Engagement für Schützen und Constantia

„Wer selbst nicht glüht, kann andere nicht entflammen“, ist nach wie vor das Lebensmotto von Heinz Reimer, auch heute, wenn er seinen 80. Geburtstag feiert. Heinz Reimer gilt in Baerl als Institution. Der Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 gehört er mittlerweile seit 58 Jahren an. Schützenkönig wurde Heinz Reimer 1976, zwei Mal war er Schützenkaiser und zwar 1977 und 1992.
Die Baerler Schützen tragen das Kaiserschießen seit 1977 stets im Jahr nach dem Schützenfest aus. Heinz Reimer gehört heute noch der „Alten Garde“ des Vereins an. Darüber hinaus war Heinz Reimer stets sangesfreudig, seit 1974 ist er Mitglied im Männergesangverein Constantia Baerl 1885, führte den Chor von 2001 bis 2013. Er erlangte den Ruf, ein äußerst umsichtiger, fleißiger und kompetenter Vorsitzender zu sein, der „seine Constantia“ zu großem Ansehen verhalf und von allen Sängern nach wie vor geschätzt wird. Seit 2013 ist Heinz Reimer Ehrenvorsitzender des Männergesangsvereins.

Für sein ehrenamtliches Wirken erhielt der Baerler verschiedene Auszeichnungen. Die Bürgerschützen ehren ihn mit dem Verdienstorden. Zum 125-jährigen Bestehen des MGV Constantia erhielt der vom Sängerkreis Moers die Verdienstnadel. Der Deutsche Chorverband überreichte die Verdienstnadel für 40 Jahre aktives Singen im Chor. Auch auf kommunaler Ebene wurde sein Engagement gewürdigt. In 2014 erhielt er im Bezirksrathaus Homberg die Homberger Medaille für Kultur als Dank und Anerkennung für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten.