Das aktuelle Wetter Duisburg 2°C
West

Der „Frohsinn“ hat jetzt einen Vergnügungswart

28.02.2013 | 00:18 Uhr

Bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Frohsinn Friemersheim im alten Pastorat an der Dorfkirche stand unter anderem die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Wiedergewählt hat die Versammlung ihren 1. Vorsitzenden Franzel Müller. Ebenso bestätigt wurden Heinz-Gerhard Köllmann als 2. Vorsitzender und Bernhard Alkämper als Geschäftsführer. Der 1. Kassierer Willi Keller legte seine Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nieder. Als Nachfolger wurde Wolfgang Ridder gewählt. Neu zu besetzen war das Amt eines Vergnügungswartes, dessen Aufgaben unter anderem darin bestehen, zukünftige Sängertouren zu planen und zu organisieren. Für diese Aufgabe wurde Wilhelm Kuhnen gewählt, da dieser bereits mehrfach sein Organisationstalent bei verschiedenen Unternehmungen des MGV Frohsinn bewiesen hat.

Der Verein nahm zwei besondere Ehrungen vor: Für seine 25-jährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender wurde Franzel Müller geehrt. Er blickt insgesamt auf eine mehr als 50-jährige Mitgliedschaft zurück, wovon er fast 40 Jahre Vorstandsarbeit geleistet hat. Ebenso für 25 Jahre Vorstandsarbeit als 1. Kassierer wurde Willi Keller geehrt. Beiden Jubilare bekamen Geschenkkörbe überreicht.

Konzertreise nach Thüringen

Anschließend gab der Vorsitzende die geplanten Aktivitäten für das laufende Jahr bekannt. Neben den schon traditionellen Auftritten wie das jährliche Weihnachtskonzert mit dem Gemeinschaftschor (MGV Frohsinn/Sängervereinigung Bayer-Uerdingen) ist in diesem Jahr geplant, auf der 100-Jahrfeier des Schwimmvereins Rheinhausen, sowie bei der alljährlichen Feier des Jubilarvereins der Bayer-Werke Uerdingen zu singen. Auch ist wieder eine Konzertreise geplant. Das Ziel in diesem Jahr wird Eisenach (Thüringen) sein. Neben verschiedenen Chorauftritten warten auf die Sänger viele Unternehmungen wie die Besichtigung der Wartburg.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Rund um die Pelles-Kurve droht ein Verkehrschaos
Verkehr
Verena Stammen arbeitet in einer Firma, das quasi in der Baustelle Pelles-Kurve sitzt. Wird demnächst die Asterlager Straße gesperrt, erwartet sie...
Fünfjähriger fährt Rentnerin an – und begeht Fahrerflucht
Fahrerflucht
Ein fünfjähriger Fahrradfahrer stieß mit einer 78-jährigen Frau in Duisburg zusammen. Der kleine Verkehrsrüpel flüchtete, ohne seinen Namen zu nennen.
Als Bauleiter Rheinhausen-Halle mit errichtet
Rheinhausen-Halle
Der Bergheimer Hans Scheffen arbeitete als Bauleiter an der Rheinhausen-Halle mit und erlebte das erste große Konzert im November 1977
Schlechtes Wetter trübt Freibad-Bilanz
Freizeit
Bäder in Homberg und Walsum verzeichnen im Vergleich zum Vorjahr einen Besucherrückgang um mehr als 26 Prozent. Schuld daran war der mäßige Sommer,...
Bis 2025 soll eine neue A40-Brücke in Duisburg gebaut werden
Rheinbrücke
Die A40-Rheinbrücke in Duisburg-Neuenkamp muss neu gebaut werden. Das teilte am Mittag Verkehrsminister Groschek mit. Baubeginn soll 2019 sein.
Fotos und Videos
Razzia nach Satudarah-Verbot
Bildgalerie
Rocker-Razzia
Altweiber-Karneval in Duisburg
Bildgalerie
Straßen-Karneval
article
7669614
Der „Frohsinn“ hat jetzt einen Vergnügungswart
Der „Frohsinn“ hat jetzt einen Vergnügungswart
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/der-frohsinn-hat-jetzt-einen-vergnuegungswart-aimp-id7669614.html
2013-02-28 00:18
West