Was wann wo in Duisburg los ist - der große Überblick 2016

Das Stadtwerke Sommerkino im Landschaftspark Nord ist stets gut besucht. Das ehemalige Hüttenwerk ist das ganze Jahr hindurch Austragungsort vieler beliebter Veranstaltungen.
Das Stadtwerke Sommerkino im Landschaftspark Nord ist stets gut besucht. Das ehemalige Hüttenwerk ist das ganze Jahr hindurch Austragungsort vieler beliebter Veranstaltungen.
Foto: Stephan Eickershoff / Funke Foto Services
Ruhrorter Hafenfest, Stadtwerke Sommerkino und Beecker Kirmes gehören sicherlich zu den Highlights im Jahr. Doch Duisburg hat viel mehr zu bieten. Ein Überblick.

Duisburg.. Wer in Duisburg den gesamten Veranstaltungskalender von A wie Akzente bis Z wie Zoolauf abarbeiten will, hat viel zu tun: Jeden Monat locken Feste, Märkte, Sportevents oder andere Veranstaltungen in die City, den (Innen-)Hafen, den Landschaftspark Nord oder in andere Ecken der Stadt.

Hier finden Sie einen chronologischen Überblick über die Großveranstaltungen im Jahr 2016 - mit Neuheiten wie der ersten "Smart Beach Tour" im Juli und altbewährten Events, die in keinem Jahr fehlen dürfen.

Kultureller Februar mit Tanztagen und Akzenten

Das Jahr startet kulturell: Bei den Duisburger Tanztagen vom 19. bis 28. Februar sind Tänzerinnen und Tänzer aller Altersgruppen und Stile eingeladen, ihre Choreographien auf einer großen Bühne zu präsentieren. Das bundesweit größte Festival für Amateure geht zum 27. Mal an den Start. Die nach Tanz-Stilen organisierten Show-Blöcke des „First Level“ finden in der Rheinhausen-Halle statt. Zu sehen sind unter anderem Streetdance, Showtanz, Oriental, Hip Hop oder Bühnentanz. Die besten Gruppen treten beim Finalwochenende am 5. und 6. März im Theater am Marientor auf. Weitere Infos gibt es hier.

Eine kleine Überschneidung gibt es diesmal mit den Duisburger Akzenten. Die 37. Auflage läuft vom 26. Februar bis zum 13. März unter dem Motto „Nah und Fern - 300 Jahre Duisburger Hafen“. Schwerpunkt der Veranstaltungen ist Ruhrort. Mehr als 110 Veranstaltungen tragen das Akzente-Logo. Darunter das renommierte Theatertreffen ebenso wie kleinere Vorträge, Exkursionen und Diskussionen. Die Programmpunkte drehen sich alle um Hafen, Fernweh, Abschied, Reisen und Wiederkehr. Mehr Infos gibt' hier.

Buntes Kunsthandwerkerfestival eröffnet im März die Freiluftsaison

Mit Handwerkskunst, mittelalterlicher Musik und Straßentheater geht es in der Fußgängerzone der Innenstadt in die Freiluftsaison: Vom 31. März bis 3. April lockt das 26. Kunsthandwerkerfestival mit einem bunten und reichhaltigen Angebot in die City.

Mehr als 100 Aussteller präsentieren dann historisches Handwerk und Kunsthandwerk auf der König-, Kuh- und Düsseldorfer Straße. Die traditionellen Handwerker wie Kunstschmied, Korbflechter und Glasbläser lassen sich bei ihrer Arbeit gern über die Schulter schauen.

Marina-Markt lockt ab April wieder in den Innenhafen

Freunde von edlen Tropfen aufgepasst: Am Samstag und am Sonntag, 2. und 3. April, findet die Weinmesse "Baden-Württemberg Classics" zum neunten Mal in der Kraftzentrale des Landschaftparks Duisburg-Nord statt. Winzer aus den Anbaugebieten Baden und Württemberg stellen dann ihre Weine vor.

Nach seiner Winterpause startet der Marina-Markt am 10. April in die neue Saison. Unter dem Motto „Frisches, Schönes, Köstliches“ lädt das Duisburg-Kontor bis Oktober jeweils am zweiten Sonntag im Monat zwischen 11 und 18 Uhr zum Stöbern und Schlemmen in den Innenhafen.Die Termine: 10. April, 8. Mai, 12. Juni, 10. Juli, 14. August, 11. September und 9. Oktober.

Im April wird der Landschftspark Nord Kulisse für das DSDS-Halbfinale: Die vorletzte Runde der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" wird am 27. April in Meiderich aufgezeichnet. Im Fernsehen ist die Sendung dann am darauffolgenden Samstag zu sehen.

Im Wonnemonat Mai gibt's Spargel, Streetfood und Matjes

Am 14. Mai dreht sich auf der Kö alles um Spargel: Dann bietet das 3. Duisburger Spargelfest viele Attraktionen rund um das königliche Gemüse.

Wer die Kalorien der Souce Hollandaise wieder loswerden möchte, kann eine Woche später am Zoolauf teilnehmen: Zum neunten Mal veranstaltet der Tierpark am Kaiserberg am 20. Mai den einzigartigen Lauf vorbei an Affen und Zebras. 790 Teilnehmer sorgten 2015 ein Rekordmeldeergebnis. Auch In diesem Jahr werden die Rennen als Team-Staffelwettbewerb ausgeschrieben, wobei der Lauf wieder einem guten Zweck dient. Der Reinerlös der Veranstaltung fließt in die Neugestaltung des Affenhauses.

Kulinarische Weltreise beim Streetfoodfestival

Die Premiere im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Deshalb gibt es am 21. und 22. Mai die zweite Auflage des Streetfoodfestivals im Landschaftspark Nord. Besucher können sich wieder auf eine kulinarische Weltreise mit internationalen Snacks und Gerichten an der historischen Hochofen-Kulisse freuen. Auch im Spätsommer gibt es ein Streetfoodfestival in der Stadt: Am 3. und 4. September sollen zum ersten Mal die Meidericher „Streetfood-Tage“ stattfinden.

Und damit nicht genug: Eine Woche später steht schon das nächste kulinarische Highlight an: Zum 21. Mal laden Duisburgs Fischhändler und Marktveranstalter Frischekontor vom 26. bis 29. Mai zum Matjestest in die Innenstadt ein. 100.000 bis 120.000 Matjesfilets gehen bei dem Fest erfahrungsgemäß über die Theken.

Zeitgleich startet ein paar Straßen weiter das 19. KinderKulturfestival: Unter dem Motto “H2ooh” wird sich vom 28. Mai bis 5. Juni im Innenhafen alles um das Thema Wasser drehen. Weitere Infos gibt es hier.

Vollgepackter Juni: Hafenfeste, Traumzeit, Extraschicht und vieles mehr

Großes Hafenfest im kleinen Hafenstadtteil: Das Ruhrorter Hafenfest gehört zweifelsfrei zu den Höhepunkten des Jahres. Das Großfeuerwerk "Ruhrort in Flammen" eröffnet das Fest am 3. Juni. Bis zum 6. Juni gibt es dann rund um die Mühlenweide Marktstände, Kirmes und Musik. Besonderheit: In diesem Jahr feiert der Ruhrorter Hafen seinen 300. Geburtstag. Weitere Infos finden Sie hier.

Eine Woche später steigt dann das Innenhafenfest mit der weltweit größten Drachenboot-Fun-Regatta: Vom 10. bis 12. Juni bietet es mit seiner Mischung aus Wettrennen in phantasievollen Booten und dem Volksfestcharakter ein buntes Programm.

Ebenfalls an diesem Wochenende (11. und 12. Juni) lädt die Event-Messe „Photo+Adventure“ zu den Themen Fotografie, Reise und Outdoor mit Live-Reportagen, Workshops und buntem Rahmenprogramm in den Landschaftspark Nord ein. Dazu gibt es auch wieder einen Fotowettbewerb, der sich auch an Anfänger richtet. Diesmal soll der Begriff „Abenteuer“ ins rechte Licht gerückt werden. Bis Ende März können Fotografien eingereicht werden. Es gibt Preise im Gesamtwert von weit über 10.000 Euro zu gewinnen. Weitere Infos finden Sie hier.

Mitte Juni ist wieder Traumzeit

Auch im Landschaftspark Nord findet in jedem Jahr das Traumzeit-Festival statt. Diesmal sind vom 17. bis 19. Juni u.a. Tocotronic, Goat, Turbostaat, Jochen Distelmeyer, Razz, Mine, Grandbrothers, Charlie Cunningham, I Have a Tribe sowie Sarah And Julian am Hochofen zu hören. Infos gibt es hier.

Noch nicht genug Kultur? Am 25. Juni findet die Extraschicht – Die Nacht der Industriekultur – statt. In Duisburg gibt es dabei Veranstaltungen im Innenhafen, dem Schifffahrtsmuseum und im Landschaftspark Nord. Weitere Infos gibt es hier.

Seit 2008 lädt der Frischekontor alljährlich zum Historischen Bauernmarkt auf den Burgplatz ein. Was ursprünglich zum 600-jährigen Jubiläum der Duisburger Wochenmärkte initiiert wurde, hat sich in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Traditionsveranstaltung entwickelt. Am 27. und 28. Juni gibt es wieder originell verkleidete Händler und altertümliche Gastronomie mit einem bunten Rahmenprogramm wie Gaukelei, mittelalterlicher Musik und Rittershow.

Musik unter freiem Himmel gibt es jeden ersten Donnerstag von Juni bis September in der Open-Air-Reihe "Jazz auf'm Platz". Von Soul bis Latin ist dann kostenlose Livemusik auf dem König-Heinrich-Platz zu hören. Die Termine: 2. Juni, 7. Juli, 4. August und 1. September.

Im Juli beginnt das Sommerkino - und steigt das Füchse-Stadtfest

Baggern, Pritschen, Schmettern: Die Smart-Beach Tour“ der Beachvolleyballer macht zum ersten Mal Halt in Duisburg – und das mitten in der Innenstadt. Auf dem König-Heinrich-Platz spielt Deutschlands Netz-Elite am ersten Juli-Wochenende vom 1. bis 3. Juli eines ihrer Beachvolleyball-Turniere.

Der Sommer wird wieder bunt: Das Farbgefühle-Festival kommt erneut in den Hochfelder Rheinpark. Inspiriert vom indischen Frühlingsfest Holi gibt’s am 9. Juli wieder Elektroklänge und ein Farbenmeer aus buntem Maismehl. Die Premiere der Open-Air-Party hatte im vergangenen Jahr tausende Besucher angelockt. Bilder davon gibt's hier.

Ab Mitte Juni wird der Landschaftspark Duisburg-Nord zum Open-Air-Kino: In der eindrucksvollen Kulisse der Gießhalle laufen vom 13. Juli bis 21. August Blockbuster und Publikumslieblinge auf Großleinwand. Mehr als 42.000 Besucher bescherten dem Sommerkino im vergangenen Jahr einen neuen Rekord. Der Ansturm auf die Tickets war ebenfalls rekordverdächtig: Fast 31.200 Karten wurden innerhalb der ersten 24 Stunden nach Beginn des Vorverkaufs abgesetzt. Also: schnell buchen!

Wer mehr auf Open-Air-Party steht, sollte sich das letzte Juli-Wochenende schon mal im Kalender notieren: Vom 28. bis 31. Juli wird die Königstraße vier Tage lang zur Partymeile. Auf zwei Bühnen wird dann das 5. Duisburger Füchse Stadtfest 2016 gefeiert.

Sportevents und Beecker Kirmes sorgen für Action im August

Seit über 30 Jahren gehört nun schon das Duisburger Weinfest zu den festen Veranstaltungen im Veranstaltungskalender. Was klein anfing - damals trauten sich nur acht Winzer in die Bierstadt - hat sich inzwischen zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen zum Thema „Deutscher Wein“ in Deutschland entwickelt. Vom 4. bis 7. August findet in der Duisburger City die 31. Auflage statt. Winzer aus ganz Deutschland sind vertreten und präsentieren die Weine aus ihrem jeweiligen Anbaugebiet.

Parallel findet am 6. und 7. August wieder eins der größten nonstop Mountainbike-Rennen in Europa statt: Beim 24-Stunden-Rennen Duisburg stehen die Stollenreifen zu keiner Zeit still. In Einer, Zweier, Vierer oder Achter-Teams sind die Teilnehmer permanent auf einem 8,5 Kilometer langen Rundkurs im Landschaftspark Nord unterwegs. Es siegt das Team mit den meisten Runden bzw. gefahrenen Kilometern.

Fünf Tage nach dem Innenhafenlauf folgt der Targobank-Run

Auch für Laufsportler hält der August zwei große Events bereit: Beim Innenhafenlauf geht es am 20. August vorbei an alten Speichergebäuden und moderner Architektur. Im vergangenen Jahr gingen mehr als 1300 Läufer an den Start.

Genau 6003 Läufer starteten im selben Jahr beim 10. Targobank-Run. Der Startschuss für den nächsten Firmenlauf mit Start und Ziel auf dem Opernplatz fällt am 25. August um 19 Uhr. Ab Ende März können Firmen Ihre Läufer für den Lauf über 5,8 Kilometer anmelden.

Noch nicht genug Action? Rund 180 Geschäfte verschaffen der Beecker Kirmes das Prädikat "größte Kirmes am Niederrhein". In diesem Jahr findet sie bereits zum 477. Mal statt - diesmal vom 26. bis 30. August unter dem Motto "Beeck hat große Klappe". Rund 300.000 Besucher zählten die Veranstalter 2015. Weitere Infos finden Sie hier.

Im September bewegt sich Duisburg - und besucht die Automesse

Am 10. September verwandelt sich die City zur größten Sportarena der Stadt: Zahlreiche Sportvereine beleben und bewegen die Königstraße. Aktive Bewegung zum Mitmachen und Zuschauen sowie viele Informationen rund um den Duisburger Sport gibt es an diesem Tag unter dem Motto „Duisburg bewegt sich“.

Zwei Wochen später wird die Fußgängerzone wieder zur Automeile: Zur 18. Auflage der Automesse „Duisburg in Lack und Chrom“ stellen am 24. und 25. September wieder zahlreiche Händler die unterschiedlichsten Automarken in der Innenstadt vor.

Halloween-Run lockt im Oktober in den Landschaftspark

Ebenfalls um Autos dreht sich seit 2005 alles bei der Oldtimer-Messe Historicar im Landschaftspark. Auf der Fachmesse für klassische Zwei- und Vierräder können Besucher restaurierte Fahrzeuge bewundern oder sogar erstehen, Ersatzteile für eigene Restaurierungsarbeiten kaufen und diverse Fachliteratur erwerben. Die zwölfte Auflage sollte am 15. und 16. Oktober stattfinden - der Veranstalter sagte den Oldtimertreff aber Ende Juni aus „wirtschaftlichen Gründen“ ab. Ob es ab 2017 eine Neuauflage unter einer veränderten Organisation oder mit einem neuen Konzept geben kann, soll nun geprüft werden.

Beim Halloween-Run am 31. Oktober verwandelt sich das Gelände des Landschaftsparks Nord in eine Gruselarena. Auf dem fünf Kilometer langen Rundkurs durch den nächtlichen Landschaftspark begegnen die Läufer Monstern, Gruselüberraschungen sowie Licht- und Feuereffekten. Eine schrecklich-schöne Verkleidung ist natürlich Ehrensache! Neben den drei besten Läufern werden die fünf besten Kostüme geehrt.

Weihnachts- und Lichtermarkt sorgen am Jahresende für Lichterglanz

Auch wenn von Glühweinwetter nichts zu spüren war, kamen im vergangenen Jahr wieder um die zwei Millionen Besucher zum Weihnachtsmarkt in die City. Bleibt abzuwarten, ob das Wetter beim nächsten Budenzauber vom 17. November bis 30. Dezember winterlicher wird.

Bei der Erstauflage gab es viel Kritik - für dieses Jahr versprechen die Organisatoren nun eine Optimierung: Vom 25. bis 27. November findet der zweite Lichtermarkt im Landschaftspark Nord statt. Und dann ist schon wieder Silvester...