Das aktuelle Wetter Duisburg 23°C
Wirtschaft

Franken wirbt im Radio mit Schleuderpreisen

30.12.2012 | 07:00 Uhr
Franken wirbt im Radio mit Schleuderpreisen
Auch in Kamp-Lintfort hat das Autohaus Franken einen Standort. Jetzt hat ein Opel-Händler aus Berlin Interesse an dem insolventen Unternehmen gezeigt.Foto: Bernd Lauter

Am Niederrhein. Wie wäre es mit einem neuen Opel? Günstig wie nie, aus der Insolvenzmasse. So ähnlich wirbt aktuell das insolvente Autohaus Franken im Radio. Offenbar sollen die noch auf dem Hof stehenden Corsas, Astras und Vectras schnell weg, um Platz zu schaffen für den neuen Investor. Dessen Name, es handelt sich um Opel Dinnebier aus Berlin, ist spätestens seit den Radiospots öffentlich.

Bestätigen wollte das Berlin-Brandenburger Unternehmen die Übernahme der Franken-Häuser in Moers, Rheinhausen, Kamp-Lintfort und Krefeld gestern nicht. Auch der Insolvenzverwalter Axel Schwentker aus Oberhausen war nicht zu erreichen. Branchenkenner sprechen indes davon, dass Dinnebier zum 1. Januar an den Niederrhein kommt, die bestehenden rund 180 Arbeitsplätze bei Franken auf ein Minimum reduzieren und später neue Mitarbeiter aufbauen will. Der Geschäftsführende Gesellschafter Bernd Franken soll das Unternehmen verlassen.

Die Berliner und Brandenburger Autohaus-Kette ist derzeit auf Expansionskurs, hatte bereits im vergangenen Jahr ein Opel-Haus in Berlin übernommen. Die Firma wurde 1987 von Uwe Dinnebier gegründet.

Zu der Autohaus-Gruppe gehören laut Branchenkreisen derzeit 28 Autohäuser mit insgesamt rund 700 Beschäftigten. Im vergangenen Jahr soll das Unternehmen rund 6000 Neu- und 2000 Gebrauchtwagen verkauft und einen Gesamtumsatz von 132 Millionen Euro erzielt haben.

Von Daniel Cnotka


Kommentare
Aus dem Ressort
Sport statt Brauchtum – der B.S.V Rheinhausen-Bergheim
Freizeit
Der Bürgerschützenverein Rheinhausen-Bergheim 1925 hat so gar nichts zu tun mit Umzügen und Uniformen. Nachwuchsmangel gibt es aber auch hier. Ein Gespräch, unter anderem über das Image von Sport und Brauchtum.
Müll neben Hochbunker In Rheinhausen nervt Anwohner
Umwelt
Auf der Grünanlage neben dem Bauwerk aus dem Zweiten Weltkrieg erledigen Zeitgenossen auch immer wieder ihre Notdurft. Das sorgt an heißen Tagen für Gestank. Grundstück wurde auch für Deponie für Diebesgebut missbrauct. Auch Beschwerden über mangelnden Grünschnitt brachten bisher nichts.
Problemhaus-Bewohner in Duisburg-Rheinhausen ziehen aus
Zuwanderung
Das als Problemhaus bekannt gewordene Haus In den Peschen ist so gut wie leer. Mittlerweile lebten nur noch 44 Menschen in dem Hochhaus, das bis Ende des Monats geräumt sein muss. Die Stadt Duisburg hofft darauf, dass auch die übrigen Bewohner das für unbewohnbar erklärte Haus freiwillig verlassen.
Schon wieder Unfall an der Pelles-Kurve in Rheinhausen
Unfall
Drei Menschen wurden leicht verletzt, als eine 19-Jährige Autofahrerin am Montag gegen 17.50 Uhr auf regennasser Fahrbahn in der umstrittenen Pelles-Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und in den Gegenverkehr prallte. Unfallkommission befasst sich am Freitag mit der Problematik.
Karma Riders starten Ruhrpott-Tour in Rheinhausen
Soziales
Der karitative Verein Karma Riders lädt ein zur Ruhrpott-Tour, die am Samstag, 6. September, in Rheinhausen startet. Gesammelt wird für Projekte in Indien, Uwe Lyko alias Herbert Knebel fungiert als treuer Schirmherr.
Fotos und Videos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Heavy Metal an der Mühle
Bildgalerie
Rage against racism
1live-Party in Duisburger Villensiedlung
Bildgalerie
1live Charts-Party