Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Verkehr

Was hält die Cölve-Brücke aus?

18.03.2010 | 18:50 Uhr
Was hält die Cölve-Brücke aus?

Die marode Eisenbahnbrücke „An der Cölve“ war diese Woche Thema im Hauptausschuss des Stadtrates - von Moers. Da die Stadtgrenze im Dreieck von Rumeln, Rheinhausen-Trompet und Moers-Schwafheim in einer bizarren Zickzack-Linie verläuft, liegt die Brücke, über die der Weg zwischen zwei Duisburger Stadtteilen verläuft, auf Moerser Gebiet. Entsprechend „interessiert“ zeigte die Stadt Moers sich bislang daran, diese baufällige Brücke für viel Geld zu sanieren.

Erst auf mehrfaches Drängen aus der Nachbarstadt beantragten die Grafschafter letztes Jahr - flankiert von einer Unterschriftensammlung aus Rheinhausen - beim Regierungspräsidenten Fördergelder für die Sanierung. Die können allerdings laut dem Rumelner Bezirksvertreter Manfred Krossa, der sich auch an der Unterschriftensammlung beteiligt hatte, trotz Eilvermerk frühestens 2011 ausgeschüttet werden.

Bis dahin muss die marode Brücke vor dem Einsturz bewahrt werden: Schon jetzt ist sie für den Schwerverkehr über 16 Tonnen gesperrt. Pkw können sie, von einer Ampelanlage geregelt, nur abwechselnd in jeweils eine Fahrtrichtung nutzen. Da der harte Winter nach Einschätzung des Moerser Stadtplanungsamtes den Zustand der Tragekonstruktion weiter verschlechtert hat, könnte der nächste Schritt eine Verschärfung der Reduzierung von 16 auf zwölf Tonnen tatsächliches Gesamtgewicht sein. Die Frage ist nur: Dürfen Duisburger Linienbusse weiter über die Brücke fahre? Sollte die Brücke auch für den Linienverkehr gesperrt werden, hätte Moers jedenfalls keine Schadenersatzansprüche seitens der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) zu befürchten, teilte das Rechtsamt mit. Auch fielen in diesem Fall nur Kosten von 10 000 Euro für Sperrungsmaßnahmen an; anderenfalls wären es rund 35 000 Euro – an denen sich aber weder Stadt Duisburg noch DVG zu beteiligen gedenken.

Wie es weitergeht, bleibt auch nach der Sitzung des Ausschusses offen. Denn der beschloss lediglich, die Entscheidung an den Stadtrat weiterzugeben. Der wiederum tagt am 24. März.

Harry Seelhof, Matthias Oelkrug



Kommentare
25.03.2010
21:54
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Marktbeobachter | #21

@Friemersheimer Jong
geh mal zu Doc, die helfen dir, Du benötigst Hilfe, was Du so in den letzten Wochen geschrieben hast geht ja mal gar nicht.

25.03.2010
15:47
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Friemersheimer Jong | #20

@14 Das würde sich bei mir keiner wagen, in der Villensiedlung habe ich alles im Griff, mein Laden läuft!

25.03.2010
09:04
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von nemvogelwiedu | #19

@ Jong:
Was Sie in IHREM Logport machen ist mir ehrlich gesagt egal. Im Logport stehen keine Bäume außer an den Villen. Man könnte Ihnen ja die Ginkos und die Eiche vor die Türe Pflanzen. Nen Haufen Sperrmüll oder eine Dauerbaustelle? Oder Maut für Straßenbenutzung? Mal sehen wie Sie dann reagieren würden. Sheriff von Logport

24.03.2010
21:33
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Friemersheimer Jong | #18

@nemvogelwiedu
nein gemobbt wurde ich nie, ich mobbe nur!
von mir aus sollen die doch die Brücke komplett für den Verkehr sperren, sollen die doch woanders lang fahren! So viel Geld für eine neue Brücke, das geld könnte man lieber für den Ausbau vom Logport und den Abriss des Tor 1 in Rheinhausen verbrauchen. Ich ziehe auch nicht über andere Leute her, es kann aber nicht sein, dass Bäume Gefällt werden, nur weil ein paar Anwohner eine Allergie haben, die sollen doch einfach wegziehen und gut ist es. Bei mir im Logportgelände gibt es so was nicht, da wird hart durchgegriffen!

24.03.2010
15:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.03.2010
15:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #16

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.03.2010
09:17
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von nemvogelwiedu | #15

@ Friemersheimer Jong:
Ihr Kommentare unter so manchem Artikel zeugen nicht grade von Intelligenz! Wahrscheinlich wurden Sie als Kind öfters gemobbt nicht wahr? Deswegen müssen Sie auch in sämtlichen Kommentaren über andere Leute herziehen.
Lesen Sie sich Ihre Kommentare eigentlich selbst mal durch?

23.03.2010
16:14
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #14

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

23.03.2010
09:17
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Moderation | #13

[Entfernt von Moderation.]

22.03.2010
07:45
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von armermitbuerger | #12

#9 von Friemersheimer Jong
maut ?????
au prima!!!!!!!
fuer alles was die herren und damen entscheider versemmeln machen wir es selber mit ner maut
hat ihr ob den vorschlag schon gehoert
oper ueber maut finanzieren
stadtbuecherei ueber maut finanzieren
rathaus ueber maut finanzieren
gehalt des ob ueber maut finanzieren
glueckaufhalle ueber maut finanzieren
usw usw

Aus dem Ressort
Duisburger Gruselhaus "Hotel Albtraum" eröffnet an Halloween
Gruselhaus
Daniela und Michael Driske laden am morgigen Freitag ab 18 Uhr wieder in ihr Gruselhaus auf dem Logport-Gelände in Duisburg ein. Sie und ihre rund 100 Helfer hoffen auf einen neuen Besucherrekord in ihrem "Hotel Albtraum". Der Erlös wird wie immer komplett an karitative Einrichtungen gespendet.
Duisburger Verein kämpft weiter um die Wagenburg in Homberg
Demonstration
Erstaunt zeigt sich der Duisburger Verein Experimentelles Wohnen wegen angeblicher Konflikte mit dem benachbarten Abenteuerspielplatz. Die Stadt hatte dem Verein den Mietvertrag für den Bauwagenplatz in Homberg gekündigt. Jetzt nimmt der Duisburger Verein Stellung zu den Vorwürfen.
Homberger Kita nach Umbau wiedereröffnet
Erziehung
Stadt feiert Wiedereröffnung der integrativen Kindertagesstätte an der Duisburger Straße. Umbaukosten: 570 000 Euro. Jetzt können hier 74 Jungen und Mädchen spielen und lernen.
Expertenanhörung zu Talke-Gefahrstofflager in Duisburg
Gefahrstofflager
Zu einer Expertenanhörung lädt die Bezirksregierung am kommenden Montag und Dienstag alle interessierten Duisburger in die Rheinhausen-Halle ein. Dann diskutieren Experten alle Fragen zum Talke-Gefahrstofflager. Die Bürgerinitiative lädt am Montag um 8.30 Uhr zur Kundgebung gegen das Projekt ein.
Ex-Satudarah-Rocker mieten Ladenlokal in Duisburg
Rocker
Die niederländische Rockergang Satudarah oder besser deren ehemalige Anhänger sind offenbar doch nicht ganz aus der Rockerszene in der Region verschwunden. Nach der Schließung des Vereinslokals in Rheinhausen, haben die Ex-Satudarahs jetzt wohl wenige hundert Meter weiter ein Lokal angemietet.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Duisburg in Trümmern
Bildgalerie
2. Weltkrieg
Oktoberfest in Duisburg
Bildgalerie
Fotostrecke
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung