Das aktuelle Wetter Duisburg 0°C
Wirtschaft

Uni und Logistikbranche Hand in Hand

29.08.2012 | 17:22 Uhr
Funktionen
Uni und Logistikbranche Hand in Hand
Container-Terminal im Ruhrorter Teil des Duisburger Hafens.Foto: Ilja Höpping

Duisburg. „Wir werden für die wirklichen Talente Ablösesummen bezahlen. Das wird wie im Fußball.“ So beschrieb Hafen-Chef Erich Staake die baldige Zukunft des Arbeitsmarktes zum Auftakt von „Dialogistik“.

Hinter dem Wortspiel verbirgt sich eine Institution mit Sitz am Freihafen, die künftig Duisburger Unternehmen mit Informationsveranstaltungen und Beratungen zu den Themen Personal und Qualifizierung, effiziente Gestaltung von Logistikprozessen und nachhaltiges Wirtschaften unterstützen soll. Um die enge Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft dabei zu gewährleisten, stehen hinter „Dialogistik“ drei Forschungsprojekte unter Federführung der Uni Duisburg-Essen .

Deren Rektor, Prof. Ulrich Radtke, umriss die Bedeutung der Logistik vor etwa 100 Branchenvertretern im Restaurant „Schiffchen“ am Binnenschifffahrtsmuseum : Es handele sich inzwischen um die zweitgrößte Branche in Deutschland. Die Uni sei zum fünften Mal zur besten Logistik-Hochschule gewählt worden und gewappnet für die Kooperation mit der Wirtschaft: „Wir greifen auf eine breite Kompetenz zurück.“ Die Wissenschaft profitiere aber auch ihrerseits die Rückkopplung von der Zusammenarbeit mit den Unternehmen: „Die Wissenschaft braucht diese Impulse, um die richtigen Fragen zu stellen.“

Das Ruhrgebiet, gab sich Staake zuversichtlich, sei bei Bündelung aller Kräfte in der Lage, in der höchsten Logistik-Liga mitzuspielen ohne Schau vor den alten Namen an der Küste. Die letzten Jahre hätten das gezeigt mit den zahlreichen Ansiedlungen von europäischen Verteilzentren namhafter internationaler Logistikunternehmen.

Willi Mohrs

Kommentare
Aus dem Ressort
Krimiautor Dieter Ebels mordet in seiner Heimat Duisburg
Duisburg-Krimi
Schnell kommt der Duisburger Dieter Ebels in seinem Roman "Ruhrmord" zu Sache, zum Töten. Der Täter ist ein Psychopath. Dabei wirkt er ganz normal.
Poetry-Slammer Axel Stiller ist ein echter Wortakrobat
Poetry Slam
Axel Stiller ist Poetry-Slammer. Der Wahl-Duisburger stand schon einmal vor 1000 Metal-Fans in Wacken. In der „Oase“ war sein Auftritt intimer.
Duisburger HKM-Rentner fordern Anpassung der Betriebsrenten
Stahlindustrie
Die IG Metall fordert Betroffene auf, gegen die bisher unterbliebene Anpassung der Betriebsrenten bei HKM in Duisburg Widerspruch einzulegen.
Kunstunterricht mit Jürgen Becker in Buchholz
Kabarett
Jürgen Becker serviert seinem Publikum in der Klinikkultur nach zwei Stunden humoristischem Kunstunterricht zum Abschluss als Köbes ein Kölsch.
Stadt Duisburg will Marketing-Gesellschaft DMG auflösen
Stadt-Marketing
Die Stadt will die DMG, die Duisburger Marketing-Gesellschaft auflösen. Die Aufgaben werden verteilt unter Festivalbüro, Rathaus und Frische-Kontor.
Fotos und Videos
Prinzenkürung
Bildgalerie
Larneval
KG Wedauer Jungens
Bildgalerie
Karneval
Die Top Ten der Restaurants in Duisburg
Bildgalerie
Ausgehen in Duisburg
article
7038477
Uni und Logistikbranche Hand in Hand
Uni und Logistikbranche Hand in Hand
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/uni-und-logistikbranche-hand-in-hand-id7038477.html
2012-08-29 17:22
Duisburg,Uni,Dialostik,Logistik,Innenhafen,Wirtschaft
Duisburg