Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Lkw-Verkehr

Das Nikolaus-Geschenk ist endlich da

16.07.2012 | 22:00 Uhr
Das Nikolaus-Geschenk ist endlich da
Brummifahrer, die zum Rheinhauser Logport-Gelände wollen, werden ab dem Kreuz Moers in Richtung L473n geleitet.Foto: Tanja Pickartz

Duisburg-West.   Sieben Monate nach der Verkündung stehen an Autobahnen erste Logport-Hinweisschilder. Tafeln sollen Lkw-Fahrer über L473n statt durch Hochemmerich leiten.

Als „Nikolaus-Geschenk“ hatte der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff neue Logport-Hinweisschilder für die umliegenden Autobahnen Ende vergangenen Jahres versprochen . Gute sieben Monate später sind die ersten weißen Tafeln montiert . So weist ein Schild an der A40, gut zwei Kilometer vor dem Moerser Kreuz, Fahrtrichtung Essen, Lkw-Fahrern jetzt den Weg über die A57 zum Rheinhauser Logport-Gelände.

Allerlei Bürokratie zwischen dem Land NRW und der Duisburger Hafen AG – sie bezahlt die Tafeln, äußerte sich gestern gegenüber der Redaktion allerdings nicht zu den Kosten – hätte für die Verzögerung gesorgt, heißt es von Seiten Bischoffs. Durch die Führung des Lastwagenverkehrs über die Ausfahrt Krefeld-Gartenstadt auf der A57, von dort aus geht es auf die schon vor Jahren fertiggestellte Zubringerstraße L473n, soll im Stadtteil Rheinhausen wieder mehr Ruhe einkehren. Land und Hafen AG versprechen sich von der neuen Verkehrsleitung eine spürbare Entlastung der Straßen, unter anderem in Hochemmerich. Anwohner der Moerser Straße bezweifeln, ob sich tatsächlich ein positiver Effekt einstellt, wollen laut früherer Aussagen aber erst einmal abwarten.

Lkw-Fahrer sollen weit vor Kreuz Moers in Richtung L473n geleitet werden

Insgesamt zehn Schilder, zwei stehen bereits an der A40 und der A57, sollen in den kommenden Tagen und Wochen installiert werden. Die Hinweise an den Anschlussstellen Moers-Kapellen und Krefeld-Gartenstadt fehlen noch. Sind auch die aufgestellt, sollen Lkw-Fahrer bereits weit vor dem Kreuz Moers in Richtung L473n geleitet werden.

Ausnahmen: Wer über die A42 und über das Kreuz Kaiserberg (A40) kommt, wird an der Ausfahrt Duisburg-Häfen über Hochfeld und die Brücke der Solidarität zum Logport-Gelände geführt, „das hat die Stadt Duisburg vorgegeben“, sagt Norbert Cleve, bei Straßen NRW in der zuständigen Niederlassung Krefeld tätig.

Daniel Cnotka

Kommentare
17.07.2012
12:32
Das Nikolaus-Geschenk ist endlich da
von Rakllo | #2

zuerst die Wurst aufs Brot,dann Essen,und dann die Butter druf tuen wollen

Funktionen
Aus dem Ressort
Baerler Segelvereine sitzen jetzt in einem Boot
Freizeitsport
Segelsportgemeinschaft Baerl und Wassersportverein Rh Duisburg am Lohheider See in Baerl schlossen sich zusammen. Der neue Verein Seglergemeinschaft...
Ärger um Grünpflege in Hochheide
Politik
Helmut Oberreiter von der Werbegemeinschaft Hochheide ärgert sich über die Vergabepraxis von Geldern für die Verschönerung des Bezirks.
Duisburger Ruhrbrücke ist von Donnerstag bis Sonntag dicht
Brücken-Sperrung
Ruhrbrücke gen Ruhrort ist wegen Schweißarbeiten von Donnerstagabend bis Sonntag gesperrt. Fußgänger, Radfahrer und Straßenbahn können passieren.
Ipek Gedik von der Diakonie hilft Flüchtlingen
Soziales
Diakonie West stellte Fachfrau speziell für diese Aufgabe ein. Fachfrau unterstützt Menschen in Not mit Rat und Tat. Anlaufstelle im Regenbogenhaus an...
Wie Udo Peters bei der VHS seine Kreativität entdeckte
Kunst
Hobbykünstler aus Rumeln ist seit zehn Jahren in VHS-Kursen im AEG-Gymnasium kreativ. Von Zeichnungen über Ölgemälde bis zu Aquarellen. Malaktion in...
Fotos und Videos
Lohmühle
Bildgalerie
Fotostrecke
Drachenbootregatta
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6887574
Das Nikolaus-Geschenk ist endlich da
Das Nikolaus-Geschenk ist endlich da
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/das-nikolaus-geschenk-ist-endlich-da-id6887574.html
2012-07-16 22:00
Duisburg, Logport, Verkehr, LKW, Autobahn, Verkehrsplanung
West