An die Vegetarier aller Länder!

Kopenhagen will bis 2025 die erste CO2-neutrale Hauptstadt der Welt werden. Der Plan ist ehrgeizig: Die Dänen sollen am besten nur noch Fahrrad und E-Autos fahren, auf Windenergie umsteigen. Und tatsächlich, ein Besuch zeigt: Alle machen mit, echt vorbildlich! Gründlich im Sinne von uns Deutschen, im Ausland schon mal gerne als Erbsenzähler bezeichnet, ist das aber nicht. Denn die lieben Dänen haben die Rechnung ohne ihre Landwirtschaft gemacht. Schließlich stoßen auch Kühe und Schweine Methan und Kohlendioxid aus. Nicht nur in jedem Kilo Fleisch, nein, auch in jedem Kilo Käse, jedem Liter Milch stecken die üblen Gase. Es ist also was „faul“ im Staate Dänemark, von Deutschland mal ganz zu schweigen. Sorry, der Plan ist einfach...unausgegoren, nicht 150-prozentig. Also: Hier hilft kein Veggie-Day, nein, das Veggie-Year muss her! Vegetarier aller Länder, vereinigt Euch! Auch wenn ich dann leider auf den leckeren Buko, den Esrom, die Pölser-Würstchen verzichten muss. Jetzt kann es nur noch um die gute Sache gehen.