Das aktuelle Wetter Duisburg 5°C
Behinderte

Wenn Liebe in der Luft liegt

07.11.2012 | 23:00 Uhr
Wenn Liebe in der Luft liegt
Sexuelle Aufklaerung fuer Menschen mit Behinderung beim LVR HPH Netzwerk in Duisburg-Rheinhausen. Das Programm stellten jetzt vor (v.l.): Karin Schaefer (Referentin), Astrid Fischer (LVR) und Joerg Janßen (Leiter LVR).Foto: Lars Froehlich

Duisburg-Rheinhausen.   Heilpädagogisches Zentrum wagt Premiere mit einem Aufklärungsworkshop

„Love is in the air!“ ist das Motto eines Aufklärungsworkshops, der für das LVR-HPZ Rheinhausen eine Premiere bedeutet. Bekanntlich bietet das Zentrum an der Hochstraße 116 eine Fülle von Hilfen für zumeist geistig behinderte Menschen. Sie haben die Möglichkeit, im dortigen Wohnheim zu leben oder die Tagesstätte (wahlweise vormittags oder nachmittags) zu besuchen. Darüber hinaus gibt es verschiedene spezielle Angebote, die für Abwechslung sorgen: etwa Kinonachmittage, Discobesuche, Schwimmen und jetzt erstmals den Aufklärungsworkshop.

Karin Schäfer arbeitete als Referentin die Inhalte aus, sie ist diese Themen schon mit Kindern und Jugendlichen durchgegangen. Die Leitung hat Astrid Fischer. Gemeinsam mit der LVR-HPZ-Leiter Jörg Janßen sind sie von der Notwendigkeit eines solchen Angebotes überzeugt. Denn sie stellten unisono fest: „Die Menschen brauchen dringend Unterstützung auf dem Gebiet.“

Bei ihrer bisherigen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stellte Karin Schäfer fest, dass Sexualität immer noch ein schamhaftes Thema, auch bei Lehrern, sei. Seit Anfang August bereitet sie gemeinsam mit Astrid Fischer den Workshop für behinderte Menschen ab 18 Jahre aufwärts vor. Dass ein Bedarf an diesem Angebot besteht, bemerken Schäfer, Fischer und Janßen bereits seit längerer Zeit. Freundschaften bahnen sich unter den Menschen an und sie fragen sich: „Wie gehe ich auf den anderen zu? Wie gehe ich mit Nähe und Distanz um?“

Noch einige Plätze frei

Und so wird es am 30. November von 15 bis 18 Uhr auch ein Spiel zu Nähe und Distanz geben. Der zweite große Bereich ist ein Aufklärungsspiel und der dritte Bereich widmet sich dem Körper. Karin Schäfer: „Wir werden dann zum Beispiel Geschlechtsteile kneten.“ Ansonsten werden sich die Referentinnen überraschen lassen müssen, denn sie wissen noch nicht genau, was die Teilnehmer wünschen. Noch sind einige Plätze frei (Kosten: acht Euro einschließlich Getränke und Gebäck). Anmeldeschluss an der Hochstraße 116 ist am 23. November. Je nach Reaktion und Erfolg plant das Heilpädagogische Zentrum einen weiteren Termin anzubieten.

Von Petra Schmidt


Kommentare
Aus dem Ressort
Rund 100 Roma aus Duisburg sind ins Sauerland umgezogen
Zuwanderung
Etwa 100 ehemalige Bewohner der Häuser In den Peschen in Duisburg-Rheinhausen wohnen jetzt zwischen Ennepetal und Hagen. Eingezogen sind die Roma in ehemalige Firmenwohnungen eines medtallverarbeitenden Betriebs, der aber nicht mehr existiert.
Mehr als drei Dutzend Osterfeuer im Duisburger Westen
Brauchtum
Der Osterfeuer-Brauch ist besonders in den ländlich geprägten Ortsteilen des Duisburger Westens verbreitet. Wer darf was, wann und wo abbrennen? Eine Übersicht.
Rewe will neue Filiale an der Rathausallee in Rumeln eröffnen
Einzelhandel
Auf dem Gelände des ehemaligen Hallenbades an der Rumelner Rathausallee siedelt sich, wie jetzt bekannt wurde, die Kölner Supermarkt-Kette Rewe an. Das freut offenbar besonders die beiden großen Volksparteien im Bezirk.
Neuer Sheriff, neue Wache
Polizei
Volker Bartels heißt der neue Bezirksbeamte der Polizei in Rumeln-Kaldenhausen. Er wohnt seit 28 Jahren in seinem Revier rund um die Düsseldorfer Straße
Drogen am Steuer - Duisburger Politiker muss Geldbuße zahlen
Prozess
Zu schnell war der Duisburger Politiker Rolf Karling im August 2012 durch eine 30er Zone gefahren. Ein Test ergab zudem, dass er Kokain genommen hatte. Nun wurde Karling - durch die Ketchup-Attacke auf OB Sauerland bekannt geworden - zu einer Geldstrafe verurteilt.
Fotos und Videos
Leerer Weißer Riese in Hochheide
Bildgalerie
Schrottimmobilie
Altweiberpartys
Bildgalerie
Karneval