Unicef zeichnet Duisburger Schülerin als Botschafterin aus

150 Laternen bastelte Judith Schäfer für eine Lichterkette.
150 Laternen bastelte Judith Schäfer für eine Lichterkette.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ehrung des Kinderhilfswerks Unicef in der Frankfurter Paulskirche: Judith Schäfer (15) aus Duisburg überzeugte mit einer Aktion für Kinderrechte.

Duisburg.. Sie bastelt 150 Handlaternen, organisiert Ende des Jahres einen beeindruckenden Gottesdienst in St. Dionysis und setzt mit einer anschließenden Lichterkette ein wunderbares Zeichen für Kinderrechte. Judith Schäfer (15) aus Mündelheim hat sich mit dieser Aktion als Unicef-Junior-Botschafterin beworben und die 16-köpfige Jury überzeugt. Bei bundesweit 114 Aktionen mit 7500 Kindern und Jugendlichen zwischen drei und 17 Jahren schafft es die Gesamtschülerin unter die besten 20. In der Frankfurter Paulskirche erhielt sie dafür nun eine Anerkennungsurkunde.

Auf den Wettbewerb ist Judith Schäfer an einem Stand des Kinderhilfswerks im Innenhafen beim Weltkindertag im vergangenen September aufmerksam geworden. Damals bekommt sie richtig Lust, sich aktiv für Kinderrechte einzusetzen, die sie auf die selbst gebastelten Laternen schreibt.

Menschen bilden mit Laternen eine Lichterkette

Die Schülerin gewinnt den früheren Gemeindepfarrer Hermann Josef Scherer und den Mündelheimer Melo-Dio-Chor für einen Gottesdienst und ist „richtig nervös“, als sie vor 170 Menschen ihre Aktion erklärt. Aber als dann am Ende so viele Menschen mit ihren Laternen eine Lichterkette bilden, ist sie „einfach nur stolz und erleichtert, dass alles so funktioniert hat“.

Zur Ehrung in der Frankfurter Paulskirche ist Judith Schäfer mit ihren Eltern und ihrer Schwester Mara (8) gefahren. Extra schulfrei gab es dafür.

Foto mit der Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck

Das Fernsehen ist vor Ort, auch Model Eva Padberg oder Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten Joachim Gauck, die sich angeregt mit der Schülerin unterhielt und auch fotografieren ließ. Ein tolles Erlebnis für die 15-Jährige, die nun als Unicef-Junior-Botschafterin weitere Aktionen umsetzen will.

Man darf gespannt sein.