Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Schule

Tag der Ehrungen in Rumeln

28.06.2012 | 21:00 Uhr
Tag der Ehrungen in Rumeln
Dr. Nicola Hirsch und Ulrich Guzinski von Arcelor Mittal überreichen AEG-Schulleiter Karl-Heinz Weber (Mitte) einen von 20 Laptops für das Gymnasium.

Auszeichnungen für AEG-Schüler und eine Spende von Arcelor Mittal

Reichlich gab es am gestrigen Donnerstag beim zweiten „Tag der Ehrungen“ des Rumelner Albert-Einstein-Gymnasiums zu feiern. Geehrt wurden Schülerinnen und Schüler, die sich ehrenamtlich außergewöhnlich für andere eingesetzt haben, weil sie sich als Sporthelfer haben ausbilden lassen oder als Mitglieder der Schülervertretung für die kürzlich stattgefundene Projektwoche die Leitung der Schule übernahmen (wir berichteten). Zu den Ehrengästen zählten aber auch etliche Gymnasiasten, die durch besondere fachliche Leistungen auffielen, indem sie etwa zusätzliche Sprachzertifikate erwarben sowie erfolgreich an natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Wettbewerben oder an Sommerschulen teilnahmen.

„Schüler brauchen Vorbilder, was man während der Schullaufbahn machen kann“, sagte Schulleiter Karl-Heinz Weber. Diejenigen, die ausgezeichnet wurden und nun den Titel „Einsteiner fürs Leben“ tragen dürfen, seien ebensolchen Vorbilder und machten das Gymnasium stolz.

Viel Applaus gab es auch für den Stahlkonzern Arcelor Mittal, einen langjährigen Kooperationspartner der Schule. Seine Vertreter, Dr. Nicola Hirsch und Ulrich Guzinski, übergaben einen Laptop, der für zwanzig solcher gespendeter Rechner stand. Für das kommende Jahr stellt der Konzern außerdem über 20 000 Euro für die Naturwissenschaften bereit.

Die diesjährigen „Einsteiner fürs Leben“ sind: Madita Rickert, Juliana Tristram (beide Sprachzertifikat CAE); Luisa Hoffmann, Jenny Jiang, Samira Jumerov, Kirsten Komor, Verena Lang, Nicole Nawrat, Jonathan Thul (alle Sprachzertifikat FCE); Hannes Ernst, Pauline Gautzsch, Alexander Guillen Garcia, Larissa Keller, Angelina Markshausen, Sabrina Neubauer, Daniel Tacke-Unterberg, Roman Wagner und Laura Zwirtz (alle Sprachzertifikat PET); Wiebke Aleweiler, Jeremias Bohn, Angelina Gossen, Laureen Mendel, Felix Bister, Clarissa Lang, Sophie Lange, Quillén Pautasso Ramondini, Alicia Schwoerer, Lukas Blondin, Zisan Coktas, Lena Hilger, Luisa Hoffmann, Jenny Jiang, Samira Jumerov, Julia Kling, Joanna Knölke, Marie Konrad, Kerstin Koch, Ines Komor, Franzisca Nies, Catherine Kürten, Verena Lang, Katrin Moldenhauer, Nicole Nawrat, Florian Sigmund, Renée Peters, Dennis Püttmann, Dina Veldhoen sowie Lars Werth-Jelitto (alle Sprachzertifikat DELF); Wiebke Aleweiler, Felix Burs,Christian Obendahl, Jan Strater, Elena Vossen und Laura Zwirtz (alle Wettbewerb „Chemie Entdecken“); Hannes Ernst, Philipp Reuter und Lea Strohhofer (alle Wettbewerb „Dierke Wissen“); Irena Al-Saigh, Jan-Philipp Fischell, Linda Grafers, Lena Heyder, Florian Lanz und Sebastian Rubach (alle Projektkurs); Luis Koesling, Philip Möller, Niklas Dawid, Paulina Gautzsch, Larissa Keller, Lars Werth-Jelitto und Laura Zwirtz (alle Sporthelfer); Julia Erlenbusch, Dennis Gerhards, Jennifer Otto, Joel Rockhoff, Ricardo Sabella, Marc Stachelhaus (alle Schülervertretung); Eren Kocak (Schülersprecher); Kira Kolpatzeck und Ines Komor (beide Beste Abiturnote (1,0)). Clarissa Lang (musikalisches Engagement)

Oliver Kühn



Kommentare
Aus dem Ressort
Rheinhausens Politiker laufen Sturm gegen Gefahrstofflager
Umwelt
Die Bezirksvertretung im Westen der Stadt will sich geschlossen gegen das Projekt eines Hürther Chemielogistikers auf Logport 1 bei Hochemmerich und Friemersheim aussprechen. Der gemeinsame Antrag ist bereits gestellt. Die SPD macht Druck gegen Schrottimmobilie in Rumeln-Kaldenhausen.
Ein Fest von WM-Rang
Brauchtum
Der Binsheimer Schützenverein von 1852 feiert nur alle vier Jahre. Aber dann ist auch das ganze Dorf auf den Beinen. Traditioneller Umzug mit Hindernissen.
Feierstimmung an der Mühle in Bergheim
Freizeit
Trotz unbeständigem Wetter war das zehnte Mühlenfest in Bergheim gut besucht. Auf der Bühne wechselten sich Comedy-Coverrock mit Funk und Folklore ab. Und auch die Kleinen kamen zu großen Auftritten.
Elektro-Fans feiern „Luft und Liebe“ in Rheinhausen
Festival
Das Open-Air-Festival lockte rund 2000 Besucher in den Villenpark Rheinperle auf dem Logport-Gelände – und verwandelten das Regenzelt in ein riesiges Partyzelt.
Vom reinen Klang der Harfen in Homberg
Kultur
Das Karlsruher Duo Harparlando mit den Harfenistinnen Johanna Rupp und Karin Schnur verzauberte sein Publikum in der St.-Johannes-Kirche Homberg mit zarten, filigranen Saitenklängen. Großes Repertoire von Folk bis Klassik charmant moderiert
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Trümmer von Haus Gerdt fallen auf die Rheindeichstraße
Bildgalerie
Abrissarbeiten
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer