Das aktuelle Wetter Duisburg 19°C
Soziales

Weit mehr, als ein klassisches Altenheim

12.11.2012 | 22:00 Uhr
Weit mehr, als ein klassisches Altenheim
Feldstraße 19, auf dem Gelände eines ehemaligen Baustoffhandels soll ein Pflegeheim für Menschen mit Demenz entstehen.Foto: Tanja Pickartz

Essener Träger will an der Homberger Feldstraße Einrichtung für Menschen mit Demenz bauen. Kosten: 5,5 Millionen Euro

Duisburg-Homberg. An der Feldstraße 19 soll schon bald weit mehr angeboten werden, als ein klassisches Altenheim zu leisten vermag. „GeSoB“ – so heißt der freie Träger, der in Homberg eine Einrichtung für Menschen mit Demenz errichten möchte – ist in dem Stadtteil auf Expansionskurs. Ein Pflegeheim führt das in Essen sitzende Unternehmen bereits an der benachbarten Zechenstraße. Auf dem Gelände eines ehemaligen Baustoffhandels soll jetzt der Erweiterungsbau hochgezogen werden. Und noch mehr.

„Wir investieren 5,5 Millionen Euro, errichten zunächst ein Gebäude mit 40 Pflegeplätzen und sechs Wohnungen. Im Anschluss daran bauen wir an der Paßstraße ein weiteres Haus, das dann noch einmal zehn Seniorenwohnungen hat“, erklärt GeSoB-Geschäftsführer Günter Winter. Die bestehende Einrichtung sei komplett belegt, Pflegeplätze für Demenzkranke seien dringend erforderlich, also müsse man in Homberg handeln. Die Bauanfrage hat mit der Bezirksvertretung Homberg die erste politische Hürde genommen. Läuft es weiter glatt, könnten Anfang bis Mitte kommenden Jahres die Bagger rollen. Bereits Ende des Jahres könnte die neue Pflegeeinrichtung dann stehen und bezogen werden.

Großer Innenhof

Was ist es, dass die Einrichtung mehr bieten kann, als ein klassisches Altenheim? „Beide Einrichtungen teilen sich einen großen und sehr grünen Innenhof“, sagt Winter. Dort könnten Bewohner spazieren gehen, ohne Gefahr zu laufen, womöglich auf die Straße zu geraten. Zudem sei die Einrichtung technisch bestens ausgestattet. Es gebe ausschließlich Einzelzimmer, die so eingerichtet seien, dass die Bewohner stationär versorgt werden können.

„Die Einrichtung ist fast schon wie eine Intensivstation konzipiert“, sagt CDU-Fraktionschef und stellvertretender Bezirksbürgermeister Klaus Radny (CDU). So etwas biete ein Altenheim nicht, man sorge also vor für den Fall, dass ein Bewohner irgendwann einmal an Geräte angeschlossen werden muss.

Daniel Cnotka


Kommentare
Aus dem Ressort
Beachparty bei den Brettseglern Rheinhausen
Sport
Der Verein vom Brettsegler Rheinhausen (BSR), er residiert am Toeppersee, hat in den vergangenen Jahren viele Mitglieder verloren und will den Surfsport wieder voran bringen. Los geht’s bereits am Samstag mit einer Beachparty.
Neuer Fahrbahnbelag für die Pelles-Kurve in Rheinhausen
Verkehr
Arbeiten an der Rheinhauser Pelles-Kurve sollen im Herbst starten und noch vor Weihnachten beendet sein. Die Kreuzung Winkelhauser Straße soll im selben Zuge umgebaut werden, Kosten: 200 000 Euro, die Ausschreibung läuft.
Duisburger Bundestagsabgeordnete arbeitet in Rumelner Baumschule
Politik
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas packte in einer Rumelner Baumschule kräftig mit an.Und erfuhr dabei nicht nur viel über die Pflanzen, sondern bekam auch Einblicke in die Gärtnerei-Branche.
Großer Waschpark für Autos in Rheinhausen geplant
Wirtschaft
Laut des Rheinhauser Immobilienmaklers Jochen Feldhaus will die Otto Christ AG („Carwash“) an der Asterlager Straße einen Neubau hochziehen. Das ehemalige Autohaus an dem Standort soll abgerissen werden.
Als die NSDAP in Rheinhausen 36 Prozent holte
Gedenkjahr 2014
Der heutige Teil der Serie befasst sich mit dem Emporkommen der Partei im Duisburger Westen. Die Nationalsozialisten nutzen die Massenarbeitslosigkeit und die soziale Not der Bevölkerung gezielt für ihre Propaganda aus.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Heavy Metal an der Mühle
Bildgalerie
Rage against racism
1live-Party in Duisburger Villensiedlung
Bildgalerie
1live Charts-Party