Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Gesundheit

Stark und gesund in der Grundschule

02.11.2012 | 23:00 Uhr
Stark und gesund in der Grundschule
Bewegung gehört zum Gesundheitsunterricht an der Beethoven-Grundschule.Foto: Tanja Pickartz

Beethovenschule beteiligt sich seit 2005 am Projekt „Klasse 2000“ und erhielt jetzt ein Zertifikat

Gesund zu essen und zu trinken, sich zu bewegen und zu entspannen, sich selbst zu mögen und Freunde zu gewinnen, Probleme ohne Gewalt zu lösen sowie Nein zu sagen, wenn Drogen im Spiel sind. All das lernen die Jungen und Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule an der Beethovenstraße in Rheinhausen bereits seit dem ersten Schuljahr. Seit 2005 beteiligt sich die Schule an dem Projekt „Klasse 2000“. Unter dem Motto „Stark und gesund in der Grundschule“ betreibt der Verein Programm Klasse 2000 Gesundheitsförderung, Gewalt- sowie Suchtvorbeugung. Die Beethovenschule ist eine von zehn Schulen im Duisburger Westen, für die der Lions Club Duisburg-Rheinhausen den Löwenanteil der Finanzierung übernommen hat.

Die Beethovenschule erhielt in diesen Tagen das Zertifikat „Klasse 2000“. Und mit der Übergabe nutzten Wolfgang Neiß (Präsident Lions Club), Helmut Wegner (Schatzmeister), Peter Schminke (Organisator des Programms) sowie Dr. Caroline Bentgens (Regionale Koordination des Vereins Klasse 2000) im Beisein der Schulleiterin Brigitte Andorfer die Gelegenheit, einen typischen Sachkundeunterricht zu erleben.

Schaubilder und Puppen

Gesundes Frühstück, das Gehirn und die Nervenbahnen, Atemtrainer, Bewegungspause, Zigaretten, Alkohol, Gefühle-Buch – das waren nur einige Themen, zu denen die Jungen und Mädchen der Klasse 4c einiges zu erzählen hatten. Klassenlehrerin Christina Paßgang-Wolf hatte schon die Qual der Wahl, wen sie denn jetzt „dran nehmen“ sollte. „Die Kinder sind mit Begeisterung dabei“, freut sich die Lehrerin. Das kommt wohl auch nicht von ungefähr: Denn es ist kein trockener Stoff, der vermittelt wird. Häufig wird mit Schaubildern oder Puppen gearbeitet, und dann ist Bewegung angesagt. So machen die Kinder kleine Gymnastikübungen, sorgen mit einer gegenseitigen Klopfmassage für Entspannung.

Bereits im ersten Schuljahr beginnt das Gesundheitsprogramm. An der Beethovenschule nehmen alle zwölf Klassen mit 300 Kindern teil. „In der ersten Klassen wissen die Jungen und Mädchen noch nicht so viel, in der vierten Klasse dagegen kennen sie ihren Körper schon ganz genau“, weiß Christina Paßgang-Wolf aus Erfahrung. Und sie selbst lerne immer noch mit: „Ich sehe, wie die Kinder sich über die Jahre entwickeln. Außerdem fand ich über Klasse 2000 zu Unterrichtsideen für andere Fächer.“

Seit 2001 unterstützt der Lions Club Duisburg-Rheinhausen das Projekt Klasse 2000. Die erste Schule war jene an der Werthauser Straße. Mittlerweile werden insgesamt 64 Klassen an den Grundschulen Krefelder Straße, Pestalozzistraße,Bergheimer Straße, Am Borgschen Hof, Gartenstraße (Rumeln), Breslauer Straße sowie Kirchstraße (Homberg) unterstützt. Pro Jahr und pro Klasse kostet das 200 Euro. Deshalb sucht der Lions Club zusätzliche Paten. Interessierte nehmen Kontakt unter www.lions.de/duisburg-rheinhausen auf.

Petra Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Wenn der Füller zu teuer ist – Duisburger Gemeinden rüsten bedürftige Schulkinder aus
Schule
Seit fünf Jahren betreiben die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Homberg und Rheinhausen zwei Schulmaterialkammern. 430 bedürftige Kinder werden allein in Homberg-Hochheide pro Jahr für die Schule ausgestattet. Wie das geschieht zeigt ein Besuch vor Ort.
Was bei der Loslösung Hombergs von Duisburg zu beachten ist
Separatismus
Das Rechtsamt der Stadt beantwortet Prüfauftrag zur vermeintlichen Loslösung von Homberg und Baerl. Um von Duisburg nach Moers wechseln zu können müssen mehrere politische Gremien zustimmen. Zudem muss ein Gesetz geändert werden.
Zweijähriges Mädchen verursacht Küchenbrand in Duisburg
Feuerwehr
Ein Kleinkind hat offenbar einen Küchenbrand in einem Duisburger Mehrfamilienhaus ausgelöst: Nach Polizeiangaben hatte die zweijährige Tochter der Wohnungsmieter vermutlich eine Herdplatte in der Küche eingeschaltet, als die Familie gerade ihre Wohnung verließ.
Grabräuber auf dem Friedhof in Duisburg-Mühlenberg
Polizei
Behörden berichten von insgesamt 18 Geschädigten an nur einem Wochenende, gestohlen wurde unter anderem eine ein Meter hohe Madonnen-Figur. Polizei sucht Zeugen.
Musical zum Thema Zuwanderung in Duisburg-Rheinhausen
Integration
Unter der Leitung der Rheinhauser Musikpädagogin Annegret Keller-Steegmann entsteht ein Musical mit dem Thema Integration von Zuwanderern, Name des Stückes, das auf die Aktion „Bathalo“ aus dem vergangenen Jahr folgt: „Ein wildes Tier ist in der Stadt!“
Fotos und Videos
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Heavy Metal an der Mühle
Bildgalerie
Rage against racism