Das aktuelle Wetter Duisburg 4°C
Szene

Unterstützer des Djäzz protestieren am 29. Januar in Duisburg

22.01.2011 | 08:00 Uhr
Funktionen
Unterstützer des Djäzz protestieren am 29. Januar in Duisburg
Schon vor der Ratssitzung am 17. Januar demonstrierten Gäste des Djäzz gegen die geplante Schließung. Dieser Protest soll jetzt weitergehen. Foto: Alexandra Umbach / WAZ FotoPool

Duisburg. Die Unterstützer des Duisburger Djäzz gehen auf die Straße. Am 29. Januar protestieren sie in der Duisburger Innenstadt gegen die Sperrzeitverlängerung, die das Aus des Szenelokals bedeutet.

Die Unterstützer des Kulturclubs Djäzz gehen auf die Straße. Am 29. Januar wollen sie ab 12 Uhr mit einem Demonstrationszug auf die Bedeutung des Lokals aufmerksam machen. Die Polizei hat die Demonstration ohne Auflagen genehmigt.

Vom Averdunkzentrum, dem Sitz des Ordnungsamtes, soll es über die Königstraße bis zur Claubergstraße gehen. Die Route führt dann am Djäzz vorbei über die Börsenstraße, die Düsseldorfer Straße und zurück über die Königstraße bis zum Forum, wo eine Abschlusskundgebung mit zahlreichen musikalischen Beiträgen geplant ist.

Besucher und Musiker

Die Gruppe der Organisatoren setzt sich aus Besuchern des Djäzz und Duisburger Musikern zusammen, die in dem Lokal nicht nur einen Veranstaltungsort sehen, sondern auch einen wichtigen Pfeiler für das kulturelle Leben in der Stadt. Seit feststeht, dass das Djäzz aufgrund einer Sperrzeitverlängerung durch das Ordnungsamt zukünftig um 1 Uhr schließen muss, haben sich zahlreiche Freunde der Kultur zusammengefunden und kreative Protestformen entwickelt. Eine davon ist eine Fotoserie, in der Menschen ein Schild mit der Aufschrift „I Love Djäzz“ halten. Daran hat sich sogar schon NRW-Innenminister Ralf Jäger beteiligt. Weitere Informationen zur Demonstration: www.ilovedjaezz.de

Zlatan Alihodzic

Kommentare
Aus dem Ressort
NPD-Verband soll Internethandel für Punks gehackt haben
Kriminalität
Hinter dem Hackerangriff auf einen Online-Versand für Punks steckt womöglich ein NPD-Jugendverband. Bei der Attacke waren Daten ausspioniert worden.
Polizeipräsidentin: „Pegida ist rechtsradikal dominiert“
Pegida-Protest
Nur noch 300 Anhänger auf der Straße. 950 Gegendemonstranten stellen sich Aufmarsch entgegen. Hundertschaften sichern Kundgebungen in der Innenstadt.
Auch in Duisburg nehmen die Rettungseinsätze rapide zu
Notfall
Immer häufiger wählen die Menschen den Notruf - obwohl der Ärztliche Notdienst besser helfen könnte. Früher war die Hemmschwelle höher, die 112 zu...
237 Verstöße gegen Gewichts-Limit auf Duisburger A40-Brücke
Marode Rheinbrücke
Während der Sanierung am Wochenende durften nur Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen über die Brücke fahren. Die Fahrer erwartet nun ein Bußgeld.
Justiz stellt Verfahren um Zwergahorn-Klau in Duisburg ein
Kurioser Fall
Die Staatsanwaltschaft Duisburg beendet den kuriosen Fall um einen Zwergahorn auf einem Neudorfer Friedhof mangels hinreichenden Tatverdachts.
Fotos und Videos
Pegida-Demo in Duisburg
Bildgalerie
Pegida
Was ist ein "Tacken" - Weisse Bescheid!?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
Moscow Circus on Ice
Bildgalerie
Zirkus
Duisburg unter einer Schneedecke
Bildgalerie
Winterzauber
article
4192823
Unterstützer des Djäzz protestieren am 29. Januar in Duisburg
Unterstützer des Djäzz protestieren am 29. Januar in Duisburg
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/unterstuetzer-des-djaezz-protestieren-am-29-januar-in-duisburg-id4192823.html
2011-01-22 08:00
Duisburg