Das aktuelle Wetter Duisburg 7°C
Sportschützen

Neues Profil und neues Domizil

03.03.2012 | 11:00 Uhr
Neues Profil und neues Domizil
Der Trompeter Bahnhof lässt schon von außen auf einen eher maroden Zustand schließen. Foto: Volker Herold

Duisburg-West.   BSV Bergheim 1925 widmet sich auf neuem Schießstand dem Sport.

Seit 1975 hatte der Bürgerschützenverein (BSV) Rheinhausen-Bergheim 1925 sein Zuhause im Keller des Trompeter Bahnhofs. Nun geht diese Ära der Vereinsgeschichte zu Ende. Ab März stellt der BSV den Trainingsbetrieb auf dem Luftgewehrstand im Bahnhofskeller ein.

Als einziger der mittlerweile nur noch vier Rheinhauser Schützenvereine unterhielt der BSV ein eigenes Vereinsheim mit fünf dauerhaft nutzbaren Luftgewehrständen, auch über die Schließung der Gaststätte „Trompeter Hof“ im Bahnhof im Jahre 2009 hinaus. Als neben einer Rockband und einem Mobilfunknetzbetreiber einzige Nutzer hatten die Vereinsmitglieder stets auch ein wachsames Auge auf das mehr und mehr verfallende Bahnhofsgebäude und meldeten Unregelmäßigkeiten an den Verwalter.

Zuletzt war jedoch der bauliche Zustand des Gebäudes nicht mehr tragbar. Nach mehreren Jahren ohne kontinuierliche Beheizung war der Feuchtigkeit im Mauerwerk nicht mehr Herr zu werden, Luftgewehre und Schießjacken, das Kapital des Vereins, drohten zu verrosten und vermodern. Das empfindliche Lichtgewehr, für das Training für Kinder unter zwölf Jahren eigens angeschafft, wurde gar nicht erst im Vereinsheim gelagert. Annehmbare Temperaturen auf dem Schießstand und im Aufenthaltsraum waren kostenintensiv und wenig energieeffizient nur mit einem Heer von elektrischen Heizlüftern zu erreichen.

Vereinsleben verlagerte sich aus Ortsteil heraus

Zudem hatte sich auch das Vereinsleben in den vergangenen Jahrzehnten mehr und mehr aus dem Ortsteil heraus verlagert und in Richtung Sport verschoben – der letzte Schützenkönig wurde 1975 gekrönt, die meisten Mitglieder stammen heute aus dem gesamten Stadtbezirk.

Angesichts dieser Umständen fiel dem Vorstand die Entscheidung nicht schwer, die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und den durch die Auflösung der Rheinhauser Sportschützen frei gewordenen montäglichen Trainingstermin auf der Schießanlage in der Sporthalle an der Krefelder Straße wahrzunehmen. So ermöglicht der BSV Rheinhausen-Bergheim nun also seinen Vereinsmitgliedern, wie auch interessierten Gästen, zukünftig an zwei Trainingstagen, Montag und Donnerstag von 18 bis 21 Uhr, sich im Schießsport zu betätigen, und schärft durch seine breites Angebot an Disziplinen an zentraler Stelle sein Profil als reiner Sportverein.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Fünfjähriger fährt Rentnerin an – und begeht Fahrerflucht
Fahrerflucht
Ein fünfjähriger Fahrradfahrer stieß mit einer 78-jährigen Frau in Duisburg zusammen. Der kleine Verkehrsrüpel flüchtete, ohne seinen Namen zu nennen.
Als Bauleiter Rheinhausen-Halle mit errichtet
Rheinhausen-Halle
Der Bergheimer Hans Scheffen arbeitete als Bauleiter an der Rheinhausen-Halle mit und erlebte das erste große Konzert im November 1977
Schlechtes Wetter trübt Freibad-Bilanz
Freizeit
Bäder in Homberg und Walsum verzeichnen im Vergleich zum Vorjahr einen Besucherrückgang um mehr als 26 Prozent. Schuld daran war der mäßige Sommer,...
Bis 2025 soll eine neue A40-Brücke in Duisburg gebaut werden
Rheinbrücke
Die A40-Rheinbrücke in Duisburg-Neuenkamp muss neu gebaut werden. Das teilte am Mittag Verkehrsminister Groschek mit. Baubeginn soll 2019 sein.
Lärmbelästigung befürchtet
Gewerbegebiet
Anwohner in Hohenbudberg wollen sich gegen Umwandlung der Gewerbeflächen im Gewerbepark Hohenbudberg in Sonderflächen wehren und sammeln...
Fotos und Videos
Razzia nach Satudarah-Verbot
Bildgalerie
Rocker-Razzia
Altweiber-Karneval in Duisburg
Bildgalerie
Straßen-Karneval
article
6421597
Neues Profil und neues Domizil
Neues Profil und neues Domizil
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/neues-profil-und-neues-domizil-id6421597.html
2012-03-03 11:00
West