Führungen durch Schule und Stadt

Foto: Funke Foto Services

Seit vielen Jahren engagiert sich die Lise-Meitner-Gesamtschule in Rheinhausen mit ihrem Schüleraustauschprogramm für gute Beziehungen zwischen Schülern aus Duisburg und Calais. Die Partnerschaft mit dem Collège Lucien Vadez begann 1998 und endete 2006, als die betreuende Lehrerin die Schule wechselte. Erst im vergangenen Jahr begann der Kontakt mit einer anderen Schule, dem Lycée Léonard de Vinci. Diese Schule hatte eine Partnerschule in Duisburg, aber auch hier führte die Versetzung der Kollegin dazu, dass die Kontakte abbrachen. Es waren zufällige Gespräche während eines Empfangs im Rathaus der Stadt Duisburg zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Duisburg und Calais, die zur Herstellung des Kontaktes mit dem Lycée Léonard de Vinci führten.

Vom 23. bis 27. März waren 13 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen der Lise-Meitner-Gesamtschule Gäste des Lycée Léonard de Vinci. Für alle Beteiligten war diese Woche voll mit neuen Eindrücken und interessanten Gesprächen. Wechselseitig wurden die Sprachkenntnisse getestet und es wurde erlebbar, dass Sprachkenntnisse wichtig für das Verständnis sind. Die Freude ist nun groß, denn seit Donnerstag bis Montag sind 14 Schülerinnen und Schüler mit ihren beiden Lehrerinnen in Duisburg zu Gast. Die jungen Leute übernachten in der Jugendherberge im Landschaftspark Nord.

Die Lise-Meitner-Schüler haben mit den beiden Lehrerinnen, Frau Debus und Frau Görgen, ein Programm erarbeitet, um das wechselseitige Kennenlernen zu fördern. Am Donnerstag und gestrigen Freitag gewannen die Gäste einen Eindruck vom schulischen Leben - Führung durch die Schule, Fächerangebote, Abschlüsse, gemeinsamer Unterricht - und lernten die Stadt kennen. In Kleingruppen bereiten die Schüler Führungen durch die Schule und die Stadt vor.

Ein Höhepunkt gestern mittag der Empfang im Mercatorzimmer des Duisburger Rathauses. Bürgermeister Manfred Osenger begrüßte die französischen Gäste, die von den hiesigen Schülern, Lehrerinnen und dem Leiter der Gesamtschule, Klaus Stephan, begleitet wurden. Anschließend erkundeten allesamt die Innenstadt und ein Stadtspiel sorgte dafür, dass auch einige kulturelle und geschichtliche Aspekte im Gedächtnis bleiben. Am Samstagvormittag ist eine Jugendführung im Landschaftspark Duisburg Nord in französischer Sprache vorgesehen. Mittags geht es dann nach Köln. Für die Führung im Dom wurde ebenfalls die französische Sprache gewählt und anschließend kann dann die Innenstadt erkundet werden. Am Sonntagvormittag ist ein Besuch im Zoo Duisburg vorgesehen und nachmittags werden sich die Jugendlichen im Movie World in Bottrop vergnügen. Abends sind Aktivitäten geplant wie Bowling oder das Abschiedstreffen im Landschaftspark.