Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Verkehr

Was hält die Cölve-Brücke aus?

18.03.2010 | 18:50 Uhr
Was hält die Cölve-Brücke aus?

Die marode Eisenbahnbrücke „An der Cölve“ war diese Woche Thema im Hauptausschuss des Stadtrates - von Moers. Da die Stadtgrenze im Dreieck von Rumeln, Rheinhausen-Trompet und Moers-Schwafheim in einer bizarren Zickzack-Linie verläuft, liegt die Brücke, über die der Weg zwischen zwei Duisburger Stadtteilen verläuft, auf Moerser Gebiet. Entsprechend „interessiert“ zeigte die Stadt Moers sich bislang daran, diese baufällige Brücke für viel Geld zu sanieren.

Erst auf mehrfaches Drängen aus der Nachbarstadt beantragten die Grafschafter letztes Jahr - flankiert von einer Unterschriftensammlung aus Rheinhausen - beim Regierungspräsidenten Fördergelder für die Sanierung. Die können allerdings laut dem Rumelner Bezirksvertreter Manfred Krossa, der sich auch an der Unterschriftensammlung beteiligt hatte, trotz Eilvermerk frühestens 2011 ausgeschüttet werden.

Bis dahin muss die marode Brücke vor dem Einsturz bewahrt werden: Schon jetzt ist sie für den Schwerverkehr über 16 Tonnen gesperrt. Pkw können sie, von einer Ampelanlage geregelt, nur abwechselnd in jeweils eine Fahrtrichtung nutzen. Da der harte Winter nach Einschätzung des Moerser Stadtplanungsamtes den Zustand der Tragekonstruktion weiter verschlechtert hat, könnte der nächste Schritt eine Verschärfung der Reduzierung von 16 auf zwölf Tonnen tatsächliches Gesamtgewicht sein. Die Frage ist nur: Dürfen Duisburger Linienbusse weiter über die Brücke fahre? Sollte die Brücke auch für den Linienverkehr gesperrt werden, hätte Moers jedenfalls keine Schadenersatzansprüche seitens der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) zu befürchten, teilte das Rechtsamt mit. Auch fielen in diesem Fall nur Kosten von 10 000 Euro für Sperrungsmaßnahmen an; anderenfalls wären es rund 35 000 Euro – an denen sich aber weder Stadt Duisburg noch DVG zu beteiligen gedenken.

Wie es weitergeht, bleibt auch nach der Sitzung des Ausschusses offen. Denn der beschloss lediglich, die Entscheidung an den Stadtrat weiterzugeben. Der wiederum tagt am 24. März.

Harry Seelhof, Matthias Oelkrug



Kommentare
25.03.2010
21:54
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Marktbeobachter | #21

@Friemersheimer Jong
geh mal zu Doc, die helfen dir, Du benötigst Hilfe, was Du so in den letzten Wochen geschrieben hast geht ja mal gar nicht.

25.03.2010
15:47
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Friemersheimer Jong | #20

@14 Das würde sich bei mir keiner wagen, in der Villensiedlung habe ich alles im Griff, mein Laden läuft!

25.03.2010
09:04
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von nemvogelwiedu | #19

@ Jong:
Was Sie in IHREM Logport machen ist mir ehrlich gesagt egal. Im Logport stehen keine Bäume außer an den Villen. Man könnte Ihnen ja die Ginkos und die Eiche vor die Türe Pflanzen. Nen Haufen Sperrmüll oder eine Dauerbaustelle? Oder Maut für Straßenbenutzung? Mal sehen wie Sie dann reagieren würden. Sheriff von Logport

24.03.2010
21:33
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Friemersheimer Jong | #18

@nemvogelwiedu
nein gemobbt wurde ich nie, ich mobbe nur!
von mir aus sollen die doch die Brücke komplett für den Verkehr sperren, sollen die doch woanders lang fahren! So viel Geld für eine neue Brücke, das geld könnte man lieber für den Ausbau vom Logport und den Abriss des Tor 1 in Rheinhausen verbrauchen. Ich ziehe auch nicht über andere Leute her, es kann aber nicht sein, dass Bäume Gefällt werden, nur weil ein paar Anwohner eine Allergie haben, die sollen doch einfach wegziehen und gut ist es. Bei mir im Logportgelände gibt es so was nicht, da wird hart durchgegriffen!

24.03.2010
15:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.03.2010
15:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #16

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.03.2010
09:17
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von nemvogelwiedu | #15

@ Friemersheimer Jong:
Ihr Kommentare unter so manchem Artikel zeugen nicht grade von Intelligenz! Wahrscheinlich wurden Sie als Kind öfters gemobbt nicht wahr? Deswegen müssen Sie auch in sämtlichen Kommentaren über andere Leute herziehen.
Lesen Sie sich Ihre Kommentare eigentlich selbst mal durch?

23.03.2010
16:14
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #14

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

23.03.2010
09:17
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von Moderation | #13

[Entfernt von Moderation.]

22.03.2010
07:45
Was hält die Cölve-Brücke aus?
von armermitbuerger | #12

#9 von Friemersheimer Jong
maut ?????
au prima!!!!!!!
fuer alles was die herren und damen entscheider versemmeln machen wir es selber mit ner maut
hat ihr ob den vorschlag schon gehoert
oper ueber maut finanzieren
stadtbuecherei ueber maut finanzieren
rathaus ueber maut finanzieren
gehalt des ob ueber maut finanzieren
glueckaufhalle ueber maut finanzieren
usw usw

Aus dem Ressort
Drei Männer verkaufen gefälschte Handys in Duisburg
Handyfälschungen
Gefälschte Handys versuchten drei Männer am Donnerstag, auf dem Parkplatz Charlottenstraße in der Duisburger Altstadt zu verkaufen. Die Polizei ertappte die Männer auf frischer Tat. Die Handtasche einer 89-Jährigen stahl ein Unbekannter ebenfalls am Donnerstag an der Ottostraße in Hochheide.
Restaurierter Käfer für 5000 Euro versteigert
Soziales
Der im Niederrhein Therapiezentrum in Rheinhausen-Hohenbudberg restaurierte VW Käfer hat einen neuen Besitzer. Freude bei Restaurator, Käufer und auch bei denen, die den Erlös erhalten.
Erste Fertigteile des Rheinhauser KFC-Restaurants sind da
Gastronomie
US-Fast-Food-Kette KFC (Kentucky Fried Chicken) zieht an die Asterlager Straße in Duisburg-Rheinhausen. Und lässt viele Fragen unbeantwortet.
Demo für Erhalt des Bauwagenplatzes in Homberg
Alternatives Wohnen
Rund 50 Demonstranten haben am Donnerstag ein Zeichen für den Erhalt des Bauwagenplatzes an der Ehrenstraße in Homberg gesetzt. Nach einer Kundgebung auf dem Bismarckplatz zogen die Teilnehmer, darunter auch Mitglieder der Initiative Zinkhüttenplatz im Duisburger Norden, durch Homberg und...
Homberg: Gelände des Kombibads wird nicht bebaut
Stadtplanung
Stadtplanungsamt streicht Wohnbebauung aus seinem Entwurf des neuen Flächennutzungsplans Duisburg 2027. Doch bei den meisten Neubauprojekten im Bezirk sind sich Schwarz/Gelb und Rot/Rot/Grün nicht einig
Fotos und Videos
Duisburg in Trümmern
Bildgalerie
2. Weltkrieg
Oktoberfest in Duisburg
Bildgalerie
Fotostrecke
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung