Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Verkehr

Raser in der Fußgängerzone

22.02.2013 | 22:00 Uhr
Raser in der Fußgängerzone
Homberg, Augustastraße, die Fußgängerzone ist autofreiFoto: Ingo Blazejewski

Anwohner und Geschäftsleute fühlen sich durch Autofahrer belästigt, die durch die Homberger Augustastraße brettern. Polizei und Stadt weisen Vorwürfe zurück

Duisburg-Homberg. Die Augustastraße gilt als Hombergs Aushängeschild. Anwohner Friedhelm Schedlinski kann seinen Alltag dort allerdings nicht mehr genießen, sagt er, weil er regelmäßig durch lauten Lärm belästigt wird. Schuld seien jugendliche Autofahrer, die abends durch die Fußgängerzonen brettern. Ein begehrtes Ziel sei der türkische Imbiss „Augustagrill“. „Im Sommer ist es besonders schlimm“, dann habe man die Fenster auf und laute Musik dröhne auch spät aus dort haltenden Autos. „Polizei und Ordnungsamt können nicht helfen.“

Bei den Behörden hätte man Schedlinski nun sogar geraten, sich auf die Lauer zu legen, widerrechtlich parkende Autos zu fotografieren und ein Lärmtagebuch zu führen. „Jetzt soll ich auch noch die Leute anschwärzen, das wäre ja noch schöner.“

Verstärkte Präsenz und Geldstrafen

Man habe durchaus auf die Beschwerden reagiert, sagt Polizeisprecher Ramon van der Maat, Herr Schedlinski habe zudem im Oktober einige Fotos vorgelegt, woraufhin die Polizei dort verstärkt präsent war. „Wir können aber nicht das ganze Jahr dort jemanden hinstellen.“ Ruhestörung hätten die Beamten nicht festgestellt, auch weitere Beschwerden aus der Nachbarschaft gebe es diesbezüglich nicht. Sofern die Ruhestörung tatsächlich ein größeres Problem auf der Augustastraße sei, was sich bisher nicht bestätige, könnten die Nachbarn mit einer Unterschriftenaktion darauf aufmerksam machen.

Auch die Stadt blieb angesichts der Beschwerden nicht untätig, sagt Sprecherin Susanne Stölting, das Ordnungsamt sei regelmäßig vor Ort und seine Mitarbeiter bitten Autofahrer, die sich in der für Fußgänger vorbehaltenen Einkaufsmeile erwischen lassen, auch zur Kasse – seit Anfang Dezember hat die Stadt schon 40 solcher Verwarnungen verteilt.

„Beschwerden gibt es weniger über Lärm, als darüber, dass hier Autos durchfahren“, sagt ein langjähriger Mitarbeiter des Augusta-grills. Übrigens seien nicht vornehmlich seine Kunden die Verkehrsrowdys. Dennoch würden viel zu viele Homberger die Fußgängerzone nicht beachten, aber auch Taxifahrer oder der Lieferverkehr für die Geschäfte hielten sich nicht an die Verkehrsordnung. Manchmal, behauptet ein Gast mit Dönertasche in der Hand, nehme sogar die Polizei auf dem Weg zur Moerser Straße die Abkürzung durch die Augustastraße.

„Dass hier Autos durchbrettern, ist seit Jahren ein Problem“, sagt Claudia Haasch, Vorsitzende des Homberger Werberings. „Inzwischen werden hier regelrechte Rallyes gefahren.“ Außerdem würden Autofahrer in beide Richtungen fahren und dabei die Gefährdung von Passenten in Kauf nehmen.

Oliver Kühn

Kommentare
25.02.2013
20:43
Raser in der Fußgängerzone
von ulrics | #7

Anderen Untätigkeit vorzuwerfen, aber selber nichts zu tun?

3 Antworten
Raser in der Fußgängerzone
von apfeltasche | #7-1

Es ist Aufgabe jedes Bürgers mit für Ordnung zu sorgen.

Korrekte Schreibweise: Es ist Aufgabe jeden Bürgers, mit für Ordnung zu sorgen.


Ja richtig.Ich werfe nichts auf die Strasse .Ich sortiere meinen Hausmüll.Ich zahle Steuern usw

Ich hatte Ihnen schon einmal geschrieben,dass es nicht Aufgabe des Bürgers ist,für Recht und Ordnung zu sorgen.

Ich unterstellte Ihnnen ja schon ein mal das Sie jemand aus der Ostzone sind.
Ihnen sei verziehen.Gott mit Ihnen.

Raser in der Fußgängerzone
von ulrics | #7-2

Wenn nicht am Inhalt einer Aussage kritisiert werden kann wird die Form kritisiert.

Wie soll der Staat für Ordnung sorgen, wenn er gar nicht die Unordnung kennt?

Mit Unterstellungen ist das so eine Sache. Diese könnten im Sinne einer Beleidigung ziemlich nach hinten losgehen.

Raser in der Fußgängerzone
von apfeltasche | #7-3

Ui jetzt wirds interessant.Wollen Sie mich einschüchtern?

Gute Besserung! Und alles Gute!

Funktionen
Aus dem Ressort
Mehr Geld für mehr Grün am Bezirksrathaus in Homberg
Bezirksvertretung
Rot-rot-grüne Mehrheit in der Bezirksvertretung verteilt die Mittel zur Pflege des Ortsbildes. Allerlei politischen Knatsch inklusive....
Neuer Ärger um marode Remise in Rumeln
Verkehr
Sperrung der Dorfstraße in Rumeln an der Dauerbaustelle Remise ist wieder aufgehoben. Anwohner Peters hält das für unverantwortlich. Bauarbeiten...
Elektro-Festival "Luft & Liebe" steigt im Delta Musik Park
Luft & Liebe
Das Techno-Festival Luft & Liebe sollte im Bliersheimer Villenpark steigen. Wegen eines Sturmschadens steigt das Festival nun im Delta Musik Park.
SPD fordert Duisburger Nein zu Talke-Giftstofflager
Diskussion
Der Duisburger Stadtrat soll der Bezirksregierung das gemeindliche Einvernehmen für das Giftstofflager im Logport I verweigern. Das fordert die SPD.
SPD Rheinhausen erhöht den Druck auf den OB
Autohof auf oder an...
Sören Link solle die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung beauftragen,nach Investoren für so eine Einrichtung auf Logport I zu suchen. Auch CDU...
Fotos und Videos
Drachenbootregatta
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7650148
Raser in der Fußgängerzone
Raser in der Fußgängerzone
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/raser-in-der-fussgaengerzone-id7650148.html
2013-02-22 22:00
West