Sponsorenlauf für den guten Zweck

Mehr als 70 Spieler und Fans des FC Rumeln haben beim Sponsorenlauf ihres Vereins nahe dem Toeppersee ihre Runden für einen guten Zweck gedreht. Bei strahlendem Frühlingswetter ging es rund um die Wasserski-Anlage an der Tegge.

Manches Kind lief zehn Runden und mehr. Besonders die Mini-Kicker des FC Rumeln waren sehr fleißige Läufer. Aber auch die Abteilung D2 des Vereins bestach durch große Ausdauer. Schließlich ging es ja um einen guten Zweck. Denn die Terrasse vor der vereinseigenen Gaststätte des FC Rumeln soll überdacht werden, die Maßnahme ist laut Verein dringend notwendig.

Die Einnahmen vom Sponsorenlauf tragen dazu bei, dass die Überdachung gebaut werden kann. Damit wird es den Zuschauern in Zukunft möglich, selbst bei schlechtem Wetter die Spiele auf dem Kunst- und Naturrasenplatz an den Wieen trocken zu verfolgen.

Der Sponsorenlauf wird sicher wiederholt - da ist sich das Organisationsteam um D-Jugend-Trainer Andreas Schmid-Klocke einig, getragen. Unterstützer sind beim FC Rumeln immer willkommen. Auf der Vereinsanlage An den Wieen gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich einzubringen; die Bandenwerbung zum Beispiel fällt allen Mannschaften und Zuschauern auf der gemütlichen Doppelplatz-Anlage direkt ins Auge.

Der FC Rumeln konnte sich vor einigen Jahren selbst aus einer finanziellen Zwangslage befreien und muss heute mit seinen Geldern haushalten. Aktuell verfügt der Verein über zwölf Junioren-Teams und vier Senioren-Mannschaften die im Fußballverband Niederrhein aktiv sind.

Im Juni organisiert der Verein anlässlich seines 60-jährigen Bestehens ein großes Jugendturnier auf seiner Anlage, mit etwa 80 Mannschaften von den Mini-Kickern bis zu den A-Jugendlichen.

Beim Sponsorenlauf fanden die angebotenen Laufshirts großen Absatz. Sie können auch nachträglich zum Preis von acht Euro beim Team Sponsorenlauf geordert werden, so der Verein. Der Sponsorenlauf wurde von mehreren Unternehmen aus Rheinhausen und Rumeln-Kaldenhausen unterstützt.