AWO hilft Flüchtlingen

Seit Ende Januar helfen 23 ehrenamtliche Spiel- und Sprachpaten der AWO-Duisburg Flüchtlingskindern in Rheinhausen. In der Sammelunterkunft für Asylbewerber auf der Werthauser Straße hat die Duisburger AWO einen Wohlfühlort für die oftmals traumatisierten Mädchen und Jungen eingerichtet. Die Awo: „Viermal in der Woche erleben sie Dank des Einsatzes der ehrenamtlichen Helfer unbeschwerte Stunden. Und: Sie erhalten auch eine geeignete spielerische Sprachförderung.“

Lisa Müller-Arnold, betreut das Projekt für die Awo-Duisburg. Sie sagt über die ersten Wochen dieser Initiative: „In den ersten Wochen ging es um das Kennenlernen und den Aufbau von Beziehungen. Die Spiel- und Sprachpaten arbeiten mit den Kindern in Kleingruppen. Sie malen, basteln, puzzlen und spielen Gesellschaftsspiele. Dabei richtet sich das Angebot nach dem Alter. Von Kindergartenkinder bis Mädchen und Jungen im Grundschulalter reicht das Spektrum“.

Durchschnittlich kommen jeweils 15 Kinder, wenn sich montags, dienstags, mittwochs und freitags der Klassenraum in der ehemaligen Schule an der Werthauser Straße in ein Spielzimmer verwandelt. „Wir haben auch damit begonnen, einen ersten Wortschatz in Deutsch zu vermitteln, so Lisa Müller-Arnold. „Im zweiten Schritt wollen wir gezielter Bildkarten und Wortschatzspiele einsetzen“, so. Wer auch als Spiel- und Sprachpate den Flüchtlingskindern helfen will, wendet sich an Lisa Müller-Arnold, 0203 3095-643.