Awo feiert ihre besten Werber

Insgesamt 241 neue Mitglieder konnte der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo) im vergangenen Jahr gewinnen. „Die Awo-Duisburg - mit insgesamt knapp 3000 Mitgliedern wächst damit weiter“, freut sich Geschäftsführer Wolfgang Krause.

Die beste Werberin im vergangenen Jahr gewann ihren Titel übrigens im Zielspurt. Astrid Hanske, Vorsitzende des Ortsvereins Rumeln-Kaldenhausen, schob sich mit 20 neuen Mitgliedern in den letzten Wochen des Jahres an die Spitze. Auf Platz Zwei kam Vorjahressiegerin Erika Magar mit 13 neu gewonnen Awo-Freunden, die die Vorsitzende des Ortsvereins Wanheimerort geholt hat. Platz Drei ging an Annie Ritter (Walsum) mit acht Werbungen, Helga Plohmann (Hochfeld-Stadtmitte) hat sechs und Marlene Leleux aus Beeck fünf Mitglieder geworben.

In der Awo-Familienbildung dankte Wolfgang Krause den vielen Überzeugungstätern für ihren erfolgreichen Einsatz. Krause machte dabei deutlich: „Wir werben sehr intensiv um neue Mitglieder. Ein starker Verband hat auch eine starke Stimme in der Stadt. Darüber hinaus sehen wir, dass es vielen Menschen ein Anliegen ist, nicht allein Einrichtungen zu besuchen oder Angebote zu nutzen. Sie wollen dazu gehören.“

Bei der Dankeschön-Party gab es erst Kaffee und Kuchen, danach drehte sich die Lostrommel. Kleine Sachpreise konnten gewonnen werden. Darüber hinaus erhielten die Werber Gutscheine. „Seit 2014 belohnt diese finanziell lukrative Anerkennung den Ehrgeiz“, so Krause.