Hoher Besuch von großen und kleinen Tollitäten

Zum ersten Mal feierten die SPD-Ortsvereine Asterlagen und Hochemmerich gemeinsam Karneval, nachdem sie sich zum Ortsverein Rheinhausen-Mitte zusammengeschlossen hatten. Seit nunmehr 40 Jahren gibt es den beliebten Kostümball. Rund 150 bunt verkleidete Mitglieder und Freunde der Partei feierten vergnügliche Stunden. Ehrenvorsitzender Norbert Bächthold führte durch das Programm.

Schon zu Beginn der Sitzung bahnte sich ein erster Höhepunkt an. In Begleitung des Prinzenmusikzuges Duisburg-West zog das Grafschafter Prinzenpaar, Markus I. (Dorok) und Prinzessin Sabine I. (Jankowiak), samt ihrem Hofstaat ein. Beide Tolitäten stammen übrigens aus Rheinhausen und hatten somit ein Heimspiel. Nach ihrem Auftritt war natürlich Ordensverleihung angesagt. Das Prinzenpaar bedankte sich bei verdienten Mitgliedern der SPD mit Prinzenorden.

Norbert Bächthold wiederum verlieh dem Prinzenpaar und dem gesamten Hofstaat den berühmten Rheinhausener Blutwurstorden, der tatsächlich aus einer frischen Blutwurst am Band besteht. Viele Programmpunkte sorgten schließlich für einen karnevalstischen Abend, der jenen von großen Gesellschaften in nichts nachstand.

Gesungen und geschunkelt

Die Majorretten und Drumband Diana Rheinhausen, die Tanzsportgemeinschaft Rheinhausen, die Rheinperlen aus Homberg begeisterten das Publikum mit Tanz und Akrobatik. Josef Bienentreu brillierte als Postbote, Tonn und Tönnchen boten gekonnte Büttenreden. Die Show-Tanz-Gruppe der Narrenzunft Homberg sowie Petra Schönfeld mit ihren Darbietungen animierten die Narren zum Mitsingen und Schunkeln. Auch das Kinderprinzenpaar der Grafschaft, ließ es sich nicht nehmen, der SPD Rheinhausen-Mitte seine Aufwartung zu machen.

Zum Ende der Veranstaltung war noch eine große Tombola angesagt. Nach fast vierstündigem Programm war aber noch lange nicht Schluss. Es wurde nach den Klängen der Kapelle „The Starlights“ bis weit in die Nacht vergnügt das Tanzbein geschwungen.