"Luft&Liebe" - Techno-Festival am Pfingstsonntag in Duisburg

„Ausverkauft“ hieß es stets bei den „Luft&Liebe“-Festivals der vergangenen Jahre. Im August 2014 (Foto) feierten rund 2000 Gäste rund um die „Villa Rheinperle“ in der Bliersheimer Villensiedlung.
„Ausverkauft“ hieß es stets bei den „Luft&Liebe“-Festivals der vergangenen Jahre. Im August 2014 (Foto) feierten rund 2000 Gäste rund um die „Villa Rheinperle“ in der Bliersheimer Villensiedlung.
Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services
Im Gegensatz zu anderen Techno-Veranstaltungen boomt das "Luft&Liebe"-Festival und verspricht sich auch dieses Jahr wieder hohe Besucherzahlen.

Duisburg.. Hat die Techno-Bewegung in Deutschland nach ihrer absoluten Hochzeit in den 1990er-Jahren ihre beste Zeit hinter sich? Glaubt man den rückgängigen Besucherzahlen der Dortmunder „Mayday“, könnte man auf diesen Gedanken durchaus kommen. Vergegenwärtigt man sich dagegen den Erfolg des „Luft&Liebe“-Festivals in der Bliersheimer Villensiedlung, kommt man womöglich zur gegenteiligen Meinung. „Unsere Veranstaltungen waren stets ausverkauft, inzwischen machen wir die Party sogar zwei Mal pro Jahr“, erklärt Stefan Püllen, Betriebsleiter der „Villa Rheinperle“. Hier tanzen und feiern die Elektromusik-Freunde seit dem Jahr 2013.

Wie erklärt er den Erfolg der Veranstaltung? „Unser Publikum ist im Schnitt um die 30 Jahre alt, also älter als das Mayday-Publikum. Unsere Partys haben eher den Stil, den man von den großen Clubs aus Ibiza kennt.“ Das scheint Halbjahr für Halbjahr die Menschen an die Villenstraße am Rande des Rheinhauser Logport-Geländes zu locken. Tickets für die Veranstaltung am Pfingstsonntag (Beginn: 14 Uhr) kosten im Vorverkauf zwischen 25 und 26,75 Euro. „Im Vergleich zu den Clubs auf Ibiza sind das nahezu Dumpingpreise“, sagt Püllen augenzwinkernd. Zahlt man doch für den Eintritt in einer der absoluten In-Diskotheken bis zu 100 Euro Eintritt.

Westbam und Monika Kruse

Püllen erklärt den Erfolg seines Festivals auch mit der hochkarätigen DJ-Besetzung, die sich am DJ-Pult abwechselte. So hat der aus den Charts bekannte Musiker Fritz Kalkbrenner bereits bei Luft&Liebe aufgelegt, 2011 war das, damals noch auf der Halde Rheinpreußen in Moers. Ebenso an den Plattentellern standen Moonbootika und Mousse T. (2012), 2Raumwohnung (2014) Phil Fuldner, Tom Novy und Westbam (2012 und 2014). Der 50-jährige DJ aus Münster und ehemalige Mayday-Veranstalter ist auch für die 2015er Auflage an Pfingsten gebucht worden. Headliner ist diesmal die Berliner D-Jane Monika Kruse. Außerdem dabei sind Dennis Ferrer, der aus Kanada anreist ist, Lexer, Dario Rossi, Kaream, Carlos Sanchez und Dustin Galaxy.

Die Partymacher haben ihre Location nach eigenen Angaben noch optimiert, und versprechen eine „Schlecht-Wetter-Option“, so dass das Festival auf jeden Fall steigen kann. Das war übrigens auch einer der Gründe für den Umzug von der Halde in die Villa. „Da oben hat es immer ganz schön gezogen“, so Püllen. Ein bisschen Ibiza-Gefühl müsse schließlich sein...