Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Vermisstenfall

Vermisstes Mädchen ist längst wieder zu Hause

19.02.2013 | 11:05 Uhr
Vermisstes Mädchen ist längst wieder zu Hause
Foto: Hayrettin Özcan / WAZ FotoPool

Duisburg. In vielen Duisburger Geschäften hängt derzeit eine Vermisstenmeldung, mit der die Bevölkerung um Mithilfe gebeten wird.

Gesucht wird ein 15-jähriges Mädchen aus Rheinhausen, das am 5. Februar dieses Jahres ihr Elternhaus verlassen hatte und nicht wieder zurückgekommen war. Nicht sofort jedenfalls. Denn inzwischen ist der Teenager längst wieder zu Hause, wie eine Nachfrage der NRZ bei der Polizei Duisburg ergab.

Augenscheinlich hatten die besorgten Eltern selbst die Initiative ergriffen und die Zettel mit dem Foto ihrer vermissten Tochter in der Stadtverteilt. Über deren Rückkehr waren sie wohl derart erleichtert, dass sie ganz vergessen haben, die Zettel wieder einzusammeln. (U.S.)


Kommentare
20.02.2013
13:16
Vermisstes Mädchen ist längst wieder zu Hause
von Malonis | #1

Schön, dass es so gut ausgegangen ist.

Aus dem Ressort
Taschendiebstahl: Bundesweit liegt Duisburg im Mittelfeld
Kriminalität
Im Gegensatz zum Bundestrend nahm die Zahl der Taschendiebstähle in Duisburg sogar ab. Aber auch im letzten Jahr zählte die Polizei 1121 Delikte. Die Aufklärungsquote ist nur gering, denn häufig sind reisende Banden die Täter.
Unfall in Duisburg-Homberg: Autofahrerin (48) stirbt
Unfall
Verkehrsunfall mit einer Toten in Alt-Homberg: In der Nacht auf Sonntag befuhr eine 48-jährige Pkw-Fahrerin gegen 2.45 Uhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Halener Straße. Aus bislnag ungeklärter Ursache prallte sie in Höhe des Uettelsheimer Weges vermutlich ungebremst gegen die Kante eines...
Erneute Polizei-Razzia in Duisburg-Marxloh
Polizei
Erneut hat die Polizei eine Razzia in zwei Vereinslokalen in Marxloh durchgeführt: Dabei gab es am Freitagabend vier vorläufige Festnahmen und vier Strafanzeigen. Die Beamten überprüften 53 Personen, erteilten mehrere Platzverweise und schlossen zusammen mit dem Sonderaußendienst des Ordnungsamtes...
Nach Verhaftung in Moskau - Duisburger CSD fordert Handeln
Homophobie
Nach der Verhaftung eines 24-jährigen Russen in Moskau fordern die Ausrichter des Duisburger CSD die Stadtspitze im Rathaus zum Handeln auf. Die Stadt solle die aktuelle Situation von Homosexuellen in Russland verurteilen. Die Lage in Russland müsse wieder stärker wahrgenommen werden.
Ein IT-Manager aus Duisburg im Trecker-Fieber
Freizeit
In einer weiteren Folge unserer Serie „Alte Schätzchen unterwegs“ stellen wir den Porsche-Traktor Diesel Junior 109, Baujahr 1962, von Stefan Lindner vor. Der IT-Manager aus Ungelsheim hat sich mit dem Trecker einen Kindheitstraum erfüllt. Das alte Schätzchen ist nicht nur im Karneval gefragt.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Käfertreff am Töppersee
Bildgalerie
Käfertreffen
430 Läufer beim TV Homberg
Bildgalerie
Rheindeichlauf
300 demonstrieren für DJK
Bildgalerie
Vereinsleben
Lacrosse
Bildgalerie
Sportarten