Schüler beleben alte Freundschaft Rheinhausen-Sedgefield

32 Schüler aus dem nordenglischen Ferryhill nahe Sedgefield waren zu Gast im Bezirksrathaus Rheinhausen.  MSV-Fußballerin Isabel Schenk übberreichte Pfarrer und Religionslehrer Keith Lumsden (Mitte)  ein Aufstiegstrikots der Zebras.
32 Schüler aus dem nordenglischen Ferryhill nahe Sedgefield waren zu Gast im Bezirksrathaus Rheinhausen. MSV-Fußballerin Isabel Schenk übberreichte Pfarrer und Religionslehrer Keith Lumsden (Mitte) ein Aufstiegstrikots der Zebras.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
32 Mädchen und Jungen aus Ferryhill nahe der Rheinhauser Partnerstadt im nordenglischen County Durham zu Gast im Bezirksrathaus Rheinhausen. MSV-Fussballerin Isabel Schenk ehrte Lehrer mit Zebra-Trikot

Duisburg-Rheinhausen.. „Die Pflege einer Städtepartnerschaft hängt immer vom Einsatz der handelnden Personen ab“, sagt Jürgen Konkol, stellvertretender Leiter des Bezirksamtes Rheinhausen. Eine der zentralen Figuren der jahrzehntelangen Partnerschaft zwischen Rheinhausen und Sedgefield, einem Ort im nordengelischen County Durham, ist Reverend Keith Lumsden. Während es anders als in den 1960er bis 90er Jahren kaum noch einen regelmäßigen Austausch von erwachsenen Bürgern beider Orte gibt, kümmert sich der anglikanische Pfarrer und Religionslehrer seit vielen Jahren unermüdlich um den Schüleraustausch zwischen Rheinhausen und Sedgefield mit rund 4500 Bürgern.

Gestern war es wieder soweit. Keith Lumsden und 32 Schüler der weiterführenden Schule Broom Cottages in Ferryhill bei Sedgefield besuchten Rheinhausen und das Bezirksrathaus am Körnerplatz. Eingeladen hatte die Gruppe die evangelische Friedenskirchengmeinde in Bergheim, die seit langem die Freundschaft zwischen englischen und deutschen Jugendlichen pflegt. Bezirksbürgermeister Winfried Boeckhorst und seine Stellvertreterin Katharina Gottschling empfingen gestern morgen die britische Delegation im Ratssaal. Von Boeckhorst und Jan-Pieter Barbian, Leiter der Zentralbibliothek Duisburg und Mitglied der deutsch-britischen Gesellschaft Duisburg, erfuhren die Kinder und Jugendlichen aus erster Hand etwas über Duisburg, Rheinhausen und die langjährige Partnerschaft mit ihrem Heimatort.

Mit 65 in den Ruhestand

Isabel Schenk, Spielerin in der ersten MSV-Frauenmannschaft, überreichte Reverend Lumsden, selbst fußballbegeistert, ein blau-weißes Trikot der Zebras fürs seine Verdienste um die Partnerschaft. In zwei Jahren wird der Pfarrer und Religionslehrer (63) in den Ruhestand gehen.

Anschließend fuhren die „boys and girls“ aus Nordengland zum Zoo am Kaiserberg, wo sich die Stadt bei heiter bis wolkigem Wetter von einer ihrer schönsten Seiten zeigte. Am frühen Abend ging es wieder zurück über den Rhein nach Bergheim. Dort schloss ein Grillabend vor der Friedenskirche an der Lutherstraße den Besuchstag in Rheinhausen ab.

Die Schüler reisen in dieser Woche zu mehreren Partnerorten in Nordrhein-Westfalen, übernachten im evangelischen Gästehaus im münsterländischen Gahlen bei Schermbeck.

Neben der evangelischen Friedenskirchengemeinde pflegt auch der VfL Rheinhausen kontinuierlich die alte, gewachsene Freundschaft mit dem Ort in Nordengland. Zum Beispiel besucht in jedem Jahr eine Gruppe von britischen Kindern und Jugendlichen den Sportverein in Bergheim, dann sogar jeweils für zehn Tage. Der Rheinhauser Sportverein bietet seinen Gästen von der Insel immer ein umfangreiches, abwechslungsreiches Programm, unter anderem mit Tagesausflügen ins Rheinland.