Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Brandstiftung

Vierlindenhof angezündet – 5000 Euro Belohnung

25.05.2012 | 18:15 Uhr
Vierlindenhof angezündet – 5000 Euro Belohnung
Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. Wer hat den denkmalgeschützten Vierlindenhof in Walsum angesteckt? Die Polizei fahndet weiter nach den Brandstiftern und hat jetzt eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. Wie berichtet war in der Nacht zum Feiertag Christi Himmelfahrt am 17. Mai gegen 4.20 Uhr die Scheune des denkmalgeschützten Vierlindenhofs in Flammen aufgegangen und komplett zerstört worden.

Ermittlungen der Polizei hatten den Verdacht der Brandstiftung schnell bestätigt. Nun bittet die Kripo um Hinweise zu möglichen verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die zur Tatzeit in der Umgebung aufgefallen sein könnten.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei

Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Brandstiftung und zur rechtskräftigen Verurteilung des oder der Täter führen, setzte die Versicherung jetzt eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro aus. Anruf bei der Polizei unter 0203 / 2800.



Kommentare
Aus dem Ressort
Bürger klagen über Sexdienst in Wohnhaus in Duisburg-Marxloh
Sex
„Unerträglich“ finden Anwohner der Marxloher Dahlstraße, dass in einem WohnhausSexdienste angeboten werden sollen. Ordnungsamt und Bauaufsicht waren vor Ort, konnten keinen eindeutigen Beweis finden, ermitteln aber weiter. Bürger hängen Protesttransparent am Haus auf.
Drei Männer verkaufen gefälschte Handys in Duisburg
Handyfälschungen
Gefälschte Handys versuchten drei Männer am Donnerstag, auf dem Parkplatz Charlottenstraße in der Duisburger Altstadt zu verkaufen. Die Polizei ertappte die Männer auf frischer Tat. Die Handtasche einer 89-Jährigen stahl ein Unbekannter ebenfalls am Donnerstag an der Ottostraße in Hochheide.
A59-Sanierung in Duisburg kostet 17 Millionen Euro mehr
A59-Baustelle
Ein knappes halbes Jahr nach Beginn der A59-Bauarbeiten bekommt Duisburg spätestens Montagmorgen seine Stadtautobahn zurück. Das große Verkehrschaos sei ausgeblieben, so die Bilanz von Straßen NRW und Stadt. Durch die Mehrarbeit an der Berliner Brücke erhöhen sich jedoch die Kosten um ein Drittel.
Bundesfreiwillige starten Dienst in Duisburger Jugendzentren
Soziales
In Duisburg trat der zweite Bundesfreiwilligen-Jahrgang seinen Dienst in Städtischen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen an. Die 14-köpfige Gruppe wurde von Jugenddezernent Thoms Krützberg im Rathaus begrüßt. Die jungen Freiwilligen wollen sich sozial engagieren.
Thyssen-Betriebsrat in Duisburg: Jobs bis 2020 gesichert
Stahlindustrie
Bei Thyssen-Krupp Steel in Duisburg wurde die 31-Stunden-Woche eingeführt, wobei 32 Stunden bezahlt werden. Im Gegenzug wurde der Verzicht auf Kündigungen und die Sicherung der Ausbildungskapazität vereinbart. Verzögerung beim Bau einer neuen Anlage sorgten indces für Verdruss.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Alternatives Wohnprojekt
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete