeitslos, 38 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 1028 Personen ihre Arbeitslosigkeit (Plus 13). Seit Jahresbeginn 2014 gab es im Duisburger Westen insgesamt 13 255 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 311 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 13 264 Abmeldungen von Arbeitslosen (Minus 219). Der Bestand von Arbeitsstellen ist im Dezember um elf Stellen auf 528 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 193 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Dezember 122 neue Arbeitsstellen, 45 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1790 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 392.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE