Daten und Fakten zur Mühle Georg Plange

Die Mühle Georg Plange mit den Standorten Neuss (unter anderem „Diamantmehl“) und Homberg ist im vergangenen Jahr verkauft worden. Die Verwaltungsgesellschaft Gutting und Bindewald („Saalemühle“ aus Sachsen-Anhalt) hat die Plange Muttergesellschaft Premium-Mühlen-Gruppe (PMG) von der Werhahn-Gruppe erworben. Über die Werhahn-Gruppe findet man Informationen im Netz, sie hat demnach mehr als 9100 Mitarbeiter und im Jahr 2011 2,9 Milliarden Euro umgesetzt. „Saalemühle“ wird mit 90 Mitarbeitern und 175 Millionen Euro Jahresumsatz angegeben.

Zur Plange-Muttergesellschaft PMG gehören neben der Zweigniederlassung Georg Plange mit den Standorten Neuss und Homberg, Mühlen in Dresden, Mannheim, Celle, Braunschweig und - über eine Beteiligungsfirma - in Küstrin (Polen). Sie erbringen einen Umsatz von rund 350 Millionen Euro im Jahr. Der neue Besitzer Gutting und Bindewald soll sich laut Informationen der Redaktion von den Standorten Braunschweig und Celle bereits wieder getrennt haben, Mannheim soll geschlossen werden.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE