Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Schule

Tag der Ehrungen in Rumeln

28.06.2012 | 21:00 Uhr
Tag der Ehrungen in Rumeln
Dr. Nicola Hirsch und Ulrich Guzinski von Arcelor Mittal überreichen AEG-Schulleiter Karl-Heinz Weber (Mitte) einen von 20 Laptops für das Gymnasium.

Auszeichnungen für AEG-Schüler und eine Spende von Arcelor Mittal

Reichlich gab es am gestrigen Donnerstag beim zweiten „Tag der Ehrungen“ des Rumelner Albert-Einstein-Gymnasiums zu feiern. Geehrt wurden Schülerinnen und Schüler, die sich ehrenamtlich außergewöhnlich für andere eingesetzt haben, weil sie sich als Sporthelfer haben ausbilden lassen oder als Mitglieder der Schülervertretung für die kürzlich stattgefundene Projektwoche die Leitung der Schule übernahmen (wir berichteten). Zu den Ehrengästen zählten aber auch etliche Gymnasiasten, die durch besondere fachliche Leistungen auffielen, indem sie etwa zusätzliche Sprachzertifikate erwarben sowie erfolgreich an natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Wettbewerben oder an Sommerschulen teilnahmen.

„Schüler brauchen Vorbilder, was man während der Schullaufbahn machen kann“, sagte Schulleiter Karl-Heinz Weber. Diejenigen, die ausgezeichnet wurden und nun den Titel „Einsteiner fürs Leben“ tragen dürfen, seien ebensolchen Vorbilder und machten das Gymnasium stolz.

Viel Applaus gab es auch für den Stahlkonzern Arcelor Mittal, einen langjährigen Kooperationspartner der Schule. Seine Vertreter, Dr. Nicola Hirsch und Ulrich Guzinski, übergaben einen Laptop, der für zwanzig solcher gespendeter Rechner stand. Für das kommende Jahr stellt der Konzern außerdem über 20 000 Euro für die Naturwissenschaften bereit.

Die diesjährigen „Einsteiner fürs Leben“ sind: Madita Rickert, Juliana Tristram (beide Sprachzertifikat CAE); Luisa Hoffmann, Jenny Jiang, Samira Jumerov, Kirsten Komor, Verena Lang, Nicole Nawrat, Jonathan Thul (alle Sprachzertifikat FCE); Hannes Ernst, Pauline Gautzsch, Alexander Guillen Garcia, Larissa Keller, Angelina Markshausen, Sabrina Neubauer, Daniel Tacke-Unterberg, Roman Wagner und Laura Zwirtz (alle Sprachzertifikat PET); Wiebke Aleweiler, Jeremias Bohn, Angelina Gossen, Laureen Mendel, Felix Bister, Clarissa Lang, Sophie Lange, Quillén Pautasso Ramondini, Alicia Schwoerer, Lukas Blondin, Zisan Coktas, Lena Hilger, Luisa Hoffmann, Jenny Jiang, Samira Jumerov, Julia Kling, Joanna Knölke, Marie Konrad, Kerstin Koch, Ines Komor, Franzisca Nies, Catherine Kürten, Verena Lang, Katrin Moldenhauer, Nicole Nawrat, Florian Sigmund, Renée Peters, Dennis Püttmann, Dina Veldhoen sowie Lars Werth-Jelitto (alle Sprachzertifikat DELF); Wiebke Aleweiler, Felix Burs,Christian Obendahl, Jan Strater, Elena Vossen und Laura Zwirtz (alle Wettbewerb „Chemie Entdecken“); Hannes Ernst, Philipp Reuter und Lea Strohhofer (alle Wettbewerb „Dierke Wissen“); Irena Al-Saigh, Jan-Philipp Fischell, Linda Grafers, Lena Heyder, Florian Lanz und Sebastian Rubach (alle Projektkurs); Luis Koesling, Philip Möller, Niklas Dawid, Paulina Gautzsch, Larissa Keller, Lars Werth-Jelitto und Laura Zwirtz (alle Sporthelfer); Julia Erlenbusch, Dennis Gerhards, Jennifer Otto, Joel Rockhoff, Ricardo Sabella, Marc Stachelhaus (alle Schülervertretung); Eren Kocak (Schülersprecher); Kira Kolpatzeck und Ines Komor (beide Beste Abiturnote (1,0)). Clarissa Lang (musikalisches Engagement)

Oliver Kühn


Kommentare
Aus dem Ressort
Falschparker Widerwillen in Duisburg-Hochheide
Verkehr
Durch die gesperrte Tiefgarage an der Ottostraße müssen Anwohner aus Homberg-Hochheide ihren Wagen draußen abstellen. Wer das an falscher Stelle tut, wird vom Ordnungsamt aufgeschrieben, die Stadt macht da keine Ausnahmen.
Randalierender Nachbar aus Homberg kam ins Gewahrsam
Nachbarschaftsstreit
Ein Nachbarschaftsstreit in Homberg eskalierte am Mittwochabend derart, dass die Polizei eingreifen musste: Die Beamten wurden kurz vor 20 Uhr zu einem Einsatz auf der Eifelstraße gerufen, wo es einen entbrannten Konflikt unter Nachbarn zu schlichten galt.
Die Schulmaterialkammern haben wieder geöffnet
Soziales
Zum fünften Mal öffnen die Ökumenischen Schulmaterialkammern in Homberg und Rheinhausen. Bedürftige kommen so an das Notwendigste für den Start in den Unterricht. Helfer haben Stifte, Blöcke und Co. im Gesamtwert von 21 000 Euro angeschafft.
Unfallkommission beschließt Sofortmaßnahmen für Pelles-Kurve
Unfallkurve
Mit neuen Leitpfosten und zusätzlichen Warnschildern soll die Pelles-Kurve in Duisburg-Rheinhausen sicherer werden. Das hat die Unfallkommission, an der unter anderem Stadtverwaltung und Polizei beteiligt sind, am Mittwoch beschlossen. Tempo 30 soll aber auch künftig nicht in der Steilkurve gelten.
Sport statt Brauchtum – der B.S.V Rheinhausen-Bergheim
Freizeit
Der Bürgerschützenverein Rheinhausen-Bergheim 1925 hat so gar nichts zu tun mit Umzügen und Uniformen. Nachwuchsmangel gibt es aber auch hier. Ein Gespräch, unter anderem über das Image von Sport und Brauchtum.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Heavy Metal an der Mühle
Bildgalerie
Rage against racism
1live-Party in Duisburger Villensiedlung
Bildgalerie
1live Charts-Party