Einbrecher in der Kleingartenanlage

Aufregung im Rheinhauser Kleingartenverein „Am See“. Unbekannte Täter waren am Wochenende 16. bis 18. Januar in drei Kleingärten am Borgschenweg eingebrochen. Laut Angaben der Polizei traten die Einbrecher an einer Laube die Tür ein, durchwühlten die Schränke und entwendeten eine elektrische Kettensäge, eine Bohrmaschine sowie eine Nachfüllpatrone für Gasfeuerzeuge.

Beim zweiten Gartenhäuschen hebelten die Verbrecher die Tür auf, laut Polizeiangaben steht noch nicht fest, ob etwas gestohlen wurde. Ohne Beute waren die Unbekannten aus einer dritten Gartenlaube abgezogen, auch hier hatten sie zuvor die Tür aufgehebelt.

„Zwar haben die Täter einige Sachen entwendet, waren aber auf Zerstörung aus,“ mutmaßt Manfred Dürig vom Vorstand des Vereins. „Es ist ja nicht nur der materielle Schaden, den die Kleingärtner zu beklagen haben. Es ist vielmehr die Arbeit, die Schäden zu beheben.“