Ordner gesucht

Allmählich auf der Zielgeraden befinden sich die Vorbereitungen für den Nelkensamstagszug. Wie der Kulturausschuss Grafschafter Karneval mitteilte, sind die erforderlichen Genehmigungen erteilt. Der Zug kann am 14. Februar seine Reise von Homberg nach Moers antreten. Voraussetzung dafür ist aber unter anderem eine ausreichende Zahl an Ordnern. Die Maxime lautet: „Jedes Rad ein Ordner“, was heißt, ein Prunkwagen mit zwei Achsen braucht vier Ordner und die Zugmaschine ebenfalls. Pro Zugeinheit werden mindestens acht Ordner benötigt. Auf die Aufrufe des Kulturausschusses haben sich erfreulich viele Ordner gemeldet. Aber es fehlt noch immer eine große Anzahl.

Wer Interesse hat, den Zug zum Erfolg zu verhelfen, ist aufgerufen, sich kurzfristig beim Vize-Präsidenten des Kulturausschusses, Karl-Heinz Ranft, Telefonnummer 02841/8804878, zu melden. Es gibt eine Aufwandsentschädigung für den Fußmarsch vorbei am närrischen Volk. Nur auf Alkohol muss verzichtet werden. Alle Teilnehmer am Zug unterliegen einem strengen Alkohol-Verbot, was auch kontrolliert wird. Nach Ende des Zuges ist noch reichlich Zeit, den Tag gebührend zu feiern.