„Bille Bingo - knapp am schwarzen Loch vorbei“

Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Die Theatergruppe „Konfetti 97“ der Pfarrgemeinde Liebfrauen in Hochheide, führt wieder ein neues Stück auf, Titel „Bille Bingo - knapp am schwarzen Loch vorbei“. Ort und Zeit: Samstag, 21. März und Sonntag, 22. März, jeweils um 15 Uhr im Seitenschiff der Gemeinde Liebfrauen an der Ottostraße in Hochheide.

Die turbulente Handlung: Ein Knall, ein Blitz - und schon krabbelt Bille Bingo, ein Außerirdischer vom Planeten Gor, durchs Fenster ins Wohnzimmer der Familie Schmidt. Dort sitzen Sara und Ingo im Dunkeln und ärgern sich, das sie wegen eines Kurzschlusses den Science-Fiction-Film im Fernsehen nicht zu Ende schauen können. Auch für die Mathe-Arbeit am nächsten Tag lässt sich im Finstern schlecht lernen. Zum Glück stellt sich Bille Bingo schnell als völlig harmlos heraus. Klar, dass sofort Freundschaft geschlossen wird. Aber schon droht Gefahr. Ein UFO-Forscher ist Bille auf den Fersen. Sein Detektor führt ihn schnurstracks ins Schmidtsche Wohnzimmer. Dafür, das er Bille nicht erwischt, sorgen natürlich Sara und Ingo - und das unerschrockene Dienstmädchen Gesine, in das sich Bille sofort verliebt.

Bille findet ein vorläufiges Exil in der Wohnzimmertruhe und macht die Kinder, bevor es zur Nachtruhe geht, durch eine pädagogische Blitz-Methode fit für die Mathe-Arbeit am kommenden Morgen. Und schon ist die Sensation perfekt: Statt der üblichen Fünfen gibt es lauter Einsen.

Das ruft die Mathe-Lehrerin auf den Plan. Vielleicht weiß ja Vater Schmidt eine Erklärung für die explosionsartige Leistungssteigerung seiner Kinder. Zu allem Überfluss will auch der UFO-Forscher wieder mitspielen. Er hat gleich eine Polizistin mitgebracht, die ihm bei der Suche nach dem Außerirdischen helfen soll. Als sich herausstellt, dass auch die Mathematik-Lehrerin dem Verein zur Erforschung extra-terrestrischen Lebens angehört, setzt eine wahre Hatz auf Bille Bingo ein. Nur mit Tricks und Raffinesse gelingt es Sara, Ingo und Gesine, Bille zu retten. Am Ende erleben aber selbst die Kinder - und mit ihnen die Zuschauer - eine Überraschung.

Der Eintritt kostet für Erwachsene fünf, für Kinder 3,50 Euro.