Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Kultursommer

Heinz-Rudolf Kunze kommt

24.05.2012 | 10:00 Uhr
Heinz-Rudolf Kunze kommt
Heinz Rudolf Kunze mit seinem Programm „Vor Gebrauch schuetteln“ im Gemeinschaftshaus Wulfen. Foto: Heinrich Jung

Rheinhausen-Friemersheim.   Zum zehnten Mal steigt vom 22. bis zum 24.Juni der beliebte Friemersheimer Kultursommer unter freiem Himmel an der Dorfkirche hinter dem Deich. Mit einem besonderem Stargast.

Die originelle Idee hat sich bewährt. Zum zehnten Mal steigt vom 22. bis zum 24.Juni der beliebte Friemersheimer Kultursommer unter freiem Himmel an der Dorfkirche hinter dem Deich. Stargast ist dieses Mal der Sänger und Literat Heinz-Rudolf Kunze, der am Freitag, 22.Juni, um 20 Uhr eine musikalische Lesung unter dem Motto „Vor Gebrauch schütteln“ präsentiert.

Kunze wurde vor Jahrzehnten einem breiten Publikum mit dem Hit „Dein ist mein ganzes Herz“ bekannt.Das ist eine Adaption der gleichnamigen Arie aus der Operette „Das Land des Lächelns“ von Franz Lehár. Seine literarischen Schritte begleitet in Friemersheim der Gitarrist Jan Drees. Nach dem eigentlichen Programm hat Kunze versprochen, auch ein paar Lieder selbst zu singen. Dieser Nachschlag könnte fröhlich werden, denn von diesem vielseitigen Künstler gibt es auch eine deutsche Version des Kinks-Welthits „Lola“. Eintritt: 15 Euro.

Erstmals mit einem Kinderprogramm wollen die Veranstalter Evangelische Gemeinde Freimersheim und Bezirksamt Rheinhausen junge Besucher und deren Eltern erfreuen. So spielt die Bühne 47/ Ketteler Spielschar bei freiem Eintritt am Samstag ab 17 Uhr das Märchen „Die Rose des Glücks“, das auch Erwachsene ansprechen soll. Andrea Legrand, Sprecherin der Laienbühne: „Wir haben in diesem Jahr aus Mangel an männlichen Darstellern auf die Aufführung einer Komödie für große Leute verzichten müssen. Auch unser Regisseur Walter Glaser hat um eine Auszeit gebeten.“ Lieder von Hannes Wader und Reinhard Mey spielt am Samstag das Duo Bernd Krienen und Thorsten Engel. Die beiden stammen aus der Region und sind vielen Musikfreunden unter dem Namen „Just in tune“ bekannt. Sie haben in der Vergangenheit auch schon tolle Liedwiedergaben des Duos Simon & Garfunkel abgeliefert (Eintritt: zehn Euro). Den Openair-Gottesdienst gestaltet am Sonntag ab 12 Uhr der Friemersheimer Posaunenchor, weil der Männerchor Frohsinn sich eine Pause gönnt. Unverdrossen weiter wird der Orgellauf am Deich fortgesetzt. Die Finanzierung des Veranstaltungszyklus setzt sich, so Pfarrer Thomas Gregorius, aus den Eintrittsgeldern und den Beträgen der Sponsoren Bauverein Friemersheim, WOMA Rheinhausen, König Pilsener und den Stadtwerken zusammen. Kunden der Stadtwerke können Ermäßigung bei den Eintrittspreisen erzielen, wenn sie eine Kundenkarte vorweisen können.

Die vielen Talente Des Heinz-Rudolf Kunze

Sänger, Sprachkünstler und Querdenker Kunze veröffentlichte neben seinen zahlreichen Platten und CDs auch Essays und Biografien. So 1986 über den britischen Popkünstler und Sänger David Bowie unter dem Titel: „Der Favorit oder: Die vielen Gesichter im leeren Spiegel“. Dieser Text wurde als neunteilige Hörspielreihe im NDR mit Kunze als Sprecher gesendet. Kunze verfasste auch die deutsche Übersetzung des Musicals „Les Misérables“ sowie die deutsche Version des Musicals „Ein Sommernachtstraum“ nach William Shakespeare.

Carl Korte



Kommentare
24.05.2012
13:43
Heinz-Rudolf Kunze kommt
von Rakllo | #1

sowas braucht ihr,für den Kultsommer,na ja

Aus dem Ressort
Dienstfreier Polizist schnappte dreisten Dieb
Kriminalität
Glück hatte ein 21-jähriger Rheinhausener, dass er für einen dreisten Diebstahl vor dem Amtsgericht Stadtmitte mit einer Geldstrafe davonkam. Am 15. Mai hatte er auf der Straße in den Bänden einer 85-jährigen Frau die Handtasche aus dem Rollator gerissen. Pech für den Angeklagten, dass er das...
Auf frischer Tat ertappt - Dieb überfährt Zeugin in Duisburg
Kriminalität
Eine 45-jährige Spielhallen-Angestellte hat am Freitag Verdächtiges auf einem Parkplatz in Duisburg-Homberg beobachtet. Sie sah, wie ein Mann einen Werkzeugkoffer klaute, rannte auf den Parkplatz und stellte sich vor das Auto, um den Kriminellen zu stoppen. Der Dieb gab jedoch Gas und überfuhr sie.
Im Duisburger "Hotel Albtraum" geht's gruselig zu
Gruselhaus
Daniela und Michael Driske laden am Freitag wieder in ihr Gruselhaus auf dem Logport-Gelände in Duisburg ein. Sie und ihre rund 100 Helfer hoffen auf einen neuen Besucherrekord in ihrem "Hotel Albtraum". Der Erlös wird wie immer komplett an karitative Einrichtungen gespendet.
Duisburger Verein kämpft weiter um die Wagenburg in Homberg
Demonstration
Erstaunt zeigt sich der Duisburger Verein Experimentelles Wohnen wegen angeblicher Konflikte mit dem benachbarten Abenteuerspielplatz. Die Stadt hatte dem Verein den Mietvertrag für den Bauwagenplatz in Homberg gekündigt. Jetzt nimmt der Duisburger Verein Stellung zu den Vorwürfen.
Homberger Kita nach Umbau wiedereröffnet
Erziehung
Stadt feiert Wiedereröffnung der integrativen Kindertagesstätte an der Duisburger Straße. Umbaukosten: 570 000 Euro. Jetzt können hier 74 Jungen und Mädchen spielen und lernen.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Duisburg in Trümmern
Bildgalerie
2. Weltkrieg
Oktoberfest in Duisburg
Bildgalerie
Fotostrecke
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung