Jede Menge Kultur auf dem Stundeplan

Die Erich Kästner Gesamtschule in Homberg präsentiert heute um 18.30 Uhr Ergebnisse aus zwei Jahren „Kulturagenten“. Die Schüler zeigen, was sie in unterschiedlichen kulturellen Projekten im vergangenen Schuljahr im Rahmen des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ künstlerisch erarbeitet haben. Eine Ausstellung auf den Schulfluren gibt Einblicke in die AG „Origami und Mathe“ der Künstlerin Wanni Lee und in des Projekt „Kulturvilla Feldstraße“ in Zusammenarbeit mit Petra Schneier und Regina Bartholme. Sie dokumentiert fotografisch die künstlerischen Arbeiten der Schüler im Landschaftspark Duisburg-Nord.

In einem Bühnenprogramm präsentieren die Schüler Kurzfilme, Auftritte mit Ausschnitten zu „Ronja Räubertochter“ und eine Lesung von Texten, die im Rahmen des neuen entwickelten Fachs „Kultur Erleben“ im Museum DKM entstanden sind. Sie wird vom Bläserensemble musikalisch begleitet. Mit dem Leinwandtheater „Emil und die Detektive“ und dem Tanztheater „Moving words“ unter der Anleitung von Max Bilitza sollen weitere Facetten der Kulturarbeit an der Erich Kästner Schule gezeigt werden.

Lange haben Lehrer, Schüler und Kulturagentin an einem gemeinsamen Verständnis für Kultur an Schulen gearbeitet und laut eigener Aussage Wege gefunden, Kunst und Kultur in den Schulplan einzuflechten.