Das aktuelle Wetter Duisburg 24°C
Garten

Welche Pflanzen sich für den Herbst eignen

14.10.2012 | 18:05 Uhr
Welche Pflanzen sich für den Herbst eignen
Corinna Wagner gibt Tipps für das Pflanzen im Herbst.Foto: Hayrettin Özcan

Duisburg.   Herbstzeit heißt für viele Gartenbesitzer auch Pflanz-Zeit. Doch welche Pflanzen überleben die kalten Nächte? Corinna Wagner und Klaus Knüfelmann aus Duisburg-Rheinhausen geben Tipps für die Pflanzenauswahl im Herbst.

Ab ins Beet heißt es im Oktober für die Gartenbesitzer , ran an Blumenkübel und Blumenkästen für diejenigen, die sich die Herbstbepflanzung auf Terrasse oder Balkon holen. Doch was bietet der Herbst an? Welche Pflanzen halten die schon jetzt manchmal sehr kalten Nächte aus? Antworten holten wir uns von zwei Experten: Corinna Wagner und Klaus Knüfelmann aus Rheinhausen geben unseren Lesern einige Tipps.

Im Oktober ist Hauptpflanzzeit für Heckenkoniferen, Obstgehölze, Rosen und Ziersträucher. „Winterharte Gehölze, kleine Stauden und Gräser machen viel her. Im Prinzip alles, was jetzt Farbe zeigt“, sagt Klaus Knüfelmann, Chef im gleichnamigen Gärtnereibetrieb. „Wenn jetzt Pflanzen eingesetzt werden, sollte sofort auch Langzeitdünger eingebracht und der Boden mit guter Blumenerde aufbereitet werden, dann ist man für die Winterzeit gewappnet.“

Auf die Größe achten

Die letzten Blumenzwiebeln , besonders Tulpen und Lilien, sollten jetzt gesetzt werden. „Dabei sollte man beim Kauf der Zwiebeln auf die Größe achten. Die Angaben sollten auf dem Etikett stehen.“ Die Größen 10/11 oder 11/12 müssten es schon sein, der Weg zum Fachhändler werde von der Blüte im Frühjahr belohnt. „Dafür darf man auch schon etwas mehr Geld anlegen.“ Wer jetzt die Blumenzwiebeln setzt, der darf sich schon mal auf ein Farbenspektakel im Frühjahr freuen.

Leuchtend gelbe Hornveilchen, Zierkohl und dreifarbige Calluna („Die sind seit einigen Jahren ein Renner!“) bieten sich für den Herbst an, ebenso Chrysanthemen oder Pampas-Gras. Fachleute empfehlen auch, Blumenzwiebeln zwischen Gräsern und Stauden zu pflanzen, die dann im Frühjahr ein schönes Bild ergeben.

Nach dem Pflanzen immer gut wässern, weil die Wurzeln erst ins Erdreich wachsen müssen, um sich besser versorgen zu können. Gegossen werden sollte deshalb trotz häufigen Regens, wenn das Wasser nicht tief eindringt. Generell gelte beim Aussuchen der Pflanzen, dass man sich im Fachhandel beraten lassen sollte, wenn man sich unsicher ist.

Fürhjahrsblüher nicht mehr schneiden

„Vorsichtig muss man jetzt sein, wenn es darum geht, Pflanzen zu beschneiden. Frühjahrsblüher sollte man nun nicht mehr schneiden, weil sie sonst im nächsten Jahr nicht blühen. Bei Hortensien sollte man warten, bis die alte Blüte vertrocknet, um sie dann erst abzunehmen“, erklärt Corinna Wagner.

Die Knollen von Dahlien und Freesien sollten Ende Monats aus der Erde, die Knollenbegonien aber erst nach dem ersten Frost . Sie sollen dunkel und kühl im Torf lagern, damit sie im Winter nicht völlig austrocknen.

Von Alfons Winterseel



Kommentare
Aus dem Ressort
Die letzten Bewohner der "Problemhäuser" in Duisburg packen
Räumung
Die so genannten "Problemhäuser" in Duisburg müssen bis 18 Uhr geräumt sein. Mitarbeiter des Ordnungsamtes sind den ganzen Tag vor Ort. Sollten die letzten rund 20 Bewohner das Gebäude fristgerecht verlassen haben, muss der Hauseigentümer sicherstellen, dass das Gebäude unbewohnt bleibt.
Lizenz für die Leine
Hundeschule
Hundeschulen und Trainer benötigen ab Freitag eine Genehmigung des Ordnungsamtes. In Duisburgsind 34 gewerbliche Anbieter gemeldet. Doch nur eine Trainerin hat bereits die notwendige Erlaubnis.
Anti-israelische Anrufe an jüdischen Kindergarten geklärt
Nahost-Konflikt
Die Polizei hat im Fall der anti-israelischen Schmähanrufe gegen den jüdischen Kindergarten einen Täter ermittelt. Es soll sich dabei um einen 43 Jahre alten Mann aus Duisburg handeln. Er hat die Taten bereits gestanden. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Volksverhetzung.
Arbeitslosenquote in Duisburg steigt
Arbeitsmarkt
32.745 Duisburger waren im Juli arbeitslos gemeldet. Das gab am Donnerstag die Duisburger Agentur für Arbeit bekannt. Damit stieg die Arbeitslosenquote um 0,1 auf 13,3 Prozent. Saisonal bedingt waren im Juli 224 mehr Duisburger von Arbeitslosigkeit betroffen als noch im Juni.
Kellerbrand in Duisburg - Bewohner reagieren vorbildlich
Feuer
Statt durch das verrauchte Treppenhaus zu irren, hat der Großteil der Bewohner bei einem Kellerbrand in Duisburg an Fenstern und auf Balkonen auf Rettung gewartet. Lediglich eine Person ist mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden. Brandursache noch ungeklärt.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Arbeiten unter der A59
Bildgalerie
A59-Sanierung
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Ruhrort entdecken
Bildgalerie
Streifzug